Tassen - Arten, Merkmale und Tipps zur sinnvollen Auswahl

Wer seinen Hausstand um Tassen erweitern möchte, wird schnell merken, dass dies gar nicht so einfach ist. Denn es gibt eine sehr breite Auswahl an Tassen in den unterschiedlichsten Formen, Materialien und somit auch Verwendungszwecken. Gerade für Genießer stellt sich also die Frage, wo die Unterschiede zu finden sind. Werfen Sie einen Blick auf die Vielfalt der Tassen und deren Verwendungsmöglichkeiten.

Die Vielfalt der Tassen

Tassen - Merkmale und Funktion

Bei einer Tasse handelt es sich um ein Trinkgefäß mit Henkel. Sie ist in der Regel für Heißgetränke gedacht. Bei größeren Modellen ist hierzulande in manchen Regionen auch die Rede von einem "Pott", wobei dieser wiederum eher einem Becher ähnelt.

Tassen werden genutzt, um Getränke wie Kakao, Kaffee oder Tee zu trinken. In bestimmter Ausführung kann man auch Suppe aus ihnen trinken bzw. essen.

Der Henkel hat neben der Handlichkeit auch den Vorteil, dass man sich die Finger an der heißen Tasse nicht verbrennen kann, denn er wird bei den klassischen Materialien nicht erhitzt. Zu diesen zählen wiederum Porzellan und Glas, doch auch aus Stein, Blech, Kunststoff oder Papier und Blech finden sich Vertreter.

Tassen, besonders Tee-, Kaffee- und Espressotassen, werden häufig als Service im Set gekauft. Passend dazu gibt es traditionell die dazugehörenden Untertassen.

Es gibt diverse Größen und Formen, je nach Verwendung und Geschmack. Generell sind Teetassen etwas flacher und weiter; zudem haben sie dünnere Wände als Kaffeetassen. Häufig fehlt auch der Henkel, sodass das Modell als Trinkschale angeboten wird.

Neben der Verwendung als Trinkgefäß werden Tassen auch als Schöpfmaß zum Abmessen von Mehl und Zucker oder auch Flüssigkeiten verwendet. Dabei entspricht eine Tasse in deutschen Rezepten etwa 125 Milliliter.

Die Formen im Tassenangebot sind sehr breit gestreut; so finden sich runde, konische, zylindrische oder konische Vertreter. Was die Größe angeht, findet man sehr kleine Modelle - etwa für Espresso - sowie besonders große für den Milchkaffee.

Besonders unter den Geschenkartikeln finden sich auch immer wieder Tassen mit passendem Deckel. In diesen kann ein Getränk länger warmgehalten werden.

Unterschiedliche Tassenarten

Schleicht man durch die Gänge diverser Einrichtungsmärkte, wird man unweigerlich auf Tassen für Espresso, Cappuccino, Cafe-Latte, Cafe-Creme sowie auf Teetassen und Becher stoßen. All diese verschiedenen Tassenarten haben ihren Platz in unseren Schränken gefunden und möchten mit dem entsprechenden Heißgetränk gefüllt werden. Doch wie erkenne ich die richtige Tasse?

Espressotasse

Eine Espressotasse ist klein und sollte dickwandig sein. Das Gewicht einer solchen Tasse bewegt sich um die 130 Gramm.

Die Dicke des Porzellans ist deshalb so wichtig, weil man für einen guten Espresso die Tasse vorwärmt. Dadurch wird der Espresso warm gehalten und man kann sein volles Aroma genießen.

Ist die Tasse hingegen dünn, so wird der Espresso sehr schnell abkühlen und mit der Kälte kommt auch sein bitterer Geschmack. Für Genießer keine gute Vorstellung.

Die Espressotasse ist klein und dickwandig
Die Espressotasse ist klein und dickwandig

Kaffeetasse

Eine "normale" Kaffeetasse hingegen kann von Größe, Form und Material sehr breit gefächert sein. hier entscheidet oftmals der eigene Geschmack den Einkauf. Wer es klassisch und stilvoll mag, wird sich womöglich für eine Tasse mit Muster und ein wenig Zierrat entscheiden.

Klare Linien und ein modernes Design findet man hingegen bei Tassen mit einer einfachen Farbgestaltung oder einer persönlichen Widmung. Der Griff ist hier in der Regel einfach und praktisch, das Porzellan dick und robust.

In größerer Ausführung: Kaffeebecher

Ein Kaffeebecher hingegen ist weniger was für Genießer, als für Menschen mit einem großen Durst. Denn solch ein Becher hat ein Fassungsvolumen über 250 ml und wird meist in Büros verwendet. So kann sicher gestellt werden, dass immer genügend Kaffee vorrätig ist.

Becher gibt es in den verschiedensten Farben und Ausführungen. Sie sind robust und spiegeln oftmals den persönlichen Geschmack des Besitzers wider. Und so ist es nicht verwunderlich, dass vor allen Dingen die Kaffeebecher sehr oft als Geschenk herhalten müssen. Ein Geschenk, dass jeden "Kaffee- oder Teesüchtigen" erfreuen dürfte.

Kaffeetassen gibt es in ganz verschiedenen Ausführungen und Größen
Kaffeetassen gibt es in ganz verschiedenen Ausführungen und Größen

Cappuccinotasse

Cappuccinotassen sind etwas größer als Kaffeetassen
Cappuccinotassen sind etwas größer als Kaffeetassen

Ähnlich wie die Kaffeetasse ist die Cappuccinotasse aufgebaut. Sie unterscheidet sich in der Hinsicht, dass sie etwas breiter oder höher ausfällt. Dies ist bedingt durch den zusätzlichen Milchschaum bzw. das Mehr an Milch, welches beim Kaffee fehlt. So fasst die Cappuccinotasse 200 bis 280 Milliliter.

Teetasse

Die Teetasse ist verglichen mit der Tasse für Kaffee flacher, breiter und etwas kleiner. Sie fasst zwischen 150 und 200 Milliliter Tee.

Es gibt Teetassen mit integriertem Sieb, um losen Tee aufzugießen. Wiederum andere Modelle haben eine Einkerbung am Rand, in die man den Teebeutel einhängen kann.

Eine weitere Öffnung weisen Teeschalen auf; sie werden speziell für japanische Tees verwendet. In diesen lässt sich das Aroma besser entfalten.

Bei diesen Modellen fehlt der Henkel. Besonders praktisch: die Tassen lassen sich auch als Dessertschüsseln verwenden.

Teetassen sind etwas breiter als Kaffeetassen
Teetassen sind etwas breiter als Kaffeetassen

Suppentasse

Neben den unterschiedlichen Tassen für Getränke finden sich auch Suppentassen im Sortiment. Sie sind in der Regel etwas größer als die Trinkgefäße und weisen zwei Henkel auf.

Bestimmte Suppenarten können daraus somit auch einfach getrunken werden. Doch auch Suppen zum Auslöffeln werden oft in Suppentassen serviert.

Apropos Geschenk und persönlich...

Die selbst gestaltete Tasse als individuelles Geschenk

Sie suchen nach einem ganz persönlichen und einmaligen Geschenk und haben sich überlegt, dass Sie gern eine selbst gestaltete Tasse verschenken möchten? Doch Sie wissen nicht so richtig, wie Sie dieses Vorhaben in die Tat umsetzen können? Dann zeigen wir Ihnen hier einige Möglichkeiten.

Die Fototasse

Ein sehr beliebtes, robustes und vergleichsweise preisgünstiges Geschenk ist die Fototasse. Im Internet finden Sie innerhalb kürzester Zeit sehr viele Anbieter für diesen Artikel.

Preis und Qualität sind in der Regel vergleichbar. Um eine solche Fototasse zu bestellen, müssen Sie nur das gewünschte Modell auswählen und per Online-Übertragung Ihr Foto hochladen.

Statt eines Fotos können Sie übrigens auch eine selbst gestaltete Grafik auf der Tasse verewigen lassen, dabei müssen Sie lediglich beachten, dass das Datenformat den Angaben des Herstellers entspricht, was aber in den meisten Fällen kein Problem darstellt. Ihre Fototasse wird dann beim Hersteller produziert und Ihnen meistens innerhalb weniger Tage mit der Post zugestellt. Fototassen sind sehr robust und unempfindlich und vor allem für die Spülmaschine geeignet.

Die selbst getöpferte Tasse

Ein etwas anspruchsvolleres Projekt ist es dagegen schon, eine Tasse selbst zu töpfern. Dazu benötigen Sie Ton, und vor allem großes Geschick und etwas Erfahrung bei diesem Handwerk.

Wahrscheinlich wird Ihnen nicht gleich die erste Tasse gelingen, aber lassen Sie sich davon nicht entmutigen. Die fertig geformte Tasse muss trocknen und anschließend im Tonofen gebrannt werden.

Sie kann noch farblich gestaltet werden, indem eine Glasur aufgetragen wird. So entsteht ein sehr individuelles Einzelstück, auf das der Benutzer jedoch gut Acht geben muss, da es sehr empfindlich sein kann. Fragen Sie einmal in einer Töpferei nach: Häufig werden dort Kurse oder Workshops angeboten, an denen Sie teilnehmen können.

Die bemalte Tasse

Wenn Sie gern selbst kreativ sein möchten, aber handwerklich nicht sonderlich begabt sind oder nur wenig Zeit haben, dann bietet es sich an, eine selbst bemalte Tasse zu verschenken. Dazu können Sie einfach in der Haushaltwarenabteilung eines Kaufhauses eine ganz schlichte, weiße oder einfarbige Tasse kaufen, und diese dann durch eigene Gemälde verschönern.

Am besten hält auf einem glatten Untergrund eine Lackfarbe. Diese sollten Sie sehr dünn auftragen, damit sich keine Tropfen bilden.

Da Lackfarben natürlich nicht lebensmittelecht sind, sollten Sie die Mundstücke der Tasse aussparen. Eine solche Tasse ist ein nettes Geschenk, aber leider nicht spülmaschinenfest.

Doch welchen Vorrat an Tassen sollte man selbst am besten besitzen?

Tipps zur Auswahl

Fakt ist: selbst wenn man weder Tee- noch Kaffeeliebhaber ist, schadet es nicht, sich zumindest einen kleinen Vorrat an Tassen zuzulegen. Spätestens, wenn sich Besuch ankündigt, möchte man diesem doch ein warmes Getränk anbieten können.

Generell wird häufig zu einem Set aus Tassen derselben Farbe oder zumindest derselben Form gegriffen. Wie bunt die Auswahl dabei ausfällt, bleibt natürlich Geschmackssache. Doch man kann sich dabei auch an der Einrichtung des Raumes richten.

Tassen finden meist im Küchenschrank ihren festen Platz. Handelt es sich um Vitrinen mit Glastür, kann man die Tassen zu einem schönen Blickfang werden lassen.

Besonders wenn man eine helle Küche hat und ein paar Farbtupfer wünscht, kann man diese durch die entsprechende Tassenauswahl setzen. Ist die Küche im Landhausstil gehalten, wären Tassen in Erdtönen passend.

Hat man beispielsweise einfarbiges Geschirr, können die Tassen auch ruhig gepunktet oder gestreift daherkommen. Ein zu buntes Durcheinander muss es aber dann vielleicht doch nicht sein.

Man sollte immer bedenken, dass das Auge beim Genuss von Speisen und Getränken eine bedeutende Rolle spielt. Findet sich auf dem gedeckten "Kaffee- und Kuchen"-Tisch" ein wilder Mix aus Blümchen, Karos, Punkten und Streifen, wird dieser nicht unbedingt einladend wirken.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • coffee machine preparing fresh coffee and pouring into red cups at restaurant, bar or pub © Hoda Bogdan - www.fotolia.de
  • espresso © Hannes Eichinger - www.fotolia.de
  • Breakfast with coffee and croissant © Sabina Schaaf - www.fotolia.de
  • Cappuccino © Nikolay Okhitin - www.fotolia.de
  • cup of tea © raissa - www.fotolia.de
  • Schlagobers mit Kakao © Hannes Eichinger - www.fotolia.de
  • Close-up things tea © Vitaly Maksimchuk - www.fotolia.de
  • Grandparent and daughter © Yuri Arcurs - www.fotolia.de
  • Tee Johanniskraut- tea St Johns wort 02 © Lianem - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema