Heidekraut in der Natur und Heilkunde

Im Herbst ist das Heidekraut bestens bekannt als typische Grabbepflanzung, oder in herbstlichen Arrangements in Blumenkübeln und Blumenkästen. Aber auch in Beeten gehört es zu den beliebtesten Winterblühern, die als Dauerblüher oft monatelang erfreuen.

Merkmale, Arten und Standorte sowie Inhaltsstoffe und Verwendung des Heidekrauts als Heilmittel

In den Heidelandschaften sind die Heidekräuter beheimatet, man kennt sie als Erika.

Arten

Diese Gattung gehört zu der Familie der Heidekrautgewächse, die mit botanischem Namen als Ericaceae bezeichnet werden. Sie umfassen viele hundert Arten und die meisten haben ihre ursprüngliche Heimat im südlichen Afrika.

Zu den Arten gehören mitunter:

  • die Schneeheide
  • die Vielblütige Heide
  • die Baumheide
  • die Glocken-Heide
  • die Graue Heide und
  • Cornwall-Heide.

Standorte und Merkmale

Sie wachsen da, wo sonst nicht mehr viel wächst, sie sind anspruchslos und auch mit einem kargen Boden zufrieden. Manche Arten blühen auch im Sommer, so gibt es die so genannte Sommerheide und die Winterheide.

Umgangssprachlich meint man mit Heidekraut gewöhnlich die Calluna vulgaris. Diesen immergrünen Strauch gibt es in unterschiedlichen Wuchshöhen; in unseren Gefilden wird er in der Regel bis zu 50 cm hoch, in kargen Gegenden kann er sich noch flächendeckend ausbreiten und die ganze Landschaft mit seinen hübschen kleinen violettfarbenen Blüten verzaubern.

Die dünnen Stängel haben viele kleine Verästelungen von denen die unteren Äste sehr lang werden können. Seine kleinen harten und dunkelgrünen Blätter sind überlappend angeordnet und die kleinen Blüten, die es in unterschiedlichen Farbvariationen gibt, bilden lockere Trauben.

Inhaltsstoffe

Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen gehören

Medizinische Verwendung

Als Heilpflanze ist das Heidekraut weniger bekannt und doch findet es als solches Verwendung und verspricht Linderung bei einer Anzahl von Leiden.

Heidekraut in der Naturheilkunde
Heidekraut wirkt blutreinigend und harntreibend

In der Bachblütentherapie ist "Heather" eine der Blüten.

Wirkung

Das Heidekraut wirkt

  • harntreibend und
  • blutreinigend.

Anwendungsgebiete und -art

Volkstümlich kennt man es schon seit alters her und weiß, dass man in seinen Blüten

  • ein wirksames Sitzbad

gegen

nehmen kann. Überhaupt soll es bei

Wunder wirken. Gesammelt wird das Kraut und die Blüten; nachdem sie getrocknet sind, werden sie

aufgegossen. Dieser soll bei

  • allen Erkrankungen der Harnwege

helfen. Die Volksheilkunde kennt Kompressen mit Heidekraut, die bei

helfen sollen und auch bei

  • Gicht

lässt es sich gut anwenden.

Quellen:

  • Andrew Chevallier: Das große Lexikon der Heilpflanzen: 550 Pflanzen und ihre Anwendungen, Dorling Kindersley Verlag GmbH, 2017, ISBN 3831032327
  • Ingrid Schönfelder, Peter Schönfelder: Das neue Handbuch der Heilpflanzen: Botanik, Drogen, Wirkstoffe, Anwendungen, Kosmos, 2004, ISBN 3440093875
  • Mannfried Pahlow: Das große Buch der Heilpflanzen: Gesund durch die Heilkräfte der Natur, Nikol Verlagsgesellschaft, 2013, ISBN 3868201912
  • Karin Buchart, Miriam Wiegele, Andreas Leitner: Die Natur-Apotheke: Das überlieferte und neue Wissen über unsere Heilpflanzen, Servus, 2019, ISBN 9783710401718
  • Vital Experts: HEILPFLANZEN - Das Naturheilkunde Buch, 2019, ISBN 1713160064
  • Ursel Bühring: Alles über Heilpflanzen: Erkennen, anwenden und gesund bleiben Kindle Ausgabe, Verlag Eugen Ulmer, 2007, ISBN 3800149796
  • Ursel Bühring: Heilpflanzenrezepte: Die besten aus der Freiburger Heilpflanzenschule, Verlag Eugen Ulmer, 2014, ISBN 3800179962
  • Siegrid Hirsch: Kräuter-Rezeptbuch: Hausmittel & Salben, Säfte & Marmeladen, Kräuterwein & Liköre, Essig & Öl, Freya, 2014, ISBN 3902540001
  • Peter Emmrich: Kurzcharakteristik Die Kraft der Heilpflanzen, Weg zur Gesundheit, 2017, ISBN 3925207317
  • Bernhard Uehleke, Johannes Mayer, Kilian Saum: Handbuch der Klosterheilkunde: Neues Wissen über die Wirkung der Heilpflanzen. Vorbeugen, behandeln und heilen, Zabert Sandmann, 2008, ISBN 3898832260
  • Peter Spiegel: Das BLV Heilkräuter-Buch: Gesundheit aus der Natur, BLV, ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH, 2013, ISBN 3835409751

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft. Wie wir arbeiten und unsere Artikel aktuell halten, beschreiben wir ausführlich auf dieser Seite.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Bildnachweise:
  • erika © sylwia2007 - www.fotolia.de
  • heather © Monika Adamczyk - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema