Sitzsäcke

Formbares Sitzmöbel für entspanntes Sitzen

Der Sitzsack ist formbar, leicht und fühlt sich angenehm beim Sitzen an. Die vielen Kügelchen in der Füllung des Sitzsacks schmiegen sich optimal an den Körper an. So kann ein Sitzsack in jede erdenkliche Form gebracht werden.

Blondes Kind in weißem Kleid sitzt in grünem Zelt mit violettem Luftballon und Kissen
In tent © Artyom Yefimov - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Sitzsäcke

Der Sitzsack: unverzichtbarer Kultgegenstand aus den 70er Jahren. Wer kennt sie nicht, diese runden, weichen Sitzgelegenheiten mit der losen Füllung, die zum bequemen Lümmeln und Entspannen einladen.In den letzten Jahren erlebte der Sitzsack eine wahre Renaissance und darf heute in nahezu keiner schick eingerichteten Wohnung fehlen.

Ausführungen und Tipps zur Auswahl

Sitzsäcke gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und Preiskategorien. Zu den verschiedenen Formen zählen

  • das Bodenkissen (rechteckig, rund, dreieckig)
  • die Tropfenform
  • die Kugelform
  • der Sessel
  • das Sofa
  • der Sitzwürfel
  • die Liege sowie
  • Themen-Sitzsäcke.

Und auch für das Haustier gibt es in Form von

  • Tierbetten

mittlerweile ein sehr großes Angebot.

Größe und Verarbeitung

Achten Sie bei der Auswahl zunächst auf die Größe, denn es wird zwischen Sitzsäcken für Kinder und für Erwachsene unterschieden. Ein weiteres Auswahlkriterium sollte die Verarbeitung sein. Bei günstigeren Modellen wird häufig auf ein zweites Innenkissen verzichtet. Das heißt, die Hülle des Sitzsacks ist direkt mit dem Innenleben befüllt.

Wenn Sie einen solchen Sitzsack waschen möchten, entsteht ein erheblicher Arbeitsaufwand, bis Sie die Füllung entleert und anschließend wieder eingefüllt haben. Etwas bessere Modelle lösen dieses Problem mit einem separaten Innenkissen, das dann wie ein Kopfkissen abgezogen und bezogen werden kann.

Prüfen Sie in diesem Zusammenhang auch die Verarbeitung der Nähte. Sind sie zu grob und weit genäht, so können sich Teile der Füllung durch die Nähte nach außen arbeiten. Nicht nur, dass die Füllung dadurch abnimmt, Sie haben dann auch ständig Füllmaterial auf dem Boden liegen oder durchs Zimmer fliegen, was nicht nur unordentlich aussieht, sondern auch lästig ist. Ideal sind deshalb doppelt gearbeitete Nähte.

Füllmaterial

Das Füllmaterial der meisten Sitzsäcke besteht aus kleinen Styroporkügelchen. Ökologisch wertvolle Sitzsäcke verfügen häufig über eine natürliche Füllung, zum Beispiel aus Dinkelkörnern oder Füllungen aus anderen Getreidesorten.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Allgemeine Artikel zum Thema Sitzsäcke

Sitzsack oder Bodenkissen?

Sitzsack oder Bodenkissen?

Als gemütliche Sitzmöglichkeit sind beide Varianten im Trend. Doch Beschaffenheit, Form und Größe machen hier große Unterschiede in der Handhabung.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen