Hochzeitsdekoration - Beliebte Dekoelemente für Brautfahrzeug, Kirche und Festraum

Der Hochzeitstag ist der wichtigste Tag im Leben und so sollte jede Kleinigkeit perfekt sein. Die Hochzeitsdekoration ist wichtig für ein feierliches Ambiente und sollte daher passend gewählt werden. Dabei können sowohl Brautfahrzeug, Kirche sowie der Festraum festlich dekoriert werden. Lesen Sie über die wichtigen Aspekte der eigenen oder professionellen Planung der Hochzeitsdekorationen - von verschiedenen Stilen bis hin zur selbst gebastelten Deko.

Wichtige Aspekte der eigenen oder professionellen Planung der Hochzeitsdekorationen - Welche Stile sind passend und wie kann man die Hochzeitsdeko selbst basteln?

Planen Sie gerade Ihre Hochzeit? Dann dürfen Sie nichts vergessen. Denn nur wenn alles perfekt ist, werden Sie Ihre Hochzeit in vollen Zügen genießen können. Am besten ordnen Sie die Dinge, die Sie noch organisieren und bedenken müssen, in einzelne Themengruppen. So bleibt alles übersichtlich und Sie vergessen nichts.

Was muss dekoriert werden?

Einen wichtigen Part nimmt dabei das Thema "Dekoration" ein. Denn so viele unterschiedliche Dinge müssen dekoriert, geplant und bedacht werden.

Das Brautfahrzeug

Beginnen Sie bei der Dekoration des Brautfahrzeugs. Haben Sie Ihr alltägliches Auto, eine Mietlimousine oder gar eine Hochzeitskutsche? Das Brautfahrzeug wird klassischerweise mit Blumen dekoriert.

Gerade deren Befestigung kann ein Problem darstellen, deshalb sollten Sie diesen Punkt lieber Ihrem Floristen überlassen. Besonders schön ist die Dekoration, wenn sie zum Brautstrauß passt.

Wählen Sie Rosen, die Blumen der Liebe. Verzichten Sie dagegen auf Lilien. Diese sind zwar sehr feierlich und hochwertig, dem Image nach jedoch eher Beerdigungen vorbehalten. Weitere Informationen zum Hochzeitsauto erhalten Sie hier.

Ob Kutsche oder Auto - eine Blumendeko muss her
Ob Kutsche oder Auto - eine Blumendeko muss her

Kirche und Standesamt

Die Dekoration der Kirche oder des Standesamtes mit Blumen sollten Sie ebenfalls dem Floristen überlassen. Er weiß stilsicher, mit welchen Mitteln und mit welchem Aufwand die schönsten Effekte zu erzielen sind.

Außerdem können Sie ja schließlich nicht alles selbst machen. Achten Sie bei der Planung darauf, dass alle Blumendekorationen wie aus einem Guss wirken, bleiben Sie einheitlich, dann können Sie über die Blumenmengen auch einige Kosten einsparen.

Möchten Sie die Kirche oder das Standesamt selbst schmücken? Dann ist ein stilvoller, edler Blumenschmuck am wirkungsvollsten.

Die Blumedeko sollte mit dem Brautstrauß abgestimmt sein
Die Blumedeko sollte mit dem Brautstrauß abgestimmt sein

Vorteile von Kübelpflanzen

Am besten verwenden Sie Kübelpflanzen. Diese sehen dekorativ aus, sind großvolumig und im Allgemeinen robuster. Da Sie die Kirche nicht bereits drei Tage vorher schmücken können, muss der Blumenschmuck relativ zügig anzubringen sein.

Wenn Sie nur Töpfe aufstellen müssen, ist der Aufwand überschaubarer. Für den Altar, Ihren Platz und die erste Sitzreihe bieten sich frische Gestecke oder Sträuße an. Achten Sie beim Blumenschmuck auf edle Sorten, vermeiden Sie zu viel Rustikales.

Der Festraum

Sehr viel selbst gestalten können Sie dagegen bei der Dekoration des Festraumes. Wer es geschickt anstellt, kann die Blumen aus der Kirche nutzen. Überlassen Sie es jedoch nicht dem Zufall, dass dieser Transfer klappt.

Sonstige Dekoration von Tischen und Räumlichkeiten sollte stilvoll und hochwertig sein und zum Thema Hochzeit oder Liebe passen. Hier bieten sich die Farben Rot und Weiß an. Verzichten Sie komplett auf irgendwelche humorvollen oder übertriebenen Dekorationen.

Eine schlichte Eleganz passt am allerbesten zu Ihrer Hochzeit. Schließlich möchten Sie keine kurzlebigen Akzente setzen, sondern Ihren Bund fürs Leben demonstrieren.

Tischkärtchen

Vergessen Sie dabei keinesfalls den sonstigen Tischschmuck. Vor allem bei einer größeren Hochzeit sind Tischkärtchen unerlässlich, damit Ihre Gäste problemlos zu ihren Plätzen finden. Achten Sie bei der Gestaltung der Tischkärtchen darauf, dass sie stilistisch und farblich zur sonstigen Dekoration passen.

Tischwäsche

Wählen Sie mit dem Restaurantleiter die passende Tischwäsche aus. Sehr schön ist weiß, aber auch pastellige und cremefarbene Töne wirken behaglich und hochwertig.

Ein Klassiker ist auch das gebrochene weiß, das häufig mit der Farbe "Eierschale" bezeichnet wird. Haben Sie sich für pastellige Töne entschieden, dann sollten Sie die Tischkarten auch passend dazu gestalten oder auswählen.

Raumgestaltung

Überlegen Sie sich, ob Ihr Festraum sonst noch eine Dekoration benötigt. Wenn Sie bereits in einem sehr feierlichen und professionellen Ambiente zu Gast sind, wird meist keine gesonderte Dekoration benötigt. Feiern Sie dagegen in einer angemieteten Halle, dann ist diese häufig nicht sehr stimmungsvoll ausgestattet.

Überlegen Sie, was Sie mit herabhängenden Tüchern, Blumengirlanden, Luftballons oder anderen Dekorationstricks noch verbessern könnten. Überlassen Sie aber nichts dem Zufall, sondern probieren Sie auch rechtzeitig vorher aus, ob Ihre Ideen auch funktionieren werden.

Tipps zur Planung und Organisation

Planen Sie die Dekoration am besten entsprechend Ihres Festtagsablaufs. So vergessen Sie nichts. Machen Sie sich zuerst allgemeine Gedanken über die Stilrichtung.

Bestellen Sie aber erst dann die Dekorationsstücke oder Blumen, wenn Sie alle Aspekte berücksichtigt haben. So entstehen Sammelbestellungen, für die Sie günstige Konditionen aushandeln können.

Einheitlicher Look

Erste Anregungen können sich Paare zum Beispiel im Internet oder aus Dekorationsbüchern holen. So gelingt es schnell eine Übersicht über die verschiedenen Stilrichtungen zu erhalten.

Wichtig ist, dass sich die Hochzeitsdekoration als Ganzes präsentiert, so gehört sowohl der Autoschmuck als auch der Tischschmuck zu einer Einheit. Wer kirchlich heiraten möchte, kann auch die Kirchendekoration im entsprechenden Stil mit einplanen.

Kaum Arbeit dank des Hochzeitsplaners

Wer einen Hochzeitsplaner mit den Hochzeitsvorbereitungen beauftragt, hat es relativ einfach, denn dieser kümmert sich auch um passende Dekoration. Der Vorteil besteht hier darin, dass Hochzeitsplaner entsprechenden Kontakt zu Floristen unterhalten und schon im Vorfeld mehrere Tischdekorationen anfertigen und das Hochzeitspaar anhand fertiger Tische im späteren Festsaal eine Auswahl treffen können.

Eigene Planung organisieren

Wenn die Hochzeit vom Paar selbst organisiert wird, ist das Wichtigste, einen entsprechenden Floristen ausfindig zu machen, der die Vorstellungen des Paares umsetzen kann. Wer sich hier unsicher ist, sollte sich bei Freunden und Bekannten über deren Erfahrungen erkundigen und sich so die Auswahl des Floristen erleichtern.

Fotomappen besichtigen

Viele Floristen halten für ihre Kunden Fotomappen mit bereits von ihnen gestalteter Dekoration bereit; die Auswahl ist hier oft riesig und so sollte man sich bei der Entscheidung nicht unter Druck setzen. Farblich sollte die Dekoration sowohl zu den Tischdecken als auch zu den Räumlichkeiten passen und auch die Größe der Dekorationselemente hängt immer von den Platzverhältnissen ab. Wer sich unsicher ist, sollte den Floristen darum bitten, eventuell mehrere Probedekorationen für jeweils einen Tisch zu fertigen.

Auch wenn Paare oft eine vage Vorstellung im Vorfeld haben, lohnt es sich bei der Auswahl offen zu sein für neue Ideen, denn auch Hochzeitsdekorationen unterliegen bestimmten Modetrends und entwickeln sich somit immer wieder in neue Richtungen.

Blumen machen wohl den hauptsächlichen Teil der Hochzeitsdekoration aus, daher gehen wir im Folgenden noch einmal gesondert auf passende Blumen ein...

Beliebte Blumen für den Blumenschmuck bei der Hochzeit

Blumenschmuck spielt bei der Hochzeitsfeier eine herausragende Rolle - und das nicht nur im Falle des Brautstraußes bzw. der Knopflochblüte des Bräutigams, sondern auch in Bezug auf die Akzentsetzung in Standesamt, Kirche und Festsaal.

Gestaltung nach Farben

Besonders edel und stilvoll wirkt das Fest, wenn alles aussieht, wie aus einem Guss. Dafür einigt man sich am besten auf ein bis zwei Farben und eventuell einer weiteren Farbe zur Akzentuierung.

Hat man sich beispielsweise für die Kombination aus klassischem Cremeweiß und Bordeauxrot entschieden, kann diese noch mit edlem Silber akzentuiert werden. Die komplette Hochzeit folgt nun diesem Farbschema, von den Einladungskarten über den Tischschmuck bis hin zur Garderobe des Brautpaares.

Am Besten 1-2 Farben wählen für die Blumendeko
Am Besten 1-2 Farben wählen für die Blumendeko

Welche Blumen eignen sich besonders gut als Hochzeitsschmuck?

Calla

Callas als beliebte Hochzeitsblumen
Callas als beliebte Hochzeitsblumen

Im genannten Fall könnte man die Calla zur Blume des Festes machen. Aus deren elegant-langen Stengeln lässt sich ein besonders stilvoller Hochzeitsstrauß machen. Die Gäste würden dann auf ihren Plätzen eine Platzkarte, an der mit Bordeaux-rotem Satinband eine einzelne Calla-Blüte befestigt ist, vorfinden.

Rosen

Auch der Altar lässt sich mit den edlen Blumen schmücken. In Kombination mit tiefroten Rosen wird die zweite Farbe der Veranstaltung aufgegriffen - ein Ton, der sich in der Krawatte oder dem Einstecktuch des Bräutigams spiegeln sollte. Wer Blumen nicht nur nach ihrer Optik, sondern auch nach ihrer Symbolik auswählen möchte, wird an der Rose nicht vorbeikommen, denn schließlich ist die Königin der Blumen - das Symbol der Liebe schlechthin.

Allerdings gibt es Rosen in verschiedenen Farben, sodass auch hier Gestaltungsspielräume entstehen. Bei Bedarf lassen sich Rosen sogar einfärben.

Auf Rosen kann bei kiener Hochzeitsdekoration verzichtet werden
Auf Rosen kann bei kiener Hochzeitsdekoration verzichtet werden

Tulpen

Da viele Hochzeiten im Frühling stattfinden, ist auch die Tulpe eine beliebte Hochzeitsblume. Auch sie sind in einer Vielzahl von Farbtönen erhältlich, und wählt man nicht gerade eine seltene Tulpenart, sind sie überdies erschwinglich. Die Tulpe symbolisiert ebenfalls Liebe und Zuneigung.

Gerbera und Osterlilie

Verspielter wird die Hochzeit mit Gerbera, einer Blume, die für Fröhlichkeit steht, elegant mit der Osterlilie, die Majestät und Wahrheit ausstrahlt. Auch der Duft, den ein Brautstrauß aus Osterlilien ausstrahlt, sucht seinesgleichen. Osterlilien sind in verschiedenen Farben erhältlich, am populärsten aber sind weiße und blassrosafarbene Blüten, die der Hochzeit einen romantischen Anstrich verleihen.

Orchideen

Orchideen sind wunderschön aber leider ziemlich kostspielig
Orchideen sind wunderschön aber leider ziemlich kostspielig

Wunderschön, aber leider ziemlich kostspielig, sind Orchideen. Sie lassen sich sowohl für den Brautstrauß als auch für die Blumendekoration verwenden - und aufgrund ihrer Artenvielfalt ist auch die Auswahl an Farben nahezu unbegrenzt. Wie schon die Rose symbolisieren Orchideen Liebe und Schönheit.

Eine Hochzeit kann ganz schön ins Geld gehen, die Dekoration mit inbegriffen - wer selbst kreativ wird, kann hier und da ein bisschen sparen...

Hochzeitsdekoration selber basteln

Möchten Sie Ihre Hochzeitsdekoration selber basteln? Dadurch können Sie mitunter eine Menge Geld einsparen. Zudem macht es Spaß, sich mit den Vorbereitungen der eigenen Hochzeit zu beschäftigen.

Ein Händchen für Bastelarbeiten sollten Sie natürlich schon haben. Oder wenigstens ein paar Freundinnen, die Ihnen bei der Herstellung helfen. Solche gemeinsamen Bastelabende bleiben oft jahrelang in Erinnerung.

Doch was kann man denn genau basteln? Wenn Sie selbst nicht vor Ideen sprühen, dann besorgen Sie sich am besten ein Bastelbuch mit genauen Anleitungen. Solche Bücher gibt es speziell für Hochzeiten und andere stilvolle Feste.

Tischkärtchen

Beginnen Sie am besten mit den Tischkärtchen. Diese sollten farblich und stilistisch zur Tischwäsche passen, die Sie deshalb zuvor bereits ausgesucht haben sollten. Zumindest aber über die Farbwahl sollten Sie sich im Klaren sein.

Sehr persönlich sind Tischkärtchen, wenn sie von Hand beschriftet werden. Wer eine schöne und sichere Schrift hat, kann mit einem Kalligraphie Füller schreiben. Zusätzlich können die Tischkärtchen noch mit zur Hochzeit passenden Motiven und kleinen Gegenständen ausgeschmückt oder beklebt werden.

Aufgeklebte Herzen, Perlen oder Federn sind häufiger zu sehen. Auch Motive aus der Brautmode wie Schleier und Zylinder sind hübsche kleine Blickfänge. Wenn Sie es einfacher mögen, binden Sie an das Tischkärtchen einfach eine schöne Schleife in einer passenden Farbe.

Menükarten und Gastgeschenke

Verwenden Sie dieselbe Sorgfalt auf die Menükarte. Sie steht in der Nähe des Tischkärtchens, deshalb wirkt es besonders gelungen und harmonisch, wenn diese beiden Elemente im gleichen Design angelegt sind. Vermischen Sie nicht zu viele Stilrichtungen miteinander.

Mancherorts ist es üblich, den Hochzeitsgästen ein kleines Präsent mit auf den Weg zu geben. Dabei kann es sich zum Beispiel um einen selbst gebastelten Glücksbringer als Andenken an die Hochzeit handeln.

Diese Objekte können in hübsche kleine Schachteln verpackt und direkt auf dem Teller abgelegt werden. Das sieht hübsch aus und sorgt für Gesprächsstoff, der die ersten Minuten mit den neuen Tischnachbarn überbrückt.

Girlanden und Schmuck

Auch Girlanden und anderer herabhängender Schmuck lassen sich gut selbst basteln. Achten Sie bei der Auswahl des Materials jedoch darauf, dass die Schnüre zwar stark, aber weitgehend unsichtbar sind.

Machen Sie sich auch im Vorfeld bereits über die Befestigung Gedanken. Hier sollten Sie nicht im letzten Moment noch improvisieren müssen.

Quellen:

  • Irene Fackler: Hochzeit. Von der Einladungskarte bis zur Tischdekoration, Urania, Stuttgart, 2001, ISBN 333201224X
  • Stephanie Göhr, Sieglinde Holl und Helene Ludwig: Kreative Hochzeitsideen. Einladungen, Tischdekorationen & mehr, Frech, 2004, ISBN 3772452175
  • Moniek Vanden Berghe: Wedding Flowers. Dekorationen für die Hochzeit, Ulmer (Eugen), 2005, ISBN 3800147920

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft. Wie wir arbeiten und unsere Artikel aktuell halten, beschreiben wir ausführlich auf dieser Seite.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Bildnachweise:
  • tenedores y flores © Alex Bramwell - www.fotolia.de
  • Hochzeit, Hochzeitskutsche © R.-Andreas Klein - www.fotolia.de
  • Braut mit Brautstrauß © pure-life-pictures - www.fotolia.de
  • wedding rings and flowers © kuleczka - www.fotolia.de
  • Wedding ring on beautiful white stiletto shoe heel. © millefloreimages - www.fotolia.de
  • bride's bouquet © Suto Norbert - www.fotolia.de
  • Pink Cymbidium in pot. Flower and bud of orchid © yellow - www.fotolia.de
  • top cake in a wedding cake © lulu - www.fotolia.de
  • Beautiful wedding couple , groom kisses the bride © Sofia Zhuravetc - www.fotolia.de
  • Ansteckstrauss © nilapictures - www.fotolia.de
  • wedding decoration © wiktor bubniak - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema