Augenbrauen - Schützen die Augen und verstärken die Wirkung eines Gesichtsausdrucks

Nahaufnahme rechtes Auge einer Frau, Augenfarbe grün-braun

Die Brauen unterstützen die Wimpern in ihrer Schutzfunktion; häufig werden sie gezupft, um dem Schönheitsideal zu entsprechen

Als Augenbrauen bezeichnet man die kurzen Härchen, die sich über den Augenhöhlen befinden. Sie schützen die Augen vor Nässe und Sonneneinstrahlung. Die Augenbrauen verursachen nur selten Beschwerden. Manchmal werden sie aber aus ästhetischen Gründen operativ korrigiert.

Aufbau

Die menschlichen Augenbrauen befinden sich rund zwei Zentimeter über den Augen und verlaufen an der Oberseite der Augenhöhle entlang. Ihre Farbe ist in der Regel dieselbe, wie die Haarfarbe der Kopfhaare. Meistens sind die beiden Augenbrauen voneinander getrennt.

Monobrauen

Bei manchen Menschen können sie aber auch zusammenwachsen, was man als Synophrys, Rätzel oder Monobraue bezeichnet. In diesem Fall ist die sonst haarlose Glabella zwischen den Brauen ebenfalls behaart. In bestimmten zentralasiatischen Regionen werden diese zusammengewachsenen Augenbrauen auch als besonderes Schönheitsmerkmal angesehen.

Muskeln

Zu den Gesichtsmuskeln, die für die Augenbrauen wichtig sind, gehören:

  • der Augenbrauenrunzler (Musculus corrugator supercilii)
  • der Augenbrauenheber (Musculus frontalis)

Der Augenbrauenrunzler zieht die gesichtsmittige Seite der Brauen nach unten und bewirkt auf diese Weise das Stirnrunzeln. Der Augenbrauenheber, der auch als Kopfhaubenmuskel oder Stirnmuskel bezeichnet wird, verläuft auf ganzer Breite von der Stirn bis zum Ansatz der Haare und sorgt für das Anheben der Augenbrauen.

Stärke der Augenbrauen geben Hinweis auf Konjunktur - Das hat die Financial Times entdeckt

Frau zupft sich die Augenbrauen mit einer Pinzette (Nahaufnahme)
Young woman plucking eyebrows with tweezers close up © Africa Studio - www.fotolia.de

Die englische Wirtschaftszeitung "Financial Times" will jetzt entdeckt haben, dass eine boomende Konjunktur, oder aber magere Krisenjahre, am Schwung der Augenbrauen von Frauen abgelesen werden können.

Nicht nur die Rocklänge variiert je nach Wirtschaftslage, sondern auch die Augenbrauendichte. In den 1930er Jahren waren Augenbrauen so dünn, dass der Betrachter schon zweimal hinschauen musste, um sie überhaupt zu erkennen, während in den 1980er Jahren ein Wildwuchs an den Augenbrauen gang und gäbe war. Damals ging es allen gut.

Doch wie sieht das derzeit aus? Trotz Krisenjahren trägt manche Frau dichte Augenbrauen. Das täuscht jedoch, denn das gilt nur für das Durchschnittsauge.

Die Augenbrauen der Präsidentengattinnen sprechen eine andere Sprache: sowohl Carla Bruni, als auch Michelle Obama halten es mit einem Strich, die eine linien-, die andere bogenförmig. Wenn das kein Hinweis auf eine Krise ist?

Aussehen und Funktionen

Farbe und Form der Augenbrauen sind von Mensch zu Mensch verschieden. Manchmal werden sie aus ästhetischen Gründen auch verändert. Die Ästhetik ist aber nicht die Hauptaufgabe der Augenbrauen.

Schutz

Stattdessen schützen sie die darunter liegenden Augen vor:

  • Nässe, die die Stirn herabläuft
  • Staub- und Dreckpartikeln
  • zu starker Einstrahlung von Sonnenlicht

Zusätzlich sorgen sie für die Unterstützung der Wimpern.

Mimik

Darüber hinaus können die menschlichen Augenbrauen auch bestimmte Gesten wie Verwunderung, Ärger oder Freude ausdrücken. So werden die Augenbrauen zum Beispiel hochgezogen, um Verblüffung, Angst oder Aufmerksamkeit zu signalisieren. Zieht man sie zusammen, kann dies auch für Zorn stehen.

Das Hochziehen hat in manchen Kulturen eine spezielle Bedeutung:

  • in pazifischen Ländern steht dies für Zustimmung
  • in Arabischen Ländern, der Türkei und Griechenland steht dies für Ablehnung und
  • in südamerikanischen Ländern ist es eine Zahlungsaufforderung.

Zudem spielen die Augenbrauen laut Studien eine besondere Rolle beim Erkennen von Gesichtern, was durch das Entfernen der Brauen generell schwerer fällt.

Der Augengruß

Die Augenbrauen werden auch - wenn auch unbewusst - zum Begrüßen verwendet; Humanethologen bezeichnen diese Art der Kommunikation als Augengruß. Dieser wird vor allen Dingen bei Personen, die sich etwas weiter entfernt befinden, angewandt.

Als erstes wird dabei ein Blickkontakt hergestellt. Es folgt ein kurzes Anheben des Kopfes und dann hebt man für etwa eine Sechstelsekunde die Brauen kurz an und senkt sie sofort wieder.

Gleichzeitig kommt es meist zu einem Lächeln und schließlich nickt man der Person kurz zu. Dieses Verhaltensmuster wurde in den 60er Jahren von Irenäus Eibl-Eibesfeldt, einem Verhaltensforscher und Evolutionsbiologen anhand von Zeitlupenaufnahmen analysiert.

Schönheitsideale

An den Augenbrauen werden viele Schönheitideale festgemacht
An den Augenbrauen werden viele Schönheitideale festgemacht

Das Verändern der Augenbrauenform zählt zu den gängigen Schönheitsidealen. So werden die Brauen in vielen Fällen mithilfe einer Pinzette gezupft; auch das Absengen oder eine Wachsbehandlung sind mögliche Varianten.

Zupft man die Augenbrauen über einen längeren Zeitraum, ist es möglich, dass die Haare nicht mehr nachwachsen. Doch auch der Trend zu buschigen Augenbrauen ist bekannt.

Zudem ist das Färben der Brauen beliebt. Auf diese Weise kann man zu lichte Brauen verdichten und dem Gesamtbild in Sachen Make-up mehr Intensivität verleihen.

Natürlichkeit ist bei Augenbrauen wieder gefragt

Blonde junge Frau mit blauen Augen fasst sich an die Schulter und sieht nach oben
Close-up of beautiful face with long hair © Solovieva Ekaterina - www.fotolia.de

Wie schon in den Jahren zuvor geht der Trend weiter in Richtung Natürlichkeit. Rasierte Augenbrauen und Permanent Make-Up werden mehr und mehr zum absoluten No-Go und das richtige Zupfen immer wichtiger. Ein leichter Bogen, nicht zu schmal, so sollte es aussehen. Die ideale Brauenform lässt sich am leichtesten mit dem sogenannten Bleistift-Test festellen.

Wird der Stift senkrecht neben den Nasenflügel gehalten, kann man mit einem Blick sehen welche Haare noch entfernt werden müssen. Alles zwischen Stift und Nase kann weg. Bei der Breite genügt es meist schon die kleinen, schwarzen Haare unterhalb der Braue zu zupfen.

Wer zusätzlich die normale, helle Gesichtsbehaarung entfernt, muss sich allerdings auf ein stärkeres Nachwachsen einstellen. Schmerzempfindliche Personen können mit einem Eiswürfel die Haut etwas vorkühlen.

Stylingtrend rasierte Augenbrauen

Auf den Laufstegen lassen sich immer öfter seltsame Anwandlungen beobachten: rasierte oder retuschierte Augenbrauen. Immer mehr Models werden von den Designern in dieser Richtung gestylt. Oftmals verleiht die Augenbrauenrasur den Mädchen ein etwas krankes, weltfremdes Aussehen.

Die New York Times setzt diesen Trend in Verbindung mit der Finanzkraft, die durch die aktuellen wirtschaftlichen Umstände eingeschränkt ist. Der Trend, im Gesicht "oben ohne" zu tragen, ist allerdings kein Neuer: Skandal-Musiker Marilyn Manson trägt ihn seit Jahren, und schon im 16. Jahrhundert schmückte sich Elisabeth I. damit, um den Eindruck einer höheren Stirn zu vermitteln.

GB: "Monobrauen" bei Männern sind total out

Gesichtsausschnitt eines alten Mannes mit grauen Locken und Schnurrbart
Rentner © Ademoeller - www.fotolia.de

Buschige Neandertaler-Augenbrauen sind mittlerweile auch bei Männern total out. So ist es kaum verwunderlich, dass in Großbritannien mittlerweile rund 40% der Männer Schönheitsbehandlungen an ihren Augenbrauen vornehmen und somit diese auch epilieren lassen. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet hierüber, dass sich somit die Anzahl der männlichen Behandlungen innerhalb nur eines Jahres verdoppelt hat.

Anlass der Augenbrauen-Behandlungen sind zunächst in den meisten Fällen Bewerbungsgespräche oder auch eine Hochzeit, wobei viele der einstigen "Monobrauen-Männer" (zusammengewachsene Augenbrauen) auch später immer wieder zur Nachbehandlung gehen. Doch auch in diesem Bereich gilt für den Mann von heute nicht ein typisch weibliches epiliertes Brauen-Antlitz zu zeigen, sondern ein dezentes und gepflegtes Make-over im Stil von Jude Law.

Der perfekte Augenaufschlag - Augenbrauen-Mode ist im Wandel

Der Trend geht hin zu gepflegten natürlich wirkenden Augenbrauen

Junge Frau schaut in Handspiegel und zupft sich die Augenbrauen
eye brow beauty treatment © .shock - www.fotolia.de

Modestile unterliegen einem Wandel. Bis vor einiger Zeit galt es als modern und feminin, wenn Damen sich die Augenbrauen zu einem sehr dünnen Strich zupfen ließen. Doch Stars wie Emma Watson haben gezeigt, dass es auch anders geht. Der aktuelle Trend geht zurück zur Natürlichkeit.

Die gepflegte Natürlichkeit wird 2010 höher gehandelt, als der dünne Strichbogen, der mehr und mehr als billig angesehen wird. Über Geschmack lässt sich natürlich streiten, aber definitiv out und keiner Frau zu empfehlen ist ein Dauer-Make-up. Unfälle können die Psyche wirklich belasten. Man denke nur an Daniela Katzenberger, der nach einer Dauer-Make-up-Behandlung die Augenbrauen im Gesicht zu hoch gerutscht waren.

Gepflegte natürlich aussehende Augenbrauen

Auch der natürliche Look bedarf aber einer gewissen Pflege. Kosmetikstudios können auch Kunden mit einem Wunsch nach natürlichen Augenbrauen helfen, indem nur wirklich überschüssige Härchen, wie etwa zwischen eigentlichen Augenbrauen, entfernt werden. Übrigens werden auch Männer zunehmend Gäste in Kosmetikstudios. Auch für sie gilt gepflegtes Aussehen als wichtig in Beruf und Liebe.

Augenbrauen - dick ist in

Wem das wöchentliche Zupfen seiner Augenbrauen ein schmerzlicher Graus war, dürfte diese Nachricht erfreuen:

Der neueste Trend aus Hollywood zeigt fast naturbelassene Augenbrauen in den Gesichtern der Stars. Um es dennoch ordentlich aussehen zu lassen, sollte man lediglich Sorge tragen, keine Monobraue gedeihen zu lassen. Anschließend die Härchen mit einem Brauenstift betonen - et voilà! Keira Knightley hat Konkurrenz bekommen.

Zweifelhafter Trend: Claudia Schiffer trägt in Cannes gebleichte Augenbrauen

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die einen ganzen Look bestimmen können. Als Claudia Schiffer in diesem Jahr in Cannes gesichtet wurde, rätselte die Presse und Fashion-Liebhaber gleichermaßen, wieso ihr Gesicht so verändert aussah.

Dabei geht die Schiffer nur mit der Mode, und bleicht sich die Augenbrauen. Auch bei Jason Wu, Valentino sowie Marc Jacobs wurden die Models in dieser Saison mit gebleichten Augenbrauen auf den Laufsteg geschickt.

Die Modelegende hatte indes kräftig geschminkte Smokey-Eyes, durch die in ihrem Gesicht ein heftiger Kontrast entstand, der jedoch auf den ersten Blick nicht erklärbar war. Ob sich dieser Trend auch bei Normalos durchsetzt, bleibt abzuwarten, zumal man dafür unbedingt zum Friseur gehen sollte. Wer mit Bleiche in Augennähe hantiert, kann sich ernsthafte Verletzungen zufügen.

Beschwerden durch ein Augenbrauenpiercing

An den Augenbrauen treten nur selten Beschwerden auf. In manchen Fällen kann es durch mechanische Einwirkungen, wie z.B. bei einem Augenbrauenpiercing, zu Verletzungen oder Entzündungen an den Brauen kommen. So sind bei einem Piercing der Augenbrauen, bei dem die Brauen mit einem Schmuckstück verziert werden, Entzündungen im Bereich des Möglichen.

Manchmal können bestimmte Materialien eines Schmuckstücks allergische Reaktionen in der Region der Augenbrauen auslösen. Bei fachgerechter Durchführung und Verwendung des richtigen Schmucks ist dies aber nur selten der Fall.

Sinn und Zweck eines Liftings

Häufig werden an den Augenbrauen operative Korrekturen wie ein Brauenlifting durchgeführt, um die Augenbrauen zu verschönern. Dabei hebt man zu tief liegende Augenbrauen an und glättet zugleich umliegende Falten.

Ein solcher Eingriff wird zumeist vorgenommen, wenn die Brauen altersbedingt absinken, da das Bindegewebe im Laufe der Jahre an Elastizität verliert, wodurch es zu einem Überschuss an Haut kommt, der auf die Augenlider drückt.

Die Folge davon kann ein unschön anzusehender Gesichtsausdruck sein. Bei einem Lifting der Augenbrauen verbessert man die Lage der Brauen wieder oder gestaltet sie neu, wovon das ganze Gesicht profitiert.

Grundinformationen zu Augenbrauen

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: hazel eyes © quayside - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: The best woman eyes © Kurhan - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema