Musiker - Merkmale, Einsatzbereiche und mögliche Chancen auf eine Musikerkarriere

Musik hat in unserer Gesellschaft einen hohen kulturellen und sozialen Stellenwert. In der Freizeit zählt sie zu den beliebtesten Hobbys, sie wird in der Bildung eingesetzt und spielt in der Psychotherapie eine Rolle. Aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten, die Musik bietet, haben Musiker eine große Auswahl an Einsatzmöglichkeiten. Wer dabei eine Musikerkarriere anstrebt, hat einen Haufen Arbeit vor sich - und hat nicht selten Probleme, davon zu leben. Lesen Sie, in welchen Einsatzbereichen Musiker tätig sein können, und wie die jeweiligen Chancen auf eine Musikerkarriere aussehen.

Das Musizieren zählt zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten, wird aber auch beruflich ausgeübt - je nach Berufswunsch stehen die Chancen besser oder schlechter

Musiker: Definition und Entwicklung

Musiker können produzierende sowie reproduzierende Musik erzeugen. Zu der erst genannten Sorte zählen Komponisten, während Instrumentalisten und Sänger die reproduzierende Gruppe vertreten.

Auch in welchem Ausmaß man sich mit der Musik beschäftigt, ist unterschiedlich; so gilt das Musizieren als beliebtes Hobby, wird aber auch beruflich ausgeübt - entweder professioneller Musiker, nebenberuflich oder auch als Laie.

Berufsmusiker bestreiten ihren Lebensunterhalt ausschließlich bis überwiegend durch ihre Arbeit. In der Regel spezialisiert man sich auf ein bestimmtes Musikgenre, doch auch Überschneidungen sind üblich.

Die Bedeutung des Begriffs "Musiker" hat sich im Verlauf der Musikgeschichte stark verändert. Das Musizieren als praktische Tätigkeit wurde im Mittelalter streng von der Musiktheorie getrennt. Musiker aus dieser Zeit hatten kein großes Ansehen.

Es folgte eine Verschmelzung der musikalischen Bereiche - Theoretiker und Lehrer waren gleichzeitig auch als Komponisten und ausübende Musiker tätig. Ab dem 18. Jahrhundert kam es schließlich zu einer Trennung und es traten die Bereiche

  • Musikwissenschaft
  • Musikpädagogik
  • Interpretation und
  • Komposition

hervor. Mit der Zeit sind weitere Elemente hinzugekommen; mittlerweile zählen auch die App-Herstellung oder Programmiersprachen im computergestützten Musikbereich dazu.

Merkmale und Voraussetzungen des Berufsbilds

Das Berufsbild eines Musikers lässt sich nicht verallgemeinern, da die Tätigkeitsbereiche sehr vielfältig ausfallen. Einen entsprechenden Überblick über die unterschiedlichen Aufgabenbereiche verschiedener Musikberufe finden Sie hier.

Dennoch gibt es ein paar generelle Merkmale, die zumindest auf einen Großteil der Musiker zutreffen. So üben diese einen künstlerischen Beruf aus; oftmals werden diverse Musikinstrumente beherrscht (hier informieren wir über verschiedene Musikinstrumente und deren Instrumentalisten).

Für die korrekte Interpretation von musikalischen Werken ist ein umfassendes musiktheoretisches Wissen erforderlich. Dieses erlernt man beispielsweise

  • an einer Universität
  • an einer Kunsthochschule oder
  • an einer Musikhochschule.

Überlicherweise ist ein abgeschlossendes Studium im Bereich Musik notwendig, um als Musiker arbeiten zu können. Das Angebot an Studiengängen umfasst diverse Musikstile und Fachrichtungen, beispielsweise:

  • Kirchenmusik
  • Klassische Musik
  • Jazz
  • Popmusik
  • Gesang
  • diverse Instrumente
  • Musikmanagement
  • Musikpädagogik
  • Musikwissenschaft
  • Komposition
  • Musikerziehung
Ein abgeschlossenes Musikstudium ist in der Regel Voraussetzung um als Musiker arbeiten zu können
Ein abgeschlossenes Musikstudium ist in der Regel Voraussetzung um als Musiker arbeiten zu können

Somit stehen einem zahlreiche Berufsmöglichkeiten offen, wie

  • Sänger
  • Instrumentalist
  • Komponist
  • Songwriter
  • Produzent
  • Verleger

und viele mehr. Wichtige Grundlagen - und auch diese unterscheiden sich je nach Berufswunsch voneinander - sind beispielsweise Kenntnisse in den Bereichen Musiktheorie oder Harmonielehre, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Ebenfalls von Bedeutung können die Bereitschaft für zahlreiche Proben und regelmäßiges Training sein. Je nach Job sind auch ungewöhnliche Arbeitszeiten und regelmäßige Reisen keine Seltenheit.

Die verschiedenen Einsatzbereiche als Musiker

Die Einsatzmöglichkeiten eines Musikers reichen von produzierenden Tätigkeiten wie dem Komponieren über die Reproduktion von Stücken als Instrumentalist bis hin zu pädagogischen, therapeutischen und leitenden Aufgaben.

Reproduktion

Musiker werden in erster Linie mit dem Reproduzieren in Verbindung gebracht. In der Tat ist auch der Großteil der Musiker in diesem Bereich tätig.

Beim Reproduzieren wird Musik erzeugt. Das kann über Instrumente oder die eigene Stimme erfolgen. Instrumentalisten und Sänger findet man sowohl unter Berufsmusikern als auch unter Hobbymusikern.

Wer ein Instrument beherrscht, kann

In Orchestern wird in der Regel ausschliesslich reproduzierte Musik gespielt
In Orchestern wird in der Regel ausschliesslich reproduzierte Musik gespielt

Sänger können in den verschiedensten Chören auftreten, z.B. im

  • Kirchenchor
  • Gospelchor
  • Kammerchor oder
  • Konzertchor.

Auch Musikbands kommen meist nicht ohne Sänger aus und in Opern oder Musicals finden Berufssänger mit ausgebildeter, markanter Stimme Anstellung.

Komponisten

Musiker arbeiten aber nicht nur in der Reproduktion, sondern auch als Komponisten in der Produktion von Musik. Wer beruflich als Komponist arbeitet, hat in der Regel ein Kompositionsstudium an einer Musikhochschule hinter sich. Anschließend kann er im Auftrag eines Arbeitgebers oder nach eigenen Vorstellungen Stücke entwerfen, angefangen von einfachen Kompositionen wie Werbemelodien bis hin zu anspruchsvoller Filmmusik oder auch umfangreichen eigenen Werken.

Dirigenten

Musiker können auch in leitenden Positionen aktiv sein. So benötigt jedes Orchester einen Dirigenten und jeder Chor einen Chorleiter. Als Dirigent oder Chorleiter muss man die Musiker koordinieren, anleiten und verbessern sowie das musikalische Werk nach eigener Interpretation umsetzen.

Der Dirigent hat eine leitende Position im Musikerberuf inne
Der Dirigent hat eine leitende Position im Musikerberuf inne

Dozenten und Therapeuten

Letztlich gibt es für Musiker auch die Möglichkeit, als Dozenten oder Therapeuten zu arbeiten. Arbeit für Dozenten gibt es an Musikschulen oder an Hochschulen.

Wer in diesem Bereich arbeitet, sollte Spaß daran haben, Wissen zu vermitteln und pädagogische Fähigkeiten vorweisen. Musiktherapeuten arbeiten oft mit psychisch oder psychiatrisch Erkrankten und sollten daher nicht nur medizinisches Interesse, sondern auch Einfühlungsvermögen mitbringen.

Chancen auf eine Musikerkarriere

Der Erfolg, den einige Musiker genießen, ist keine Selbstverständlichkeit. Und nur die wenigsten von ihnen schaffen es, von der Musik alleine ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Wer eine Karriere als Musiker anstrebt, sollte daher nichts dem Zufall überlassen, sondern sein Ziel mit viel Geduld, Eigeninitiative und Kreativität verfolgen.

Eigene Vorstellungen klar machen

Wie die Chancen auf eine Musikerkarriere stehen, ist zunächst einmal davon abhängig, welche Vorstellungen man von dem Beruf als Musiker hat und wie hoch die Ziele sind, die man sich steckt. Die Chancen, als Mitglied einer Musikband oder als Sänger weltbekannt zu werden, sind realistisch betrachtet sehr gering. Anders dagegen sieht es für Musiker aus, die sich nicht die ganz großen Ziele stecken und beispielsweise in einem Orchester oder als Dozent tätig sein möchten.

Solokünstler und Bands

Solokünstler und Bands haben die besten Karriereaussichten, wenn sie sich möglichst früh einen Namen machen. Wer jahrelang in einer Schulband aktiv ist, auf regionalen Jugendfestivals auftritt und nicht davor zurückschreckt, einen Großteil seiner Freizeit in die Musik zu investieren, legt sich den ersten Grundstein auf eine Karriere als Musiker.

Oft bedarf es aber noch mehr. So müssen Bands, die sich einen Namen machen wollen, viel herumreisen und sich den Medien präsentieren. Das bedeutet, dass für ein geregeltes Privatleben, eine feste Beziehung oder auch für eine Berufsausbildung oft keine Zeit bleibt. Wer langfristig bereit ist, auf diesen Verzicht einzugehen, hat mit viel Eigeninitiative und Glück auch als Solokünstler oder als Band Karrierechancen in der Musikbranche.

Solokünstler sollten sich möglichst früh einen Namen machen
Solokünstler sollten sich möglichst früh einen Namen machen

Instrumentalisten

Instrumentalisten, die in einem Orchester musizieren wollen, haben insgesamt bessere Aussichten. Aber auch hier ist der Weg zum Berufsmusiker lang.

Viele Instrumentalisten verdienen sich ihr Geld zunächst auf freiberuflicher Basis und müssen nebenbei noch einen anderen Job ausüben. Auch die erste Anstellung ist selten eine Vollzeitstelle.

Auf Aushilfsbasis oder in einer Teilzeitanstellung müssen angehende Berufsmusiker sich beweisen. Ob und wie schnell man einen Stammplatz in einem Orchester erhält, ist zudem abhängig davon, welches Instrument man spielt.

Musikdozenten und -therapeuten

Die besten Berufsaussichten hat man in der Regel als Musikdozent oder Musiktherapeut. Mit einem abgeschlossenen Musikstudium oder einer anerkannten Ausbildung kann man sich

  • an Hochschulen
  • an Musikschulen oder
  • in Therapiezentren

bewerben.

Quellen:

  • Christina Rakebrandt: Karriereguide für Musiker: Potenziale entdecken. Träume verwirklichen., quickstart Verlag, 2009, ISBN 3940963070

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft. Wie wir arbeiten und unsere Artikel aktuell halten, beschreiben wir ausführlich auf dieser Seite.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Bildnachweise:
  • rock-n-roll and Anna © VolkOFF-ZS-BP - www.fotolia.de
  • Finally graduated! © gstockstudio - www.fotolia.de
  • Symphony orchestra performing. © Lukas Gojda - www.fotolia.de
  • dirigent © Jan Rose - www.fotolia.de
  • back view of male singer wearing blue hat. © BlueSkyImages - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema