Egoismus

Ein Egoist ist selbstsüchtig und sieht sich selbst immer an erster Stelle

Spricht man von Egoismus, so meint man damit die absolute Ich-Bezogenheit. Man handelt zu Gunsten der eigenen Person, ohne dabei Rücksicht auf seine Mitmenschen zu nehmen. Die Möglichkeit, andere damit zu belasten oder zu verletzen, ist zweitrangig, denn das "Ich" ist einem am wichtigsten.

Junges Paar Rücken an Rücken bei Krise
couple crisis © diego cervo - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Egoismus

Gesunder Egosimus ist eine Eigenschaft, die seit jeher zum Leben gehört. Ein jeder möchte - und das auch zu Recht - sich einen guten Platz im Leben sichern, ob in der Schule, der Arbeitswelt oder im Freitzeitbereich. Ein gesundes Ego, welches sich durchzusetzen weiß, aber gleichzeitig seine Grenzen kennt und diese zu akzeptieren gelernt hat, wird auch seinen Mitmenschen die Freiheit zur Selbstentfaltung lassen.

Merkmale des negativen Egoismus

Als egostisch gilt derjenige, der genau dies nicht tut, sondern permanent das größte Stück vom Kuchen haben will. Damit ist nun aber nicht der gesunde Egoismus gemeint, welcher in bestimmten Situationen durchaus berechtigt für den Platz an der Sonne sorgt.

Egoismus fängt bereits im Kindesalter an: das Kind, welches von den Eltern immer und überall das vermeintliche Beste erhält, ohne sich dafür sonderlich anstrengen zu müssen, kann sich leicht zu einem Jugendlichen entwickeln, welcher ohne Rücksicht auf Verluste seinen eigenen Willen und vor allem seine Wünsche zum Maßstab für alles macht, was ihm im Leben begegnet.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Egoismus

Wie man mit Egoisten umgeht

Wie man mit Egoisten umgeht

Viele Egoisten haben nie gelernt, sich in die Lage ihrer Mitmenschen hineinzuversetzen. Sie verstehen nicht, dass sie in ihrer eigenen Gefühlswelt leben.

Allgemeine Artikel zum Thema Egoismus

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen