Zeitschriften & Verlage - Sparten eines Verlags und ein Überblick über unterschiedliche Druckwerke

Lesen unterhält, bildet und entspannt - unabhängig davon, welches Printmedium man in der Hand hält. Nicht immer muss es ein umfangreicher Roman sein. Beliebt sind vor allem auch regelmäßig erscheinende Zeitschriften, tagesaktuelle Zeitungen und Journale sowie unterhaltsame Illustrierte. Aber wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen diesen Printmedien? Der Verlag und dessen Zeitschriften - je nach Sparte werden hier unterschiedlichste Druckwerke veröffentlicht. Lesen Sie hier über die Unterschiede zwischen Zeitschrift, Zeitung, Illustrierte und Journal und werfen Sie einen Blick auf die Themenwelt des Buchverlags.

Wir informieren über die Unterschiede zwischen Zeitschrift, Zeitung, Illustrierte und Journal und geben einen Einblick in die Themenwelt des Buchverlags

Der Buchverlag

Der Buchverlag gilt als die am weitesten verbreitete Form des Verlages. Anders, als die Bezeichnung "Buchverlag" vermuten lassen würde, werden nicht nur Bücher vervielfältigt und verbreitet, sondern auch zahlreiche andere Druckwerke. Zudem zählen in modernen Buchverlagen auch diverse Medien wie

  • Karten
  • Kalender
  • CDs
  • DVDs
  • Hörbücher und
  • Online-Programme

zum Angebot.

Einen klassischen Buchverlag kann man zum einen in die Hauptausrichtungen Belletristik bzw. Literatur und Sachbuch einteilen; des Weiteren gibt es Fach- oder Spezialgebiete wie

  • Humor- und Geschenkbuchverlag
  • Fremdsprachenverlag
  • Schulbuchverlag
  • Fachbuchverlag mit wissenschaftlichen Veröffentlichungen
  • Ratgeberverlag
  • Lexikonverlag
  • Kunstverlag
  • Reiseverlag sowie
  • Kinder- und Jugendbuchverlag.

Zu den Aufgaben eines Verlags zählen u.a.

  • die Herstellung der Druckwerke
  • die Vereinbarung der Rechte mit Autoren sowie
  • Werbung und Vertrieb der Bücher.

Zu diesem Zweck arbeiten viele unterschiedliche Berufsgruppen in einem Verlag; diese haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Hat man als Autor ein Manuskript, das man über einen Verlag veröffentlichen möchte, stehen einem unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. Wer sich in diesem Bereich genauer informieren möchte, sollte unseren Artikel zum Thema Veröffentlichungsmöglichkeiten lesen. In diesem Artikel widmen wir uns vor allen Dingen den klassischen Druckwerken.

Ein vielfältiges Angebot Nicht nur Bücher sind Teil des Angebotes eines Buchverlags, auch Karten, Zeitschriften, Zeitungen, Kataloge, Postkarten und Flugblätter zählen dazu.

Angebote: unterschiedliche Druckwerke eines Verlags

Wie bereits erwähnt zählen unterschiedliche Druckwerke bzw. Printmedien zum Angebot eines Verlags. Unter einem Druckwerk oder einem Druckerzeugnis generell versteht man eine gedruckte Informationsquelle - hierzu zählen

  • Bücher
  • Zeitschriften
  • Zeitungen
  • Kataloge
  • geografische Pläne und Karten
  • Kalender
  • Postkarten
  • Plakate
  • Flugblätter

und vieles mehr. Viele dieser Druckwerke findet man auch im Bereich des Buchverlags wieder.

Bücher

Zu den bekanntesten Vertretern in Sachen Printmedien zählen Bücher. Je nach Verlagsausrichtung kann es sich um die unterschiedlichsten Formen handeln, wie etwa Romane, Sachbücher oder Kinderbücher.

Auch wenn Bücher in ihrer klassischen Form auch heute noch sehr beliebt sind, hat sich ebenso das Angebot an digitalisierten Formen breit gemacht. Damit sind die so genannten E-Books gemeint, die auf speziellen E-Book-Readern oder mit entsprechender Software auch auf PC, Tablet und Co. gelesen werden können.

Des Weiteren zählen Hörbücher zum Angebot eines Buchverlags. Hierbei handelt es sich in vielen Fällen um die Vertonung bekannter Romane oder Kindergeschichten; doch auch extra und ausschließlich als Hörbuch konzipierte literarische Werke sowie sämtliche Sparten im Bereich der Sachkunde sind hier zu finden. Somit deckt das Angebot an Büchern alle möglichen Zielgruppen ab; wie bereits erwähnt, gibt es auch Verlage, die sich ausschließlich einem Bereich widmen.

Weitere Informationen zu den unterschiedlichen Bucharten finden Sie hier. Zudem haben wir hier Informationen mit der Unterscheidung in Sachen Herstellungsart für Sie zusammengestellt.

Zeitschriften

Zeitschriften erscheinen in kurzen regelmäßigen Abständen. Die Leser müssen meist nur eine Woche, manchmal auch zwei oder vier Wochen auf eine neue Ausgabe warten.

Damit eine Zeitschrift problemlos auch mehrmals aufgeschlagen und durchgeblättert werden kann, ist sie gebunden oder zumindest geheftet. Gedruckt wird dieses Medium in der Regel auf beschichtetem Papier oder auf Hochglanzpapier, wobei viel Farbe verwendet wird.

Je nach Art der Zeitschrift dient sie in erster Linie der Unterhaltung oder der Bildung.

  • Publikumszeitschriften unterhalten die breite Leserschaft oder informieren z.B. über das aktuelle Fernsehprogramm.
  • Fachzeitschriften dagegen richten sich an Leser, die sich vor allen Dingen beruflich in einem bestimmten Fachgebiet bilden und sich z.B. über den aktuellen Stand der Forschung informieren möchten.
  • Special-Interest-Zeitschriften (oft auch als Teil der Publikumszeitschriften angesehen) behandeln spezielle Interessen und Themengebiete, beispielsweise Sport, Mode, Wohnen oder Technik.

Einen Überblick über die unterschiedlichen Zeitschriftenarten mit inhaltlichen Themen und Beispielen finden Sie hier.

Zeitschriften sind besonders auch in Wartezimmern beliebt
Zeitschriften sind besonders auch in Wartezimmern beliebt

Illustrierte

Als Form der Publikumszeitschrift gilt die sehr beliebte Illustrierte. Auch diese Zeitschriften erscheinen in einem regelmäßigen, meist wöchentlichen oder monatlichen Rhythmus.

Dieses Printmedium ist gebunden und mit vielen Bildern auffallend farbig gestaltet. Mit einer leicht verständlichen Sprache richten Illustrierte sich an die breite Masse, oft werden Boulevard-Themen oder Skandalschlagzeilen geliefert, womit der Leser in erster Linie unterhalten wird.

Den Bereich der Illustrieren bezeichnet man häufig auch als Regenbogenpresse. Neben den erwähnten Boulevard-Themen kann das Niveau auch deutlich höher sein und fällt dann in die Sparte des ernsthaften Journalismus. Hauptsächlich handelt es sich inhaltlich jedoch um

  • Prominente
  • entsprechende Skandale sowie
  • Hofberichterstattung.

Zeitungen

Zeitungen erscheinen in der Regel täglich und bieten dem Leser aktuelle Meldungen aus den Rubriken

Im Gegensatz zu Zeitschriften werden Zeitungen aus Altpapier hergestellt und beim Druck wird weniger Farbe verwendet. Zudem sind sie ungebunden, da sie meist nur einmal gelesen werden.

Zeitungen erscheinen entweder überregional oder regional. Große überregionale Blätter werden auch im Ausland verkauft.

In der Zeitung liest man (meist täglich) die News und Nachrichten
In der Zeitung liest man (meist täglich) die News und Nachrichten

Journale

Ein Journal ist mit einer Zeitung vergleichbar. Es erscheint an jedem Werktag und versorgt den Leser mit aktuellen Berichten und Nachrichten aus verschiedenen Bereichen.

Einige Journale befassen sich allerdings nur mit bestimmten Themen. So gibt es Journale, die Neuigkeiten aus der Welt

  • der Medizin
  • der Naturwissenschaft
  • der Geschichte oder
  • des Finanzmarkts

liefern. Umgangssprachlich werden auch monatlich erscheinende Fachzeitschriften von vielen Lesern als Journale bezeichnet.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Morgenzeitung Serie © Kzenon - www.fotolia.de
  • aufgefächerte Fachzeitschriften © Christian Müller - www.fotolia.de
  • Man in house sleeping on sofa with newspaper over face © Yuri Arcurs - www.fotolia.de
  • woman reading a book © Tomasz Wojnarowicz - www.fotolia.de
  • Two Young Boys Lying Down On A Bed Reading A Book © Monkey Business - www.fotolia.de
  • mother and 8 months baby girl reading book together © Monika Adamczyk - www.fotolia.de
  • buch und augen © Doreen Salcher - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema