Studenten brauen das stärkste Bier Österreichs mit 15 Volumenprozent Alkohol

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Wer von diesem Bier trinkt, sollte danach sein Auto lieber stehen lassen: Studierende der österreichischen Fachhochschule Wels haben einen Gerstensaft mit 15 Volumenprozent Alkohol gebraut.

Das "Fifteen" getaufte Gebräu hat damit dreimal mehr Alkohol als gewöhnliches Bier. Die vier Frauen, welche das stärkste Bier Österreichs mitentwickelten, sind überzeugt, sogar noch auf 18 Volumenprozent kommen zu können. Möglich machte dies laut der FH eine spezielle Bierhefe. Somit werde das Gebräu rein durch Vergärung und nicht mit Hilfe von technischen Tricks wie Aufkonzentrierung durch Einfrieren hergestellt.

Bei der Entwicklung standen den Studentinnen auch schottische Whiskybrauer beratend zur Seite, hieß es. Von dort kommt auch das angeblich stärkste Bier der Welt "Sink the Bismarck" mit 41 Volumenprozent Alkohol.

Allerdings hinterfragt die FH Wels, ob es sich dabei noch um ein Bier oder nicht schon um einen Schnaps handelt.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu dieser News

  • 90 Bewertungen
  • 1171 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?n=44938

Einsortiert in die Kategorien:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Bier

Bierdurst auf dem Oktoberfest macht arm

Teurer Spaß: Auf dem Münchner Oktoberfest vom 17. September bis zum 3. Oktober klettert der Preis für die Maß Bier erstmals über die Grenze vo...