Lunge von ehemaligen Rauchern profitiert von einer gesunden Ernährung

Tomaten, Äpfel und Bananen bremsen den Rückgang der Lungenfunktion

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
2 Bananen, ein Apfel, Orangen, Zitrone in weißer Schüssel

Mit steigendem Alter sinkt Schritt für Schritt die Kraft der Lunge. Da Raucher durch ihren Nikotinkonsum das Lungengewebe schädigen, schreitet der Verfall bei ihnen besonders schnell voran und auch nach dem Rauchstopp bleiben die schlechteren Bedingungen bei ihnen bestehen.

Um das Abnehmen der Lungenfunktion bewusst auszubremsen, spielt offenbar gesunde Ernährung eine zentrale Rolle. Vor allem Äpfel, Bananen und Tomaten können offenbar zum einen die Einsekundenkapazität der Lunge (FEV1) und zum anderen die Vitalkapazität (FVC) bewahren.

Beobachtungsstudie zur Auswirkung der Ernährung auf die Lungenfunktion

Die Ergebnisse basieren auf einer europäischen Studie. Diese arbeitete mit 680 Freiwilligen aus Deutschland, Großbritannien und Norwegen, die an der "European Community Respiratory Health Survey" teilnahmen. In dieser großen Beobachtungsstudie werden Lebensgewohnheiten und gesundheitliche Verfassung seit 1990 regelmäßig überprüft. Eine aktuelle Untersuchung der Lungenfunktion wurde nun mit den Ernährungsgewohnheiten in Zusammenhang gebracht.

Für alle 680 Teilnehmer war der Rückgang der Lungenfunktion am kleinsten, wenn sie viel Obst und Gemüse konsumierten. Durch Bananen und Äpfel sank der FEV1-Wert pro Jahr um 3,59 Milliliter und der FVC-Wert um 3,69 ml im Jahr langsamer. Am größten war der Zusammenhang aber bei Tomaten: Hier verlangsamte sich das Absinken der FVC-Werte um 4,5 ml im Jahr.

Vor allem Ex-Raucher profitieren

Noch deutlicher wurde das Zusammenspiel aus Ernährung und Erhalt der Lungenkraft, wenn sich die Forscher nur die Teilgruppe der Ex-Raucher ansahen. Wer dem Nikotin abgeschworen hatte und gleichzeitig eine günstige Ernährung aufwies, konnte den Rückgang der FVC- und der FEV1-Werte binnen zehn Jahren um 80 Milliliter bremsen.

Die Beobachtungsstudie kann keine Aussagen über den Grund des Zusammenhangs liefern, doch die Forscher vermuten, dass es vor allem die Flavonoide sind, die den Zellen der Lunge helfen. Die antioxidative Wirkung bremst vermutlich das Absterben und hilft gleichzeitig bei der Reparatur beschädigter Zellen, die noch zu retten sind.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: fruit bowl © Liv Friis-larsen - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Immunsystem

Popel essen ist gut für die Gesundheit

Der Innsbrucker Lungenfacharzt Friedrich Bischinger berichtete, dass das Bohren in der Nase und auch das Verspeisen der Popel die Gesundheit f...

Seitenstechen

Das Phänomen Seitenstechen

Seitenstechen haben nicht nur Anfänger, sondern auch Eliteläufer machen ihre Erfahrungen damit. Meistens fühlt man das Seitenstechen im rechte...