Die Vorhaut - Hält die Eichel des Penis feucht und geschmeidig und schützt sie

Grafik männliches Geschlechtsorgan, Hoden

Durch das Präputium wird die Eichel des Penis vor äußeren Einflüssen geschützt

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Als Vorhaut oder Präputium bezeichnet man beim Mann die Haut, die die Eichel des Geschlechtsorgans umgibt. Sie dient zum Schutz der Eichel.

Bei der Vorhaut, die man auch als Präputium bezeichnet, handelt es sich um eine verschiebbare Hautduplikatur, die die Eichel (Glans penis) des Mannes bedeckt. Auch Frauen verfügen über eine Vorhaut, die man als Klitorisvorhaut bezeichnet.

Anatomie

Die Vorhaut ist verschiebbar und kann hinter die Eichel zurückgezogen werden. Unterteilt wird sie in Außenblatt und Innenblatt. Da die beiden Blätter nicht miteinander verwachsen sind, können sie gegeneinander verschoben werden.

Im nicht zurückgezogenen Zustand falten sie sich an der Spitze des Penis zusammen. Während das Außenblatt aus äußerer Haut besteht, handelt es sich bei der Innenhaut um eine Schleimhaut mit einem Plattenepithel, das unverhornt ist.

In den meisten Fällen ist das Vorhaut-Innenblatt bei Neugeborenen mit der Eichel verklebt, was man als Konglutination bezeichnet. Zumeist kommt es während der ersten zwei Lebensjahre zur Lösung der Verklebung.

Auf der unteren Seite der Vorhaut befindet sich die Vorhautnaht (Raphe praeputii), eine sichtbare Verwachsungslinie. Diese wird über das Vorhautbändchen (Frenulum praeputii) zur Penisnaht fortgesetzt. Bei dem Vorhautbändchen handelt es sich um eine Hautfalte, die zwischen der Eichel und dem Vorhaut-Innenband liegt.

Funktion und Hygiene

Aufgabe der Vorhaut ist es, die Eichel des Penis feucht und geschmeidig zu halten. Eine weitere Funktion ist der Schutz der Eichel vor

Bei unzureichender Hygiene des Penis kann sich die so genannte Vorhautschmiere (Smegma), die von abgeschilferten Epithelzellen gebildet wird, ansammeln. Dieses Smegma muss regelmäßig entfernt werden, da es sonst zu einer Vorhautentzündung kommen kann.

Bis zur Pubertät braucht die Vorhaut keine spezielle Pflege

Arzt mit weißem Kittel und blauem Stethoskop im Ohr untersucht einen Jungen
A sick young patient being examined by a medical doctor © Leah-Anne Thompson - www.fotolia.de

Jungen sollten bereits im frühen Kindesalter lernen, dass die tägliche Hygiene ihres Penis wichtig ist. Hierfür reicht es vollkommen aus, wenn Jungen ihren Penis mit warmen Wasser abspülen.

Die Vorhaut spielt noch keine Rolle bei der Reinigung, da diese meist noch recht straff am Penis haftet. Unter den Fachleuten wird das als Vorhautverklebung bezeichnet, welche sich bis zum Eintritt in die Pubertät löst.

Eltern sollten niemals versuchen, gewaltsam die Vorhaut zurückzuziehen. Das könnte zu schmerzhaften Verletzungen und sogar zu Entzündungen führen. Im Laufe der Zeit löst sich diese Verklebung von selbst und die Jungen können dann die Vorhaut leicht zurückzuziehen, um den Peniskopf, die Eichel, zu reinigen.

Hygiene, um Entzündungen zu vermeiden

Besonders ab dem Eintritt in die Pubertät müssen Jungen täglich dafür sorgen, dass der Penis sorgfältig gereinigt wird, in dem man die Spitze freilegt. Im Tagesverlauf wird eine Flüssigkeit gebildet, die die Eichel geschmeidig hält. Spült man diese nicht regelmäßig ab, so können sich Bakterien und Keime ansiedeln und es entstehen sehr unangenehme Gerüche.

Jungen ab einem Alter von 14 Jahren können sich allein von einem Kinderarzt beraten lassen, wenn sie Fragen zur täglichen Hygiene haben.

Beeinträchtigungen und Erkrankungen der Vorhaut

Obwohl die Vorhaut dem Schutz der Eichel dient, kann sie auch Probleme verursachen.

Vorhautverengung

Die Vorhaut des Penis dient zwar zum Schutz der Eichel, kann aber auch zu Beeinträchtigungen führen. Ist die Vorhaut zu eng, spricht man von einer Phimose (Vorhautverengung). Dabei kann die Vorhaut nicht oder nur unter Schmerzen hinter die Eichel zurückgezogen werden.

Für eine Behandlung wird die Vorhaut entweder teilweise oder auch ganz chirurgisch entfernt. Bei leichteren Fällen reichen auch konservative Maßnahmen wie Salbenbehandlungen aus.

Bübchens Vorhaut braucht Zeit

Kleinkind und Baby in Badewanne mit viel Schaum
Small child in bath © Fanfo - www.fotolia.de

Gewissenhafte Eltern sorgen sich immer wieder, wenn sie die Vorhaut ihres Kleinkindes beim Waschen nicht zurückziehen können. Das ist auch gar nicht nötig, schreibt der Kinderarzt Dr. Andreas Busse in der Apothekenzeitschrift BABY und die ersten Lebensjahre.

Bei kleinen Buben ist die Vorhaut meist noch mit der Eichel verklebt. Sie kann und muss auch gar nicht zurückgezogen werden. Sie löst sich mit der Zeit von selbst – erst dann kann sie zur Reinigung bewegt werden. Mit etwa fünf Jahren sollte das möglich sein.

Auf keinen Fall darf man das Häutchen mit Gewalt zurückziehen – es kann reißen. Durch die vernarbten Risse wird die Vorhaut dann wirklich zu eng und muss operativ geweitet werden.

Zu kurzes Vorhautbändchen

Ein weiteres Vorhautproblem ist ein zu kurzes Vorhautbändchen (Frenulum breve). Auch in diesem Fall ist ein Zurückziehen der Vorhaut nur sehr schwer möglich.

Es kann sogar zu einem Abknicken des Penis kommen. Außerdem besteht die Gefahr, dass das Frenulum bei mechanischer Überbelastung reißt, wodurch starke Blutungen auftreten können. Als Therapie wird zumeist eine Operation durchgeführt, bei der das Frenulum entweder durchtrennt, verlängert oder entfernt wird.

Vorhautentzündung

Eine Erkrankung der Vorhaut ist die Posthitis (Vorhautentzündung). Diese kann durch mangelnde Hygiene, Verklebungen oder Phimosen verursacht werden. Oftmals kommt es dabei auch zu einer Entzündung der Eichel (Balanoposthitis).

Zu den Beschwerden gehören:

Treten die Entzündungen häufiger auf, wird zu einer Beschneidung geraten.

Beschneidung

Als Beschneidung bezeichnet man die operative Entfernung der Vorhaut. Diese wird jedoch nicht nur aus medizinischen Gründen vorgenommen. In Kulturen wie dem Judentum und dem Islam wird eine Beschneidung auch aus religiösen und rituellen Gründen durchgeführt.

Grundinformationen zur Vorhaut

  • Die Vorhaut - Hält die Eichel des Penis feucht und geschmeidig und schützt sie

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Testikel - Querschnitt © marc osborne - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema