Im Memminger Stadtbach wurden beim Fischertag wieder Forellen gefischt

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Jedes Jahr, mittlerweile schon seit dem Jahr 1572, wird in Memmingen der Stadtbach von Forellen leer geangelt, oder besser gesagt gefischt. Denn auch dieses Jahr waren 1200 Hobby-Fischer dabei, die mit gabelförmigen Netzen, die man dort auch als "Bären" bezeichnet, auf Forellenfang ausgingen.

Der Sieger war dieses Jahr Wolfgang Koch, der den Königsthron als "Wolfgang II., der Autoschrauber", weil er Kfz-Mechaniker ist, besteigen konnte. Seine Forelle war mit 2,1 Kilogramm der größte Fang. Nach diesem Festtag wird traditionsgemäß in Memmingen das Wasser aus dem Bach abgeleitet und der Bach danach gereinigt und anschließend wieder mit frischen Wasser gefüllt.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu dieser News

  • 187 Bewertungen
  • 903 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?n=29797

Einsortiert in die Kategorien:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Spanien

Das Aus für den spanischen Stierkampf

Nun ist es entschieden, ab dem Jahr 2012 werden in der spanischen Region Katalonien keine Stierkämpfe mehr ausgetragen, wie eine Abstimmung im...