Schlafmohn

Vielfältige Verwendung in Medizin und Ernährung

Der Mohn gehört zu den ältesten Kulturpflanzen. Bereits in der griechischen Antike wurde der Schlafmohn als Schlafmittel für Kinder eingesetzt, was auf seinen morphinhaltigen Milchsaft zurückzuführen ist. Heute wird dieser im medizinischen Bereich für das Schmerzmittel Opium verwendet. Doch auch als Lebensmittel ist der Mohn sehr beliebt, so findet er sich in vielen Süßspeisen und als hochwertiges Öl wieder.

Mohnkapseln von Mohnblumen auf einem Feld
Mohnkapseln © Natalie Prinz - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Schlafmohn

Systematische Einteilung

  • Eudikotyledonen
  • Ordnung: Hahnenfußartige (Ranunculales)
  • Familie: Mohngewächse (Papaveraceae)
  • Unterfamilie: Papaveroideae
  • Gattung: Mohn (Papaver)
  • Art: Schlaf-Mohn

Der Schlafmohn ist eine Heilpflanze aus der Familie der Mohngewächse. Die Schlafmohnpflanze ist giftig und wird bis zu 1 ½ Meter hoch.

Inhaltsstoffe

Zu den Inhaltsstoffen des Schlafmohns gehören:

  • Alkaloide (z.B. Morphin) sowie
  • Schleimstoffe
  • Zucker
  • Proteine
  • Kautschuk
  • Meconsäure
  • Harz und
  • Wachs

Verwendung des Morphins

Aus Morphin wird zum Beispiel synthetisch das Heroin hergestellt.

Morphin wird für Patienten verordnet, die aufgrund einer schweren Erkrankung wie Krebs oder Osteoporose stärkste Schmerzen haben. Das Morphin wirkt hier schmerzlindernd. Auch zum Drogenkonsum wird Morphin verwendet.

Risiken

Egal in welcher Form es konsumiert wird, Morphin macht den Körper abhängig und verursacht schwere Entzugserscheinungen, wenn es nach längerer Zeit plötzlich nicht mehr konsumiert wird. Wird Morphin als Medikament oder Droge in zu hohem Umfang eingenommen oder gespritzt, so kann dies auch zum Tod führen.

Codein wirkt wesentlich leichter als Morphin und ist zum Beispiel in Hustensäften enthalten.

Medizinische Verwendung

Neben der bereits erwähnten Nutzung als Schmerzmittel findet Schlafmohn unter anderem in homöopathischer Zubereitung Anwendung. Hier hilft es bei

Anwendungsart

Die Fruchtkapseln des Schlafmohns können getrocknet und gemahlen und dann als Teeaufguss verwendet werden. Aus den Mohnkapseln wird in einem aufwändigen Verfahren Opium gewonnen.

Verwendung in der Küche und Kosmetik

Der Samen des Schlafmohns gibt Süßspeisen und Kuchen einen angenehmen Duft, der nussig riecht. Man findet die Samen zum Beispiel als Zutat in

Zusätzlich kann aus dem Schlafmohn auch

  • ein spezieller Milchsaft

gewonnen werden.

In der Küche werden daraus

hergestellt.

In Deutschland ist der Anbau von Schlafmohn verboten, in anderen Ländern wie zum Beispiel in Österreich jedoch erlaubt.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Schlafmohn

Interessante Artikel zum Schlafmohn

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen