Badeärzte & Kurärzte

Medizinische Betreuung der Patienten bei einer ambulanten oder stationären Kur

Badeärzte und Kurärzte planen die individuellen Anwendungen und beraten den Patienten während der Kur in allen medizinischen Fragen. Dazu gehören medizinische Bäder und Packungen, Inhalationen, Massagen, Bewegungstherapie oder Kneippsche Anwendungen.

Portrait eines Arztes mit seiner Helferin, beide in weißen Kitteln, lächelnd
Portrait of a doctor and his co-worker © János Gehring - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Badeärzte & Kurärzte

Badeärzte und Kurärzte sind vorwiegend in Heilanstalten tätig und beschäftigen sich mit der Entwicklung und Anwendung von

  • Heilbädern und
  • Kuren.

Mag der Begriff des "Badearztes" (Balneologen) heute auch etwas altmodisch anmuten, hat er doch einen immer noch aktuellen Hintergrund.

Tätigkeitsfelder

Die so genannte Balneologie - die Lehre der therapeutischen Anwendung natürlicher Heilquellen, Heilgase und Peloide - beschäftigt sich mit allen Aspekten von

Als Begründer der wissenschaftlichen Balneologie gilt Emil Osann. Zum Fachgebiet der Balneologie gehören

  • die Balneotherapie
  • die Balneotechnik (Herstellung von Heilbädern und Bau von Bädern)
  • die Balneochemie
  • auch Hydrochemie (Analyse von chemischen Zusammensetzungen der Heilwässer und deren Wirkung auf den Organismus) und
  • die Balneophysik.

Anwendungen

Die Balneologie wird sehr häufig in Kuren angewendet, deshalb sind viele Kurärzte auch ausgebildete Balneologen. Im Sprachgebrauch sind jedoch die geläufigeren Begriffe "Badearzt" und "Kurarzt" besser verankert.

  • Die Bädertherapie

ist eine Behandlungform mit aus Heilquellen stammendem Wasser, das einen höheren Gehalt an gelösten Stoffen (zum Beispiel Mineralstoffen) aufweist. Auch innerliche Anwendungen wie zum Beispiel Trinkkuren und Inhalationen zählen zur Balneotherapie. Sehr bekannt ist auch

die ebenfalls von Bade- und Kurzärzten durchgeführt werden kann.

Ausbildung

Bade- und Kurzärzte verfügen über

  • ein abgeschlossenes medizinisches Studium,

das in der Regelstudienzeit 12 Semester und 3 Monate beträgt. Im Anschluss haben sie möglicherweise

abgeschlossen. Bade- und Kurärzte können ihren Facharztabschluss aber zum Beispiel auch in der Physiotherapie erreicht haben oder ihre Schwerpunkte in der Rehabilitationstherapie setzen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Badeärzten und Kurärzten

Allgemeine Artikel zum Thema Badeärzte & Kurärzte

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen