Dating - Welche Möglichkeiten gibt es, was ist effektiv?

Auf der Suche nach einem Partner gibt es für Singles zahlreiche Möglichkeiten des Datings. Dabei geht es darum, einen potentiellen neuen Partner kennen zu lernen, sei es (zunächst) über das Internet, im Rahmen eines klassischen Dates oder bei einem Speed Date. Nicht alle Datingmöglichkeiten haben aber eine große Aussicht auf Erfolg. Lesen Sie über die unterschiedlichen Möglichkeiten des Datings und deren Vor- und Nachteile.

Tipps rund um das Daten

Warum Dating?

Warum bist du Single? - Diese Frage beantworten viele Menschen ohne Partner mit der Antwort, dass ihnen der/die richtige Partner/in noch nicht über den Weg gelaufen ist. Einige Singles gehen dabei eine gezielte Partnersuche an, andere hofen darauf, gefunden zu werden.

Häufig ist es aber so: ohne Initiative und das Verlassen der eigenen Komfortzone wird man nicht unbedingt immer erfolgreich sein. Einmal aus der Routine auszubrechen, erweitert den Horizont und bringt einen unterm Strich weiter.

Mit anderen Menschen in Kontakt zu treten, ist heutzutage einfacher denn je. Besonders leicht fällt es im Rahmen des Online Datings, doch wer sich einen Ruck gibt und klassisch ausgeht, wird ebenfalls den ein oder anderen Menschen kennenlernen.

Sich auf Verabredungen einzulassen, kann beispielsweise dazu beitragen, dass man neue Freunde gewinnt, sofern es zu mehr nicht ausreicht. Ebenso erhält man einen besseren Überblick darüber, was einem gefällt und worauf man eher weniger steht.

Man lernt Vieles über andere Menschen, aber auch über sich selbst. Ratschläge von anderen anzunehmen, ist das Eine - selbst seine Erfahrungen zu machen, kann uns jedoch deutlich mehr prägen. Zahlreiche Erfahrungen, mit denen man in seinem Leben konfrontiert wird, stellen wertvolle Begebenheiten dar, die man mit Mitmenschen oder eben erst durch diese Mitmenschen erlebt hat.

Verschiedene Arten des Datings

Die Möglichkeiten, auf Partnersuche zu gehen, sind heutzutage, besonders aufgrund von diversen Online-Angeboten, sehr vielfältig und ebenso leicht umzusetzen. Doch es gibt ebenso genügend Menschen, die sich über das zufällige Kennenlernen oder aber durch das Verkuppeltwerden zu einem klassischen ersten Date verabreden. Im Folgenden stellen wir unterschiedliche Datingarten vor.

Das klassische Date

Das klassische Date rückt heutzutage mehr und mehr in den Hintergrund. Bei diesem verabreden sich in der Regel zwei Menschen, die einander sympathisch finden, zu einem Treffen an einem öffentlichen Ort, um sich besser kennen zu lernen oder ihre Beziehung zueinander zu vertiefen.

So ist es also möglich, dass man sich bereits kennt. In diesem Fall kann es sich beispielsweise um zwei Freunde handeln, die im Laufe der Zeit gemerkt haben, dass sie mehr füreinander empfinden und die zusammen ausprobieren möchten, ob sie auch als Paar funktionieren könnten.

Eine weitere denkbare Ausgangslage ist das zufällige Zusammentreffen zweier Menschen, zum Beispiel auf einem Konzert, auf einer Ausstellung, in einem Café etc. - die Möglichkeiten sind vielfältig und tatsächlich kommt es vor, dass man sich von Anhieb an sympathisch findet; manche sprechen sogar von der berühmten Liebe auf den ersten Blick. Der nächste Schritt wäre in diesem Fall das Austauschen der Telefonnummern und sodann die Verabredung zum ersten Date.

Egal, wer sich hinter diesen beiden potentiellen Partnern verbirgt - das klassische Date wird in der Regel in Form des Ausgehens praktiziert. Zu den beliebten Orten, an denen man sich trifft, zählen u.a.:

Das Ziel sollte sein, ein möglichst ungezwungenes (erstes) Treffen zu arrangieren, bei dem sich beide Seiten wohlfühlen.

Online-Dating

Für viele Menschen reizvoller ist das (vorherige) Online-Dating. Bei diesen Treffen steht man dem Partner nicht gegenüber, sondern unterhält sich mit diesem im Rahmen eines Chats oder schreibt diesem Nachrichten, die der andere dann liest, sobald er online ist.

Dies bringt natürlich einige Vorzüge mit sich, muss man dem anderen dabei nicht in die Augen sehen - was für andere wiederum der entscheidende Nachteil darstellt - und kann seine Nervosität verbergen. Zudem braucht man sich über sein Outfit keine Gedanken zu machen, es sei denn, man wählt die Variante mit Webcam.

Chat-Roulette

Das Chat-Roulette findet ebenso wie das Online-Dating vor dem Computer statt. Man benötigt eine Webcam. Per Zufallsmodus wird man nun mit einem anderen Teilnehmer des Roulettes verbunden.

Informieren Sie sich hier ausführlicher über das Online-Dating und Chat-Roulette.

Silent Dating

Zu den verrückteren Dating-Trends zählt das Silent Dating. Wie der Name schon vermuten lässt, verzichtet man hierbei auf das Reden - Schweigen ist angesagt.

Dabei geht es den Organisatoren solcher Treffen darum, dass die Teilnehmer sich auf sinnlicher Ebene kennenlernen bzw. wahrnehmen. Die Kommunikation erfolgt über das Schreiben von kleinen Nachrichten auf Zetteln.

Dies mag sicherlich eine spannende Art von Treffen sein, doch sein Gegenüber dadurch richtig kennen zu lernen, ist nicht möglich. Zudem ist von Nachteil, dass man seine/ihre Stimme nicht hören kann, denn auch diese kann mitunter im hohen Ausmaß dazu beitragen, ob die entsprechende Person einem sympatisch erscheint, oder eben nicht.

Blind Date

Nicht verspricht so viel Nervenkitzel wie ein Date mit jemandem, über den man bisher nichts weiß. Vielleicht verbirgt sich hinter dem Mensch ohne Gesicht der Traumpartner schlechthin: Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Beim Blind Date verabredet man sich somit mit einem Menschen, den man zuvor noch nicht gesehen hat. Lesen Sie hier alles Wissenswerte über das Blind Date.

Speed Dating

Das Speed Dating zählt zu den beliebten Formen des Datings. Es handelt sich sozusagen um ein professionell organisiertes Blind Date.

Dabei gibt es eine fixe Teilnehmerzahl; diese wechseln in bestimmten Zeitfenstern die Gesprächspartner, um somit innerhalb kürzerster Zeit viele neue Menschen kennen zu lernen. Hier gehen wir genauer auf das Thema ein.

<19231-newsbox2>

Fehler, die man beim Dating vermeiden sollte

So wie es einige Tipps gibt, die man beim Dating beherzigen kann oder sollte, finden sich einige Punkte, auf die wiederum verzichtet werden sollte. Ein Fehler wäre es zum Beispiel, zu früh aufzugeben.

Es ist nicht möglich, nach wenigen Treffen zu wissen, ob der andere Partner der bzw. die Richtige ist. Ähnlichkeiten sind wichtig, Gegensätze jedoch auch.

Und wenn ein solcher Unterschied sich zufällig recht früh zeigt, heißt das noch lange nicht, dass man nicht miteinander harmoniert. Man sollte sein Urteil somit nicht zu früh fällen.

Ebenso konstruktiv ist es, nach jemandem zu suchen, der alle Erwartungen erfüllt. In den seltensten Fällen wird man eine solche Person finden. Jeder hat seine Macken und Besonderheiten; zumindest mit einigen davon sollte man einen potentiellen neuen Partner annehmen können.

Im Gegenzug ist es ebenso falsch, sich zu unterwerfen und den nächsten bestmöglichen Partner zu "nehmen". Wenn es nicht passt, sollte man diese Tatsache akzeptieren und einem anderen Menschen Ausschau halten, anderenfalls wird man eher früher als später unglücklich.

Ein zu schüchternes Auftreten kann so mancheinem ebenfalls einen Strich durch die Kennenlern-Rechnung machen. Ein bisschen Zurückhaltung kann sympathisch sein, doch wenn man es so gar nicht aus seiner Haut schafft, wird man es beim Dating besonders schwer haben.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • interracial couple meeting on a casual first date outdoors © Innovated Captures - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema