Rosenwurz

Zur Steigerung der Leistungsfähigkeit

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Rosenwurz im Garten
Rosenwurz; Rhodiola rosea © emer - www.fotolia.de

Der Rosenwurz ist eine Pflanze mit vielen heilenden Eigenschaften. Mann kann daraus eine Tinktur machen, aber auch als Tee entfaltet er seine Wirkung. Er wird zum Beispiel bei Müdigkeit und Stress eingesetzt, doch auch bei sexuellen Störungen oder Wechseljahresbeschwerden soll die Pflanze helfen.

Einteilung der Kategorie Rosenwurz

Das Dickblattgewächs Rhodiola rosea, bei uns als Rosenwurz bekannt, kennen wir in Europa hauptsächlich als Steingartenpflanze. Rosenwurz wächst nicht nur in Gärten, sondern ist auch im Hochgebirge und in der Arktis anzutreffen.

Er sorgt für einen kontrollierten Stressabbau, stärkt die Konzentrationsfähigkeit, erhöht die natürliche Widerstandkraft und hilft dem Körper, sich an außergewöhnliche Belastungen anzupassen. Gerade bei hohen geistigen Anforderungen hat sich Rosenwurz bewährt. Bei regelmäßiger Einnahme soll sie Höhenangst lindern, Impotenz vermindern und auch Wirkung als Krebsprophylaxe zeigen.

Das Gewächs besteht aus männlichen und weiblichen Blüten, die sehr unscheinbar sind. Im Reifestadium bilden die Pflanzen braunrote Kapseln und erst dann wird Rosenwurz auffällig. Im Sommer hat die Pflanze einen typischen Rosenduft. In Asien kommen die Blätter und Wurzeln zur Anwendung.

In Europa bekommt man das Präparat als Tabletten, Extrakte oder Tee zu kaufen. Die Produkte werden aus der Wurzel gewonnen. Man kann es in der Apotheke und im Reformhaus kaufen oder direkt per Internet bestellen. Um seine Wirksamkeit zu erreichen, sollte Rosenwurz über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Kleinkindern und Schwangeren ist von einer Einnahme abzuraten.

Die Wirkungsweise von Rosenwurz ist wissenschaftlich noch nicht völlig abgeklärt, aber es ist nachgewiesen, dass einige Wirkstoffe die Gehirnzellen vor dem Einfluss von freien Radikalen schützen.

Grundinformationen zum Rosenwurz

Rosenwurz in der Natur

Rosenwurz in der Natur

Der Rosenwurz blüht in verschiedenen Farben in weiten Teilen Europas, Asiens, Afrikas und Nordamerikas. Seine Wurzel duftet nach Rosen.

  • 2666 Lesungen
  • 1 Kommentar
  • 3 von 5 Sternen
Rosenwurz in der Naturheilkunde

Rosenwurz in der Naturheilkunde

Rosenwurz wirkt sich gut auf das Gehirn aus: Leistungsfähigkeit, Konzentration und Gedächtnis werden dadurch gestärkt und Stress wird abgebaut.

  • 4728 Lesungen
  • 1 Kommentar
  • 3 von 5 Sternen

Allgemeine Artikel zum Thema Rosenwurz

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen