Überwürfe - Funktion, Einsatzbereiche und sinnvolle Stoffe

Überwürfe verleihen der Couchgarnitur einen neuen Look oder verdecken unansehnliche Flecken und Schäden im Stoff. Mit Überwürfen und Hussen können Sofas und Sessel zu einem richtigen Blickfang im Wohnzimmer werden. Damit die neue Optik lange Zeit erfreut, sollte schon die Auswahl des Stoffes bedacht getroffen werden. Lesen Sie über die Einsatzbereiche von Überwürfen und holen Sie sich Tipps zur Auswahl.

Die Vielfalt der Überwürfe

Überwürfe - Merkmale und Funktion

Bei einem Überwurf handelt es sich um eine Tagesdecke oder einen Sofabezug, mit dem man entsprechend Bett oder Couch, aber auch einen Sessel bedecken kann. Im Fall des Bettüberwurfs lässt sich dadurch für ein ordentlicheres Aussehen sorgen; besonders wenn man kein separates Schlafzimmer hat, kann man so den Schlaf- und Wohnraum ansehnlicher gestalten. Außerdem kann das Bett so auch als Sitzgelegenheit genutzt werden, ohne zu verschmutzen.

Bei dem Sofa hat ein solcher Bezug eher optische als praktische Grunde. Schließlich handelt es sich um ein Sitzmöbel; es durch Verdecken zu schützen, ist eher untypisch. Natürlich kann man aber auch mit einer somit längeren Lebensdauer der Couch argumentieren.

Deutlich mehr Sinn macht ein Überwurf auf dem Sofa oder auch auf dem Sessel aber dann, wenn man das Wohnzimmer bzw. den Look der Couch verändern möchte. Dies kann dann der Fall sein, wenn das alte abgenutzt ist, gerade aber kein Budget für ein neues Sofa zur Verfügung steht. Oder auch dann, wenn man es generell etwas günstiger halten möchte.

Größen, Farben und Materialien gibt es viele. Somit sollte für jede Einrichtung und jedes Sofa bzw. Bett die passende Wahl getroffen werden können.

Der Überwurf als Schutz der Bettwäsche
Der Überwurf als Schutz der Bettwäsche

Beliebte und sinnvolle Stoffe

Generell eignen sich als Überwurf alle Stoffe, die zum einen strapazierfähig und zum anderen nicht zu glatt sind. Strapazierfähigkeit ist wichtig, da das Sofa Belastungen durch das eigene Körpergewicht ausgesetzt ist und der Stoff diesen Belastungen möglichst lange standhalten soll.

Baumwolle

Vor allem Baumwolle und Microfaser gehören zu den Stoffen, die hinsichtlich der Strapazierfähigkeit für Überwürfe geeignet sind. Glatte Stoffe dagegen eignen sich nicht so gut, da sie schnell auf dem Sofa verrutschen. Auf Satin oder Seide sollte daher nicht zurückgegriffen werden.

Wenn möglich, sollte man spezielle Polster- und Möbelstoffe wählen. Diese sind sehr dicht gewebt und haben somit die Eigenschaft, dass sie nicht nur den täglichen Belastungen standhalten, sondern auch formbeständig sind. Zudem können Polsterstoffe aus Baumwolle problemlos gewaschen und im Trockner getrocknet werden.

Microfaser

Eine Alternativ zu dicken Polster- und Möbelstoffen sind Überwürfe aus Microfaser. Dieses Material besteht aus sehr feinen Einzelfasern und zeichnet sich dadurch aus, dass es sehr weich und formbeständig ist. Es hängt also vom individuellen Geschmack ab, ob man eher den dicken, festen Baumwollstoff oder den feinen, weichen Microfaserstoff bevorzugt.

Jersey

Sehr elastisch und dehnbar sind Überwürfe aus Jersey. Dieses Material, das aus Baumwoll-, Viskose- oder auch Seidefasern bestehen kann, ist zudem weich und geschmeidig. Es eignet sich allerdings weniger für Überwürfe, dafür aber hervorragend für Sofaspannbezüge.

Langflorige Stoffe

Sehr weich und gemütlich sind langflorige Stoffe wie zum Beispiel Plüsch. Allerdings sind diese nur bedingt für Überwürfe geeignet, da der lange Flor bei regelmäßiger Belastung abgeknickt wird und die Sitzstellen dadurch optisch hervorgehoben werden.

Tipps für Katzenbesitzer

Wer Haustiere hat, sollte auch dies bei der Stoffauswahl berücksichtigen. Microfaser hat den Nachteil, dass Katzenhaare sich in den feinen Fasern verfangen und sehr schlecht zu entfernen sind. Zudem ist Microfaser anfällig gegen Beschädigungen durch Katzenkrallen.

Katzenbesitzer sollten statt dessen eher auf groberen Stoff zurückgreifen. Hier eignet sich vor allem Velours. Diese Stoffart ist langfloriger und besitzt keine Schlingen, in denen Katzenhaare hängenbleiben und sich Katzenkrallen verfangen können.

Stilvoller und farblich abgestimmter Überwurf für das Bett
Stilvoller und farblich abgestimmter Überwurf für das Bett

Tipps zur Auswahl

Geht es um die Auswahl eines Überwurfs, muss man sich zunächst einmal ansehen, wie groß das Bett bzw. Sofa ist, und Maß nehmen. Länge und Breite sollten also gründlich ausgemessen werden, dabei sollte man etwas Spiel mit einplanen, damit auch wirklich die gesamte Fläche bedeckt ist. In der Regel wird man bei den Produktbeschreibungen sehen können, für welche Sofa- bzw. Bett- oder Sesselgröße der entsprechende Überwurf gedacht ist.

Wer sich für nicht allzu teure Bezüge entscheidet, kann die Wahl beispielsweise auch abhängig von der Jahreszeit treffen und die Dekoration des entsprechenden Raumes darauf abstimmen. So hat man stets etwas Abwechslung im Wohn- oder Schlafzimmer.

Ansonsten sollte man die Farbe natürlich passend zur Raumgestaltung vornehmen. Dabei gilt, dass man auf zu viele Muster und Farben verzichten sollte, wenn der rest des Zimmers schon entsprechend bunt gestaltet ist, sonst bringt man unnötig Unruhe in den Raum, was besonders im Schlafzimmer und Wohnzimmer eher ungewünscht ist.

Schöne Überwürfe für das Bett

In vielen Ländern selbstverständlich, setzen auch hier immer mehr Menschen auf einen hübschen Überwurf fürs perfekt gemachte Bett. Lassen Sie sich mit unseren Tipps und Ideen inspirieren.

Eine ordentlich gefaltete Bettdecke und aufgeschüttelte Kopfkissen sind nicht alles, was Sie für einen schönen Look im Schlaf- oder auch Gästezimmer tun können. Den perfekten Abschluss bildet erst der Überwurf, welcher das Bett in ein hübsches "Tageskleid" hüllt.

Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt: Vom einfachen Baumwoll-Modell bis hin zu kunstvoll gefertigten Plaids findet hier jeder das passende Modell.

Farbe und Design

Grafik Einsicht modernes Schlafzimmer mit Schrägen, Dachgeschoss
Grafik Einsicht modernes Schlafzimmer mit Schrägen, Dachgeschoss

In puncto Material lassen sich verschiedene Stärken unterscheiden. Besonders leichte Überwürfe aus dünner Baumwolle kommen in verschiedensten Farben und Musterungen daher. Neben dezenten bis kräftigen Farben und klassischen Mustern, zum Beispiel mit Blumen, sind hier auch ausgefallene, moderne Designs zu finden.

Modelle von mittlerer Stärke sind zum Beispiel aus

  • Baumwolle
  • Leinen oder
  • Kunstfaser

erhältlich. Auch hier haben Einrichtungsfans die Qual der Wahl zwischen verschiedensten Designs. Grundsätzlich gilt: Je schwerer die Qualität, desto teurer der Überwurf.

Selbstverständlich hängt der endgültige Preis auch vom genauen Material, der Verarbeitung und der Marke ab. Trotzdem sind schwere Plaids oftmals deutlich teurer als dünne Baumwolltücher. Der Vorteil: Sie liegen besonders fest auf dem Bett, verrutschen kaum und werfen weniger Falten.

Ausführung

Neben Farbe und Material kann auch die Ausführung den entscheidenden Unterschied machen. Einen ganz besonders mondänen Look versprechen Überwürfe und Tagesdecken zum Beispiel aus Brokat, mit farbiger Umrahmung oder eingewebter Prägung. Und wer es ganz besonders klassisch mag, der findet vielleicht einen passenden Quilt - die berühmte Tagesdecke aus mehreren Lagen und mit verschiedenen Absteppungen.

Sehr aufwändig, aber auch besonders schön ist ein selbstgemachter Quilt - in Amerika wurden die Tagesdecken lange Zeit traditionell von Generation zu Generation weitergegeben, bis das heute oftmals maschinell hergestellte, typisch bunte Patchwork-Muster zu erhalten. Neben dieser klassischen Form des Quilts stehen die beliebten Überwürfe heute in ganz verschiedenen Ausführungen zur Wahl.

Das Sofa mit einem Überwurf aufwerten

Sie haben noch ein Sofa mit dem ein oder anderen Schönheitsfehler, das aber für den Sperrmüll einfach viel zu schade wäre? Kein Problem: Mit einem hübschen Überwurf wird das gute Stück wieder salonfähig.

Ein passender Überwurf wertet einfach jedes Sofa auf. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Gründe für eine kleine Auffrischung: Mal sitzen hartnäckige Flecken im Polster, die auch mit Spezialreiniger nicht zu entfernen sind. Ein anderes Mal ist der Bezug durch Katzenkrallen und Hundepfoten unschön aufgeraut, oder das Design spricht einfach nicht mehr dem aktuellen Geschmack.

Ein großes Angebot aus klassischen und ausgefallenen Modellen

In all diesen Fällen sorgt der Überwurf für einen völlig neuen Look. Das umfangreiche Angebot hält für wirklich jeden Einrichtungsstill das passende Modell bereit: Niemals falsch liegen Sie mit einem klassisch einfarbigen Überwurf zum Beispiel in

  • elegantem Creme
  • dunklem Schokoladenbraun oder
  • warmem Weinrot.

Wers lieber ausgefallen mag, dem bieten farbenfrohe Modelle in leuchtendem Orange oder Grasgrün willkommene Farbtupfer fürs Wohnzimmer. Ob im natürlichen Baumwoll-Look oder aus Synthetik, bleibt dabei ganz Ihnen überlassen.

Schon einfache Überwürfe machen also eine Menge her. Doch Phantasie und Einrichtungswillen sind hier kaum Grenzen gesetzt - mit Plaids, Tagesdecken und Überwürfen, die keine Wünsche offen lassen.

  • Wie wäre es zum Beispiel mit einem luxuriösen Überwurf, der mit schwerer Qualität und eingewebter Prägung beeindruckt?
  • Auch orientalische oder indische Designs, zum Beispiel mit edler Goldumrandung, erfreuen sich großer Beliebtheit.
  • Wer Details zu schätzen weiß und trotzdem keine Unsummen ausgeben möchte, der kann einen einfachen Überwurf mit kunstvoller Musterung von Paisley bis zum Blumenmeer wählen.

Ein Überwurf auf dem Sofa bzw. auf dem Bett sieht natürlich auch nur dann schön aus, wenn man keine Sorge haben muss, dass es bei jeder Benutzung verrutscht - wie Sie ihn sicher befestigen können, lesen Sie hier.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • hotelzimmer © Surrender - www.fotolia.de
  • hotel bedroom © Naomi Hasegawa - www.fotolia.de
  • bedroom setting © jay beaumont - www.fotolia.de
  • modern bedroom interior © victor zastol'skiy - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema