FX-Mayr-Kur

Eine Kur bei der die Kombination von Schonung, Säuberung und Schulung angewendet wird

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Blondes Mädchen mit rosa Spaghettiträgern trinkt aus einem Glas Milch
milk © Coka - www.fotolia.de

Die FX-Mayr-Kur basiert auf der bewährten Methode der Entschlackung von Körper und Darm. Der Körper wird durch Teefasten geschont, Bittersalz hilft beim Abführen von Schlacken und Bauchatemübungen schulen verlorengegangene körperliche Funktionen.

Inhaltsverzeichnis

[Verbergen]
Werbung

Die FX-Mayr-Kur gehört zu dem Heilfasten, das in der Regel in einer Klinik oder auch einem Sanatorium durchgeführt wird. Solch ein Heilfasten dauert zumeist eine Woche und sollte allerdings schon im Vorfeld der Kur mit dem Verzicht einiger Speisen eingeleitet werden. Fettes und Frittiertes zählen ebenso dazu, wie etwa Süßigkeiten, Kaffee oder auch Alkohol.

Die FX-Mayr-Kur selbst beginnt dann mit einer Darmentleerung, auf die dann nur noch altbackene Semmel und Milch folgen. Milch und Brötchen begleiten einen durch das Heilfasten bis zum letzten Tag, wobei ab einem bestimmten Tag auch 30 bis 50g Eiweiß ergänzend hinzukommt. An Getränken sind während der Kur im Prinzip nur Tee erlaubt.

Begleitet wird die Kur, die nur wenige diätische Hintergründe aufzeigt, mit Meditationen, Yoga und ähnlichem, sowie Wanderungen in der Gruppe. Auch für Zuhause gibt es Anleitungen zur Durchführung der FX-Mayr-Kur, doch sollte man beide Varianten mit Vorsicht genießen.

Entlastungstage für den Organismus sind nicht das Schlechteste, doch beim Heilfasten wird dem Körper gänzliche Nahrung enthalten und kann neben zahlreichen Mangelerscheinungen auch bis zum Tod führen. Als geeignete Diätmethode ist von der FX-Mayr-Kur abzuraten.

Themenseite teilen

Allgemeine Artikel zur FX-Mayr-Kur

Verwandte Themen