Der Umgang mit einer Liebesaffäre

Dunkel abgebildetes Paar sich zugewandt auf weißem Hintergrund

Worauf es bei einer bedeutungslosen Liebesaffäre ankommt

Hatten Sie schon einmal eine Affäre? Mal ehrlich, was hatte das mit Liebe zu tun? Die Bezeichnung "Liebes-Affäre" ist eigentlich nur eine Verniedlichung und wird gerne zur Verharmlosung herangezogen, vor allem dann, wenn es sich um eine Affäre außerhalb einer bestehenden Beziehung handelt. Per Definition ist die Sache klar: Eine Affäre ist eine Beziehung auf sexueller Basis, die nicht auf ein dauerhaftes gemeinsames Zusammenleben ausgerichtet ist. Wie also verhält man sich während einer Affäre?

Zwei Formen einer Affäre

Es gibt zwei Sorten von Affären:

  1. Die eine Form findet zwischen zwei Singles statt.

  2. Bei der anderen Form lebt mindestens einer der beteiligten Partner in einer Beziehung oder Ehe

Eine Affäre zwischen Singles ist eine Sache, die nur die beiden betroffenen Personen etwas angeht, die sich vor niemandem zu rechtfertigen brauchen. Eine Affäre innerhalb einer Beziehung ist ein Seitensprung und damit im Wesentlichen moralisch verwerflich.

Affäre ja - Gefühle nein

Die Affäre zeichnet sich dadurch aus, dass beide Teilnehmer nicht ineinander verliebt sind. Eine gegenseitige Sympathie und Anziehungskraft ist zwar häufig gegeben, den Partner fürs Leben sieht man bei der Affäre jedoch nicht vor sich.

Emotionale Fronten vorab klären

Wenn Sie sich auf eine Affäre einlassen, dann sollten die Fronten also von vornherein geklärt sein. Machen Sie niemandem falsche Hoffnungen, mit dem Sie es gar nicht ernst meinen.

Spielen Sie auch keine Gefühle vor, die Sie nicht wirklich empfinden.

Beziehungssache

Affären sind von Natur aus kurz und heftig. Natürlich gibt es auch Affären, die länger andauern - manche gehen sogar nahtlos in eine Beziehung über. Dennoch sollten Sie darauf achten, dass Ihre Affäre nicht zur langweiligen Gewohnheit wird.

Stellen die Beteiligten erst einmal Ansprüche aneinander und beginnen, sich gegenseitig zu kontrollieren, dann hat jede Affäre ihren Zenit überschritten.

Sorgen Sie also dafür, dass es spannend und interessant bleibt. Sehen Sie sich nicht regelmäßig, vereinbaren Sie Ihre Treffen auch nicht langfristig. Und beenden Sie Ihre Affäre, bevor Sie Ihnen langweilig wird.

Fairplay

Auch wenn die Affäre unverbindlich und locker sein soll, sollten Sie sich Ihrem Spielpartner gegenüber dennoch immer fair und freundschaftlich verhalten. Lügen, Drohungen oder Gewalt haben einer Affäre ebenso wenig zu suchen wie in jeder anderen Form von Beziehung oder Partnerschaft.

Begegnen Sie Ihrem Partner mit Respekt.

Grundinformationen zu Liebesaffären

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: black and white silhouette of loving couple © Viktoriya Govorushchenko - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema