Estnischer Wiesn-Besucher mit einem Rucksack voll Geld

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Zwei estnische Oktoberfest-Besucher lösten bei einer Rucksackkontrolle ziemliches Erstaunen aus. Der 44-Jährige und seine 41-jährige Gattin trugen Bargeld in unglaublicher Höhe bei sich. Die Banknoten setzen sich aus 128.500 Euro, 24.000 US-Dollar, 116.200 Estnischen Kronen, 100 Norwegischen Kronen, 40 Schwedischen Kronen und 63 Englischen Pfund zusammen.

Bei der Befragung auf der Festwiesnwache gab der Mann an, das Geld stamme von einem Grundstücksverkauf in Estland. Aus Verlustangst bei der Wirtschaftskrise möchte der das Geld immer bei sich haben und sich davon bald eine Yacht kaufen. Das Geld wurde als echt geprüft und die Besitzer müssen mit keinen Konsequenzen rechnen, da sie keine Straftat begangen haben.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Weitere News zum Thema

Karneval

Venezianischer Karneval mit Casanova

Nicht nur das Rheinland ist im Karnevalsfieber: Auch in Venedig beginnt das närrische Fest in diesen Tagen. Das Motto Venedigs 2010 sind die s...