Silberfischchen im Badezimmer loswerden

Junge Frau mit Putzeimer, weißer Hintergrund

Silberfische im Bad - Tipps zur Bekämpfung und Vorbeugung

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Blitzschnell huschen sie unter Fußleisten, Tapetenvorsprünge oder die Waschmaschine - Silberfischchen, kleine lichtscheue Insekten mit silbernem Körper, die sich u.a. gern im Badezimmer aufhalten. Silberfischchen im Bad lieben die dortige Feuchtigkeit. Um sie zu bekämpfen, gibt es einige einfache Tipps. Lesen Sie, wie Sie Silberfischchen im Bad wieder loswerden.

Ursachen von Silberfischchen

Eines vorab: Im Gegensatz zu anderen ungebetenen Hausgästen sind Silberfische vergleichsweise harmlos. Sie sondern keinerlei schädlichen Stoffe ab und können dem Menschen nichts anhaben. Trotzdem empfinden wohl die wenigsten Wohnungsbesitzer die Silber glänzenden Urzeittierchen so richtig sympathisch.

Bei Silberfischchen handelt es sich um etwa 1 Zentimeter lange Insekten mit silbernem Körper, die sich besonders gerne in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit aufhalten. Da sie sehr lichtscheu sind, halten sie sich tagsüber in verschiedenen Verstecken auf, wie etwa in Rohleitungen, unter Tapeten oder in winzigen Rissen auf.

In einem Badezimmer finden sie perfekte Lebensbedingungen vor; die Wahrscheinlichkeit für einen Nistplatz für das Weibchen ist beispielsweise in Form von rissigen Fugen recht hoch. Und feucht ist es, zumindest bei ungenügendem Lüften, oftmals auch.

Silberfischchen können auch ein Hinweis für Schimmel im Bad sein. Wie Sie Schimmel im Badezimmer entfernen und diesem vorbeugen, erfahren Sie hier.

Silberfischen vorbeugen

In Sachen Vorbeugung ist es also zunächst einmal wichtig zu wissen, dass die "Fischchen" dunkle, feuchte und warme Räume bevorzugen. Wer

hat also gute Chancen, dass die Tiere gar nicht erst herein kommen. Des Weiteren hilfreich:

  • keine Wäsche im geschlossenen Raum trocknen zu lassen
  • bei Bädern ohne Fenster nasse Handtücher woanders trocknen zu lassen
  • offene Ritzen abzudichten
  • mögliche lose Tapetenreste befestigen
Auch bei guter Hygiene im Bad können sich Silberfischchen einnisten
Auch bei guter Hygiene im Bad können sich Silberfischchen einnisten

Silberfische entfernen

Doch nicht immer ist ein Befall durch mangelnde Hygiene zu erklären - im Gegenteil. Alte Badezimmer mit vielen Nischen und offenen Fugen bieten bereits beste Voraussetzung, damit sich die Tierchen ernähren und vermehren können.

Weil das Badezimmer oftmals relativ klein ausfällt und eine ausreichende Belüftung nicht immer gegeben ist, sollte zunächst auf biologisch abbaubare Mittel zurück gegriffen werden. Hierzu zählen insbesondere Lavendel - sowie Zitronenöl, welches Silberfische als sehr unangenehm empfinden.

Ein weiterer Trick, um die Tierchen direkt zu entsorgen, ist eine selbst gebastelte Futtermittelfalle: Hierzu wird über Nacht eine Kartoffel aufgeschnitten und auf ein Blatt Papier gelegt. Die Silberfische werden von dem Futter angelockt und kriechen anschließend unter das Papier (da dunkel und feucht), wo sie am nächsten Morgen problemlos entsorgt werden können.

Professionelle Futtermittelfallen sind selbstverständlich ebenfalls empfehlenswert; hier sollte auf eine gute Verträglichkeit auch in kleinen Räumen geachtet werden. Um auch Fugen, Ritzen und Fußleisten Silberfischchen frei zu bekommen, hat sich ein anderer Trick bewährt: Silberfische lieben Stärke (wie auch in der Kartoffel).

Eine Mischung aus Zucker und Backpulver wird nun direkt in die kleinen, unerreichbaren Fugen und auch unter Gegenstände wie die Waschmaschine gegeben. Auch dieses Futtermittel lockt die Tierchen an. Das ebenfalls enthaltene Backpulver quillt durch die hohe Luftfeuchtigkeit auf - wodurch die Silberfische dauerhaft bekämpft werden können.

Grundinformationen und Tipps fürs Badezimmer

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Hausfrau beim putzen © bilderbox - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Cleaning the bathroom © Peggy Blume - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema