Warum Frauen länger leben als Männer

Erwachsenes Paar sitzt lächelnd auf der Couch und blättert in einer Zeitschrift

Haben Sie sich je gefragt, warum Männer sich so komisch anstellen, wenn es um ihre Gesundheit geht? Selbst wenn wir uns hundeelend fühlen, können wir uns nur schwer dazu überwinden irgendwelche Medikamente zu schlucken. Nichtsdestoweniger verlangen wir trotz dieser stoischen Ablehnung gegen Pillen und Salben selbst bei kleinsten Zipperlein die volle Aufmerksamkeit unserer liebenswerten Partnerinnen.

Internationale Statistiken stellen jedoch unverblümt klar, dass Männer eine deutliche geringere Lebenserwartung als die holde Weiblichkeit haben. Warum das so ist, können Sie im folgenden Artikel nachlesen.

Männer hören nicht auf ihren Körper

Denn XY-Chromosomen-Trägern wird von Kindesbeinen an eingetrichtert, dass das Ignorieren von Schwächen und Krankheiten eine ziemlich feine Sache sei. Er ignoriert nicht nur seine körperinternen Warnsignale, sondern empfindet dabei sogar eine gewisse Genugtuung, wenn er Schmerz und Unwohlsein verleugnen kann. Zugegeben nicht gerade ein weitsichtiges Verhalten, wenn es sich um Verletzungen wie Zerrungen oder Verstauchungen handelt, die man besser auskurieren sollte, als weiter mit den Jungs kicken zu gehen.

Männer sind nicht so sehr an Gesundheit und Wellness interessiert

Viele Umfragen haben ergeben, dass Männer im Vergleich zu Frauen deutlich weniger Interesse an Themen wie allgemeine Fitness, gesunde Ernährung und entspannende Wellness zeigen. Ihm liegt vielmehr die Gesundheit seines Autos am Herzen. Der Grund hierfür liegt schlicht und ergreifend daran, dass er sich damit einfach besser auskennt. Denn andere Umfragen haben gezeigt, dass Männer relativ wenig über die Zusammenhänge ihres Tuns und ihrer Gesundheit wissen. Würden sie es tun, wären sie wohl eher bereit, sich einer regelmäßigen Vorsorgeuntersuchung zu unterziehen. Immerhin sehen sie ja auch ein, warum sie unsere Autos zum Routine-Check bringen müssen. Wenn der Damenwelt also etwas an ihren Herzallerliebsten gelegen ist, sollten Sie ihn zum regelmäßigen Lesen von Fitness-Lektüre begeistern.

Männer wollen sich abgrenzen

Die charmante Dame, die sein Herz erobert hat, geht montags ins Fitness-Studio, am Dienstag in die Sauna, um am Mittwoch wieder fit fürs Jogging mit Freundinnen im Park zu sein. Donnerstag lässt sie sich dann bei einer Massage den Stress auskneten, bevor sie am Freitag wieder ins Fitness-Studio geht. Dass am Wochenende meistens Dinge wie Tennis und Tanzen anstehen, die man schwitzend in Zweisamkeit anstellen kann, ist dann nicht weiter verwunderlich. Und da die Herren der Schöpfung ja nicht unbedingt den gleichen Lebensstil wie ihre stets gut aussehenden Gegenstücke führen wollen, fällt eine aktive Freizeitgestaltung in vielen Fällen schon mal raus. Denn trotz Liebe, ewigem Ehegelübde und so Sachen, müssen Männer ja insgeheim trotzdem ihren eigenen Weg gehen. Wenn die Frauen ihren passiven Gefährten als gutes Vorbild zu einem fitten Lebensstil überreden wollen, könnte das eher kontraproduktiv sein. Sie sollten es subtiler angehen und von den durchtrainierten Trainern in den Fitness-Studios schwärmen. Das regt den männlichen Ehrgeiz und Wettkampfgeist an...

Frauen sind schuld

Einer muss ja schließlich dafür verantwortlich sein, dass die Männer statistisch betrachtet erheblich früher das Zeitliche segnet. Es wurde ja bereits erwähnt, dass Männer dazu tendieren, durch Härte gegen sich selbst, Anerkennung zu gewinnen. Dieses Verhalten wird von weiblicher Seite gestärkt, weil es doch ein offenes Geheimnis ist, dass nur die bösen Jungs, die hübschen Frauen bekommen. Außerdem haben Studien zu Tage gefördert, dass Männer hohe Risiken eingehen, um Frauen zu beeindrucken. Sei es durch einen riskanten Job oder unzählige Überstunden, die ein Luxus-Urlaub mit der Liebsten unter Palmen ermöglichen.

Ja, liebe Damen, Sie sind nicht leicht zu bekommen und das ist auch gut so!

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Couple relaxing with a magazine and smiling © Monkey Business - www.fotolia.de

Autor:

Andreas Hadel - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema