Schwiegereltern - Bedeutung und Tipps, um ein gutes Verhältnis zu ihnen aufzubauen

Das Verhältnis zu den Schwiegereltern ist in vielen Ehen ein immerwährendes Dauerthema. Fast jeder Verheiratete kann davon berichten. Mit etwas Anstrengung und gegenseitigem Respekt sollte es jedoch in den meisten Fällen zu schaffen sein, ein gutes Verhältnis zu den Schwiegerelten aufzubauen und auch zu erhalten. Was Sie für ein gutes Verhältnis zu Ihren Schwiegereltern tun können, und welche Bedeutung Sie diesen zukommen lassen sollten, erfahren Sie hier.

Der gesunde Abstand zu den Schwiegereltern - Welche Grenzen man Schwiegereltern setzen sollte

Die Bedeutung der Schwiegereltern

Machen Sie sich einmal bewusst, dass Ihre Schwiegereltern es waren, die Ihren Partner oder Ihre Partnerin aufgezogen und durch's Leben begleitet haben. Wer selbst Kinder hat, dem fällt dieser Gedanke leichter, und der kann sich vielleicht eher in seine Schwiegereltern hineinversetzen.

Bedenken Sie, dass Ihr Partner von seinem Zuhause geprägt wurde, und dass Ihre Schwiegereltern viel dazu beigetragen haben, dass er der Mensch werden konnte, der er heute ist, und in den Sie sich verliebt haben. Allein dies spricht doch dafür, dass Sie in Ihren Schwiegereltern auch viel Gutes finden können, das Sie an Ihrem Partner schätzen. Begegnen Sie Ihnen daher mit Respekt und Freundlichkeit.

Tipps zum richtigen Umgang innerhalb der Familie

Ein Besuch bei den Eltern Ihres Partners soll ein Zusammenwachsen ermöglichen und kein Aufsehen erregen. Nicht nur die Familie Ihres Partners wird über einen angenehmen und freundlichen Besuch erleichtert und glücklich sein, sondern auch Ihr Partner. Machen Sie sich im Vorfeld des Besuches Gedanken und lernen Sie Seiten an Ihrem Partner im Kreise seiner Familie kennen, die Ihnen bisher verborgen geblieben sind.

Nehmen Sie sich Zeit für Ihren Partner und sich

Natürlich sind Sie dort, um die Familie Ihres Partners zu sehen. Ein Teil des Besuchs besteht daraus, dass die Eltern des Partners sehen können, wie Sie zusammen harmonieren. Wenn Sie an eine Auszeit für Ihre Beziehung denken und den Blick für sich beide, trotz des Umfelds, nicht verlieren, wird Ihre Beziehung verbundener und harmonischer sein.

Achten Sie darauf, dass Sie pro Tag eine Stunde nur für Ihren Partner und sich haben. Setzen Sie diese Priorität für Ihre Beziehung.

Gehen Sie zum Beispiel spazieren, fahren Sie in die Stadt und trinken Sie einen Kaffee. Die Familie Ihres Partners wird vielleicht überrascht sein. Sie geben Ihnen durch diese Umsetzung ein klares Zeichen dafür, welche Priorität und Wichtigkeit Ihre Beziehung für Sie hat.

Seien Sie transparent

Auch wenn Sie nicht verheiratet sind, wird die Familie Ihres Partners prüfen, ob Sie in die Familie passen. Zeigen Sie Ihre Liebe zu Ihrem Partner in angemessener Weise und Sie werden den Familienmitgliedern dabei helfen, sich schnell mit Ihnen in ihrer Mitte wohl zu fühlen.

Machen Sie die Verbindung zu Ihrem Partner deutlich. Familien wollen sehen und fühlen, dass Sie die Richtige sind und welchen besseren Weg gibt es, wenn man die gegenseitige Zuneigung und Verbindung sichtbar macht?

Zeigen Sie das Interesse an den einzelnen Familienmitgliedern

Verbringen Sie mit den jeweiligen Familienmitgliedern Zeit und zeigen Sie Ihre Persönlichkeit außerhalb der Beziehung zu Ihrem Partner. Erzählen Sie auch, wie wundervoll Ihr Partner zu Ihnen und wie schön das Zusammensein mit ihm ist.

Wenn Sie sich entsprechend Ratschlag 1 vorbereitet haben, wissen Sie, was die Gesprächsthemen der Familie sind. Wenn Sie mit den einzelnen Familienmitgliedern zusammen sind, können Sie darauf zurückgreifen und interessante Gespräche beginnen.

Vermeiden Sie Streitereien

Beginnen Sie keine Gespräche zum Thema Religion oder Politik. Viele Menschen haben tief sitzende Meinungen und Standpunkte zu diesen Themen und nehmen die Themen und Diskussionen sehr persönlich. Wenn Sie bei diesen Themen nicht derer Meinung sind, ist den anderen mitunter nicht klar, dass es um ein abgeschlossenes Thema geht und greifen die Diskussion als eine persönlichen Angriff auf.

Reden Sie über

und halten Sie immer Ihren Sinn für Humor hellwach. Sie sind sich nicht sicher, ob Sie den Mund halten können? Ok, dann versuchen Sie von Zeit zu Zeit nur zu lächeln und zu nicken und atmen Sie innerlich aus. Jede Familie hat ihren eigenen Rhythmus, ihren eigenen Witz und schwelende Fehden.

Es geht nicht darum, dass es falsch ist, wenn Sie mit dem Bruder Ihres Partners in eine Diskussion zum Thema Politik geraten, es heißt nur, dass nichts Sinnvolles aus dem Gespräch mit dem Bruder herauskommt, wenn er mit diesem Thema konfrontiert wird. Wenn die Mutter Ihres Partners Sie leider angreift, dann versuchen Sie nicht dieselbe Strategie anzuwenden.

Vergeltung erzeugt Spannung und das wirft ein schlechtes Licht auf Sie. Seien Sie schlauer als die Mutter Ihres Partners und zeigen Sie Stärke und zeigen Sie intelligent auf, worin der Fehler in der Ansicht der Mutter liegt. Lächeln Sie freundlich, während Sie die Kritik abweisen und behalten Sie Ihre unterdrückten Gefühle für die Rückkehr nach Hause, bis Sie bei Ihrer besten Freundin oder Ihrem Friseur sind.

Hat man sich ein wenig kennen gelernt, gilt es, an der Beziehung zu den Schwiegereltern zu arbeiten, damit auch auf Dauer ein gutes Verhältnis möglich ist...

Ein gutes Verhältnis zu den Schwiegereltern aufbauen

Natürlich ist es möglich, dass man sich gegenseitig nicht auf den ersten Blick sympathisch ist. Bedenken Sie jedoch, dass mit der Heirat auch Ihre Schwiegereltern ein Teil Ihrer Familie werden.

Bemühen Sie sich also um ein möglichst gutes Verhältnis. Ist dies partout nicht möglich, dann vermeiden Sie zumindest Streitigkeiten und halten Sie sich dort zurück, wo es Ihnen möglich ist. Wenn Sie später einmal Kinder haben, dann werden die Schwiegereltern als Großeltern wichtige Bezugspersonen für Ihre Kinder sein, deshalb sollte möglichst keine Zwietracht herrschen.

Ein gutes Verhältnis zu den Schwiegereltern aufzubauen tut der eigenen Beziehung gut
Ein gutes Verhältnis zu den Schwiegereltern aufzubauen tut der eigenen Beziehung gut

Respekt und Wertschätzung zeigen

Zeigen Sie Ihren Schwiegereltern, dass Sie sie respektieren und schätzen. Behandeln Sie sie zuvorkommend und laden Sie sie gelegentlich einmal ein, oder zeigen Sie Ihnen durch sonstige Aufmerksamkeiten und Hilfe Ihre Sympathie.

Schwiegermütter sind häufig eifersüchtig auf ihre Schwiegertöchter, genauso wie Schwiegerväter es nicht immer leicht haben, ihre Schwiegersöhne zu akzeptieren. Je freundlicher Sie gleich von Anfang an auf Ihre Schwiegereltern zugehen, desto eher werden sie Sie auch an der Seite ihres Kindes akzeptieren und mit der Zeit ins Herz schließen.

In vielen Fällen erweist sich das Verhältnis zu den Schwiegereltern jedoch als schwierig - mit ein wenig Abstand lässt sich dennoch eine friedliche Beziehung zueinander führen...

Der gesunde Abstand zu den Schwiegereltern

Haben Sie manchmal das Gefühl, dass Ihre Schwiegereltern eine zu wichtige Rolle in Ihrem Familienleben spielen? Dann geht es Ihnen wie vielen Paaren.

Doch wie viel Abstand sollte man am besten zu seinen Schwiegereltern halten? Diese Fragen kann man nicht pauschal beurteilen. Es kommt immer auf die Familienkonstellation und auf das Verhältnis zueinander an.

Unterschiedliche Erwartungen erfordern unterschiedliche Grenzen

Viele Paare leben in sehr engem Kontakt mit ihren Schwiegereltern. Manchmal nur mit einem Schwiegerelternpaar, manchmal sogar mit beiden. Versteht man sich dabei allgemein gut, so kann dieser enge Kontakt durchaus eine Bereicherung sein.

Auch die Kinder haben Vorteile davon, wenn sie ihre Großeltern als enge Kontaktpersonen lieben und schätzen lernen, und sie nicht nur zum Geburtstag und an Weihnachten sehen. In gut funktionierenden Familienkonstellationen ist es aber meist so, dass die Grenzen sehr genau abgesteckt sind. Automatisch gibt es Grenzen, an denen man sich mit seiner Meinung zurückhält und sich nicht unaufgefordert einmischt.

Besprechen verschiedener Probleme

Sehr wichtig ist in diesem Zusammenhang der Zusammenhalt, den Sie mit Ihrem Partner pflegen. Dazu gehört es zum Beispiel auch, Probleme in der Partnerschaft nicht mit der eigenen Mutter oder dem eigenen Vater zu besprechen, sondern lieber direkt mit dem Partner selbst zu lösen.

Es gibt Themen, für die sind die eigenen Eltern einfach nicht der richtige Ansprechpartner. Machen Sie Ihrem Ärger stattdessen lieber bei einer Freundin Luft.

Dasselbe gilt, wenn Sie sich über Ihre Schwiegermutter oder Ihren Schwiegervater ärgern. Ist das Problem überschaubar, so schimpfen sie nicht beim Partner über seine Eltern, sondern tauschen Sie sich lieber mit Freunden aus. Sollten die Probleme mit den Schwiegereltern jedoch elementar und andauernd werden, müssen Sie sich in jedem Fall mit dem Partner besprechen.

Die gesunde Balance

Am einfachsten ist es, zu den Schwiegereltern einen gesunden Abstand zu halten, wenn diese auch noch andere Interessen haben und selbst möglichst aktiv sind. Dann werden sie sich ganz automatisch weniger auf das Beziehungsleben ihrer Kinder konzentrieren, sondern in ihrem eigenen Leben genug Unterhaltung haben.

Wenn Sie jedoch das Gefühl haben, dass Ihre Schwiegereltern sich zu sehr auf Sie und Ihre Familie konzentrieren, so müssen Sie versuchen, sich abzugrenzen. Machen Sie höflich aber bestimmt deutlich, dass Sie auch eigene Interessen und Hobbies haben. Halten Sie den Kontakt, aber stehen Sie nicht ständig zur Verfügung.

Wenn Sie häufige Besuche anstrengend finden, dann versuchen Sie, den Kontaktwunsch der Schwiegereltern so zu bedienen, dass nicht die Schwiegereltern Sie besuchen, sondern Sie die Schwiegereltern. Damit geben Sie weniger von Ihrem persönlichen Freiraum preis und können die Besuchsdauer besser steuern.

Jeder kann etwas beitragen

Damit das Verhältnis zwischen den unterschiedlichen Generationen funktioniert, sollte jeder in seiner Familienrolle etwas dazu beitragen. Die Schwiegermutter eines Sohnes sollte akzeptieren, dass sie nicht mehr die alleinige weibliche Rolle im Leben ihres Kindes spielt. Sie sollte dazu in der Lage sein, ihren Sohn "gehen" zu lassen, ohne sich dabei angegriffen zu fühlen.

Die Schwiegertochter sollte akzeptieren, dass sie zwar jetzt die Nummer 1 im Leben ihres Partners ist, jedoch nicht die erste Frau in dessen Leben war. Dank seiner Mutter hat der Sohn ein bestimmtes Frauenbild, an dem er seine Partnerin unbewusst messen wird. Der Schwiegersohn sollte ebenso akzeptzieren, dass seine Frau dank ihres Vaters an einem bestimmten Männerbild hängt, an dem sie ihn wiederum messen könnte.

Der Vater einer Tochter sollte es ohne Probleme zu verursachen ertragen können, dass seine Tochter nun einen anderen Mann in ihrem Leben hat und dieser ihre neue Nummer 1 darstellt. Die Schwiegereltern generell sollten versuchen, die neue Konstellation als Bereicherung zu sehen; die Schwiegerkinder wiederum sollten ihre Schwiegereltern samt Andersartigkeiten akzeptieren und bestenfalls lieben lernen.

Fazit

Wenn es um das Verhältnis zu den Schwiegereltern geht, sind Anfangsschwierigkeiten sind ganz normal. Achten Sie nur darauf, dass die Fronten sich nicht gleich verhärten.

Bringen Sie nach Möglichkeit auch Ihren Partner nicht in die schwierige Situation, dass er in einem Streit zu sehr Stellung beziehen muss. Dies lohnt sich nur dann, wenn die Missstimmungen wirklich in böse Streitereien ausarten. Hier in unserem separaten Artikel gehen wir auf typische Streitigkeiten mit den Schwiegereltern ein und geben Tipps zur Lösung von Problemen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Quellenangaben
  • Extended family in living room smiling © Monkey Business - www.fotolia.de
  • Grandparents hugging with couple in background © Yuri Arcurs - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema