Raumausstatter

Professionelle Einrichtungsberater sowie Spezialisten für Innenraumgestaltung und Dekoration

Wenn es um das Dekorieren von Räumen oder Fenstern, das Verlegen von Fußbodenbelägen oder um Fragen zur Gestaltung von Räumen geht, sind Raumausstatter die kompetenten Ansprechpartner. Auch das Polstern gehört zu den Arbeiten eines Raumausstatters.

Frau hält Zollstock in Form eines Hauses, hinter ihr zwei Handwerker: Renovierung
Renovierung einer Wohnung © Kzenon - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Raumausstatter

Der Raumausstatter ist ein Dienstleister, der sich um die optimale Ausstattung und Gestaltung von Wohn-, Arbeits- und Geschäftsräumen kümmert. Er plant nicht nur die Innenausstattung, sondern übernimmt auch alle konstruktiven Arbeiten, teilweise sogar Umbauten.

Arbeitsgebiete und Aufgaben

Der Raumausstatter kümmert sich um fWand- und Bodenbeläge, lässt eventuell Durchbrüche anlegen oder zum Beispiel auch einen Kamin einbauen, stimmt Vorhänge und Einrichtung passend auf die Immobilie und ihre Besitzer oder Nutzer ab. Zudem

  • polstert und bespannt er Möbel neu
  • entwirft und verwirklicht er Fensterdekorationen und
  • kümmert sich um Sicht-, Licht- und Sonnenschutz.

Besondere Fähigkeiten und Anforderungen

Wer keine Zeit, keine Lust oder kein Geschick für Einrichtungsfragen hat, aber über ein entsprechendes Budget verfügt, der kann diese Aufgaben komplett an den Raumausstatter delegieren. Beim Einrichten von repräsentativen Geschäftsräumen lohnt es sich ganz besonders, den Raumausstatter zu Rate zu ziehen. Hier ist das Budget gut investiert, denn der Fachmann kennt sich in der Regel besser aus als der Laie, und kann schwierige Raumkonstellationen besser beurteilen.

Der Raumausstatter achtet auch auf Funktionalität der Einrichtung, und kann sehr genaue Empfehlungen abgeben.

Beratung und Erfassung der geschmacklichen Vorlieben des Kunden

Die Arbeit des Raumausstatters beginnt mit einem Besichtigungs- und Besprechungstermin, bei dem der Kunde seine Wünsche artikulieren kann. Ein guter Raumausstatter kann die geschmacklichen Vorstellungen des Kunden erfassen und umsetzen, auch wenn der Kunde selbst vielleicht gar keine konkreten Angaben machen kann.

Lässt man dem Raumausstatter völlig freie Hand und macht keinerlei Vorgaben, so wird das Ergebnis mit Sicherheit überraschend ausfallen. Wer mit solchen Überraschungen nicht umgehen kann, der sollte im Vorfeld einen gewissen Rahmen abstecken.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Raumausstattern

So wird man Raumausstatter

So wird man Raumausstatter

Nach der Ausbildung zum Raumausstatter können weitere Qualifikationen erworben werden, z.B. durch ein Betriebswirtschaftsstudium an der Fachhochschule.

Allgemeine Artikel zum Thema Raumausstatter

Geschickte optische Vergrößerungen für kleine Räume

Geschickte optische Vergrößerungen für kleine Räume

Sweet home - ein schön eingerichtetes Zuhause ist nachweislich für das persönliche Wohlbefinden ein äußerst wichtiger Faktor. Dass man sich auch mit kleinen Räumen so richtig wohl fühlen kann, lässt sich bereits mit wenigen Mitteln erreichen.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen