Fahrsicherheitstraining

Verbesserung des Fahrverhaltens beim Auto oder Motorrad durch Verkehrssicherheitstraining

Mit der Teilnahme an einem Fahrsicherheitstraining oder Verkehrssicherheitstraining verbessert man seine Fähigkeiten im Motorrad- oder Autofahren und trainiert z.B. das Verhalten in Extremsituationen, was u.a. bei langen Reisen nützlich werden kann.

Junge Frau sitzt im blauen Auto und schaut aus Fenster, draußen regnet es
Rainy melancholy. © wrangler - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Fahrsicherheitstraining

Sicherheit in anderen Ländern

Für die persönliche Freiheit am Urlaubsort wollen nur wenige Urlauber auf den Komfort des Reisens verzichten, den sie auch von zu Hause aus ihrem Alltag her gewohnt sind.

Sich hinter das Steuer des eigenen Wagens oder eines Leihwagens zu setzen und so durch die Urlaubsregion zu fahren, ist für viele deshalb ein unverzichtbares Muss. Oftmals lauern je nach Urlaubsort jedoch Herausforderungen auch auf den erfahrenen Autofahrer, die so im Vorfeld gar nicht abzusehen waren. Wer eine Reise also nicht zu risikofreudig antreten möchte, sollte besser vor Reiseantritt noch einmal ein Fahrsicherheitstraining absolvieren.

Nicht nur der Linksverkehr in vielen Ländern macht auch jahrelangen Autofahrern zu Beginn etwas Kopfzerbrechen, vor allem die oftmals mangelhaften Straßenverhältnisse in vielen Ländern ebenso wie die Hindernisse und andere Überraschungen, die plötzlich auf der Fahrbahn stehen, machen ein sicheres Beherrschen des eigenen Fahrzeugs auch in Gefahrensituationen notwendig.

Ein Fahrsicherheitstraining ist dabei eine hervorragende Wahl, die einem nicht nur im Urlaub, sondern auch später im Alltagsleben in heiklen Verkehrssituationen gute Dienste erweisen wird.

Sicherheit nach längerer Fahrpause

Doch auch aus anderen Gründen lohnt sich ein Fahrsicherheitstraining. So kommt es schon mal vor, dass jemand zwar den Führerschein gemacht hat, jedoch aus den unterschiedlichsten Gründen nicht oft zum Fahren kommt. Auch ist es möglich, dass man sich für eine längere Zeit nicht mehr ans Steuer gesetzt hat, nun aber die Chance dazu hat, oder - beispielsweise jobbedingt - darauf angewiesen ist.

Ebenfalls für Motorradfahrer wird ein Fahrsicherheitstraining angeboten. Dies eignet sich sowoh für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene, die zum Beispiel auf ein anderes Motorrad umsteigen und sich noch nicht an das Fahrverhalten gewöhnt haben.

Inhalte eines Fahrsicherheitstrainings

Je nachdem, wer das Training absolviert, ob

  • Autofahrer
  • Motorradfahrer oder
  • LKW-Fahrer,

werden neben den theoretischen Grundlagen diverse Übungen durchgeführt. Zu diesen gehören beispielsweise

  • Vollbremsungen
  • diverse Brems- und Ausweichmanöver
  • Slalom- und Kurvenfahrten
  • Kreisfahrten
  • Rangierübungen
  • Ladungssicherungen
  • Langsamfahrten oder
  • Rückwärtsfahrten.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Fahrsicherheitstraining

Allgemeine Artikel zum Thema Fahrsicherheitstraining

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen