Die passenden Möbel für jeden Balkon - Arten, Pflege und Lagerung

Großer Holzbalkon mit Gartenmöbeln, Pflanzen und Sonnenschirm

Balkonmöbel aus Holz, Kunststoff, Aluminium oder Metall weisen unterschiedliche Merkmale auf und benötigen verschiedene Pflegemaßnahmen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Was wäre ein Balkon ohne gemütliche Balkonmöbel? Es gibt unterschiedliche Möbel aus verschiedensten Materialien. Die müssen schon einiges aushalten können, sowohl von der Nutzung her, als auch in Sachen Witterung. Nach den heißen Sommertagen kommt der Herbst und dann steht auch schon der Winter vor der Tür. Am besten überwintern die Balkonmöbel im Keller oder in einer Laube. Aber was, wenn kein Platz ist? Holen Sie sich Tipps zur Pflege und Lagerung von unterschiedlichen Arten von Balkonmöbeln.

Die passenden Möbel für jeden Balkon

Balkonmöbel sind nicht nur nützlich, sie verleihen dem Balkon auch einen wohnlichen und gemütlichen Charakter. Die Mindestausstattung besteht meistens aus einem Tisch und zwei Stühlen. Je nach Größe und Lage des Balkons haben aber auch noch

Platz.

Materialien

Die Materialauswahl bei Balkonmöbeln ist groß. Oft wird Kunststoff bevorzugt, da er leicht zu reinigen ist und Regen verträgt. Kunststoffmöbel sind zudem nicht so teuer in der Anschaffung.

Während günstige Plastikmöbel jedoch nicht so einladend wirken, kann man Möbel aus Polyrattan schon eher in einen gemütlich eingerichteten Balkon integrieren. Sie erinnern von der Optik her an Korbmöbel, sind jedoch dank Kunststoff widerstandsfähiger gegen Regen und auch UV-Licht halten sie stand.

Polyrattanmöbel zählen zu den absoluten Trends in Sachen Balkon- und Gartenmöbel. Sie werden kombiniert mit bequemen Sitzkissen, die teilweise ebenfalls wasserabweisend sind.

Besonders als Lounge-Sitzgruppe laden sie zu entspannten Stunden ein, doch auch in kleiner Ausführung auf dem Balkon können sie zum wahren Hingucker werden. Der Nachteil: verglichen mit gängigen Plastikmöbeln sind sie sehr teuer.

Etwas hochwertiger sind Balkonmöbel aus Holz. Vor allem Holzmöbel sind pflegeintensiver und witterungsanfälliger. Um dem Regen nicht schutzlos ausgeliefert zu sein, müssen sie regelmäßig geölt oder lackiert werden.

Relativ wenig Pflegeaufwand bedürfen Teakholzmöbel, dafür sind sie in der Anschaffung teurer. Teakholz ist sehr wertvoll, hat einen hohen natürlichen Ölgehalt und ist daher unanfälliger gegenüber Witterung.

Des Weiteren gibt es Balkonmöbel aus Metall, wie zum Beispiel Aluminium. Sie sind sehr leicht und dennoch sehr widerstandsfähig; sie trotzden Regen, Hitze und Frost. Des Weiteren zeichnen sie sich durch eine leichte Reinigung aus.

Ebenfalls pflegeleicht sind Balkonmöbel aus Edelstahl. Sie sind modern und zeitlos und dank rostfreier Eigenschaften sehr langlebig.

Für einen rustikalen Touch sorgen Balkonmöbel aus Eisen und Stahl. Sie zählen zu den Klassikern unter den Möbeln und sind für den Außeneinsatz sehr gut geeignet. Ein möglicher Nachteil ist das hohe Gewicht, was ein Umherrücken oder auch Verstauen der Möbel erschwert.

Je nach Budget und Vorlieben gibt es verschiedene Materialien für Gartenmöbel
Je nach Budget und Vorlieben gibt es verschiedene Materialien für Gartenmöbel

Auswahl nach Platzbedarf

Klappbare Möbel sparen Platz
Klappbare Möbel sparen Platz

Bei der Wahl der passenden Balkonmöbel kommt es zunächst auf die Größe des Balkons an. Da die meisten Balkone nur über eine kleine Fläche verfügen, sind platzsparende Möbel sehr gefragt.

Beliebt ist vor allem ein aufklappbarer Tisch, der an der Hauswand befestigt wird und platzsparend hochgeklappt werden kann. Ein schwenkbares Tischbein sorgt für die nötige Stabilität. Ein klappbarer Tisch hat zudem den Vorteil, dass er nahe an der Hauswand vor Regen geschützt ist und im Winter nicht in den Keller geräumt werden muss.

Aber nicht nur beim Tisch, auch bei den Stühlen kann Platz gespart werden. Stapelbare Balkonstühle können bei Nichtbedarf übereinandergestellt werden und anstelle von Sonnenliegen empfehlen sich Stühle mit verstellbaren Rücklehnen.

Viele Menschen nutzen ihren Balkon zum Grillen. Für einen kleinen Standgrill ist auch auf kleinen Balkonen meist noch ausreichend Platz. Es sind zudem auch spezielle Grills im Handel erhältlich, die ähnlich wie Blumenkästen am Geländer befestigt werden können und keinen Platz wegnehmen.

Sonnenschutz

Je nach Balkonlage ist die Anschaffung eines Sonnenschirms oder das Anbringen einer Markise sinnvoll. Auf Balkonen von Mietwohnungen kommt meist nur die erste Sonnenschutzmöglichkeit in Frage. Oft reicht ein kleiner Sonnenschirm, der bei Bedarf problemlos umgestellt oder abgebaut werden kann.

Der passende Sonnenschutz sollte nicht vergessen werden
Der passende Sonnenschutz sollte nicht vergessen werden

Wer seinem Balkon eine Seeatmosphäre verleihen möchte und über etwas mehr Platz verfügt, kann sich für das Aufstellen eines Strandkorbes entscheiden. Dieser sorgt nicht nur für eine besondere Optik und jede Menge Gemütlichkeit, sondern schützt vor Sonne und Wind. Mit witterungsbeständigen Schutzhüllen können Strandkörbe winter- und regenfest gemacht werden.

Neben den gängigen Balkonmöbeln wie Tischen und Stühlen gibt es auch ein paar besondere Ideen, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen...

Der perfekte Liegestuhl auch für den Balkon

Der Liegestuhl ist wohl das Symbol schlechthin für Gemütlichkeit draußen im Freien. Altbewährt und trotzdem noch immer voll im Trend.

Sein Erscheinungsbild hat sich mit den Jahren sicher gewandelt und er überrascht mit stylischen Designs. Kaum ein Gartenmöbelstück steht für so viel Erholung, wie der Liegestuhl; er hat nichts an Beliebtheit verloren. Ein Klassiker und trotzdem immer noch modern und begehrt. Mit einem Liegestuhl liegt man also niemals falsch.

Das richtige Modell

Dabei ist es wichtig, dass man sich für den richtigen Liegestuhl entscheidet und er den jeweiligen Zwecken und Bedürfnissen entspricht. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen: So zum Beispiel aus Holz oder aus Metall mit jeweils verschiedenen Überzügen.

Es gibt feststehende Liegestühle und solche, die man zusammenklappen kann. Gerade auf einem Balkon ist meistens nicht so viel Platz und deshalb muss es der entsprechende Liegestuhl sein. Ein Liegestuhl, der zusammenklappbar ist, kann dann platzsparend verstaut werden.

Es gibt Liegestühle, in denen man eine halb sitzende und halb liegende Position hat und solche, bei denen auch die Beine abgelegt werden können. Gerade für kleine Balkone eignen sich mehr die Sitzliegestühle. Sie sind meist aus unterschiedlichen Holzarten, haben einem bunten Bezug und sind klappbar.

Zusammenklappbare Sitzliegestühle eignen sich gut für Balkone
Zusammenklappbare Sitzliegestühle eignen sich gut für Balkone
Preise, Materialien, Qualität

Die Preise reichen von 20 Euro bis weit über 200 Euro. Dementsprechend unterscheiden sich die Ausstattung und die Qualität.

Eine edle Sonnenliege aus massivem Holz, die auch noch extrem wetterbeständig ist, kann dann schon eine teurere Anschaffung sein. Manche Relaxliegen haben auch eine Schaukelfunktion.

Andere Liegestühle sind aus Aluminium und haben eine Textilbespannung. Sie sind klappbar und besonders leicht, deshalb eignen sie sich auch gut für einen Balkon. Man findet verschiedene Stilrichtungen und so lässt sich auch für jeden Geschmack das Richtige finden.

Man findet Liegestühle aus Bambus oder aus pulverbeschichtetem Stahlrohr mit einem witterungsbeständigen Kunststoffgewebe. Je nachdem, welchen Ansprüchen er gerecht werden soll, kann man den passenden Liegestuhl finden. Dann ist es eben auch noch eine Frage des individuellen Geschmacks.

Urlaubsfeeling mit einer Hängematte auf dem Balkon

In einer Hängematte kann man richtig relaxen und die Seele baumeln lassen. Auch auf einem Balkon kann sie ihren Platz finden.

Entweder sie wird mit Haken befestigt oder man braucht ein Hängemattengestell. Das ist natürlich von der Größe des Balkons abhängig. Irgendeine Lösung lässt sich immer finden und dann kann man sich eine Wohlfühloase schaffen.

Die Hängematte gehört zu den Klassikern und ist daher altbewährt und trotzdem voll im Trend. Sie ist nicht nur bei Erwachsenen sehr beliebt, auch Kinder haben viel Spaß mit einer Hängematte.

Man findet sogar Familienhängematten und spezielle Kinderhängematten. Auf einer Hängematte kann man die Sorgen hinter sich lassen. Wenn dann noch der Balkon schön gestaltet ist, mit Kübelpflanzen oder Hängeampeln, kann man dem Alltag wirklich entfliehen.

Der neue Lieblingsort

Mit einer Hängematte kann der Balkon zum Lieblingsort werden. Da kann man Sommer und Sonne genießen. Wer kennt nicht das Gefühl, Urlaubsfeeling auf Balkonien zu erleben? Eine Hängematte zum Entspannen ist dafür eine optimale Voraussetzung.

Und sie ist nicht nur etwas für Ethno-Fans. Vielmehr ist sie eine bequeme Liegemöglichkeit und man kann in ihr

  • lesen
  • schaukeln
  • entspannen
  • träumen oder auch
  • ein Nickerchen machen.

Es gibt sogar Menschen, die in lauen Sommernächten in der Hängematte schlafen.

Für Jeden die Richtige

Hängematten gibt es in vielen verschiedenen Variationen, Qualitäten und Preisklassen. Das Angebot ist wirklich groß, und so lässt sich für jeden Geschmack, jeden Bedarf und jeden Geldbeutel das Richtige finden.

Hängematten sind aus unterschiedlichen Materialien, sie können fröhlich bunt daherkommen, werden aber auch in dezenten Farben angeboten. So kann man passend zu den anderen Balkonmöbeln auch die richtige Hängematte finden.

Matten aus der Bio-Ecke

Man findet

  • Netzhängematten
  • Stabhängematten
  • Reisehängematten
  • Bio-Hängematten
  • wetterfeste Hängematten und
  • Hängematten aus Fair Trade-Handel.

Bio-Hängematten werden aus Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau hergestellt. Hier wird auf Pestizide, Fungizide und Insektizide verzichtet.

Bei Fair Trade-Hängematten wird fair gehandelt und alle an der Produktion beteiligten Menschen im Ursprungsland werden fair bezahlt. Wetterfeste Hängematten haben einen hohen Kunstfaseranteil und können deshalb bei Regen auch einmal draußen bleiben.

Mit einer Hängematte wird der Balkon schnell zum Urlaubsort
Mit einer Hängematte wird der Balkon schnell zum Urlaubsort

Wetterfeste Sitzsäcke für eine Loungeatmosphäre

Auch bei uns geht im Sommer immer mehr der Trend zum Outdoor-Life. Da schafft man sich Wohlfühloasen im Freien und besonders beliebt ist eine Loungeatmosphäre. Dazu passen Balkonmöbel aus Polyrattan, aber besonders angesagt ist ein wetterfester Sitzsack.

Für Jeden das passende Modell

Dieses stylische und edle Balkonmöbel verspricht mehr, als seine Bezeichnung vermuten lässt. Hier kann man wirklich stilvoll relaxen und die Seele baumeln lassen.

So ein Sitzsack ist ein Sitz- und Liegemöbel der Extraklasse. Er ist wasserdicht und Lounge Chair sowie Liege in einem - in dezenten Farben, formschön und funktional.

Der Sitzsack für die chillige Loungeatmosphäre
Der Sitzsack für die chillige Loungeatmosphäre

Manche Sitzsäcke haben getrennte Kammern, so dass sie ganz nach individuellem Sitzempfinden gefüllt werden können. Die Sitzsäcke werden in der Regel mit Styropor-Kügelchen gefüllt.

Aber da gibt es qualitativ große Unterschiede. Im Durchschnitt wiegen sie befüllt bis zu 10 kg und können so auch einfach umgestellt werden.

Der Bezug ist aus einem hautsympathischen, aber wasserdichten und wetterbeständigen Kunststoffgewebe. Bei bestimmten Modellen ist der Bezug aus einem extrem festen Garn gewebt.

Diese Sitz- und Liegesäcke kosten so um die 300 Euro. Billigere Modelle findet man ab ca. 150 Euro.

Der Sitzsack als Gartenmöbelstück

Viele Modelle haben ein bequemes Rückenteil. Andere sind nicht als Liege zu benutzen, sondern nur als Sitz oder haben lediglich eine Kissenform.

Dementsprechend unterscheiden sich auch die Preise. Diese Sitzsäcke gehören zu den Balkon- und Gartenmöbeln der modernen Generation. Sie stehen für Lebensfreude und die Kunst, das Leben zu genießen. Da sie wasserdicht und witterungsbeständig sind, können sie den ganzen Sommer über im Freien bleiben und da für Entspannung sorgen.

Die neue Lebensart für Groß und Klein

Die Sitzsäcke sind auch bei Kindern sehr beliebt. Man findet auch spezielle Kindersitzsäcke.

Diese bequemen Sitzsäcke werden schnell zum Lieblingsplatz, auch bei den Erwachsenen; da kann man das schöne Wetter so richtig genießen. So ein Wohlfühlplatz ist schon etwas ganz Besonderes.

Außerdem machen sie auch optisch etwas her und werten das gesamte Ambiente auf. Sie verleihen dem Balkon und dem Garten den besonderen Touch und verwandeln sie in eine Chillout Lounge.

Das ist die neue Lebensart und sie macht richtig Lust auf Sommer. Da kommt Urlaubsstimmung auf und man kann auch schon einmal ins Träumen geraten.

Balkonmöbel aus Paletten

Sitzmöbel aus Paletten erfreuen sich größter Beliebtheit und verwandeln jeden Balkon in eine Lounge-Ecke. Eine Bank aus Europaletten passt in der Regel auch auf den kleinsten Balkon; man kann sie jedoch auch je nach verfügbarem Platz kürzen.

Mittlerweile kann man Palettenmöbel kaufen, doch günstiger wird es, wenn man sie selbst baut. Die Menge der Paletten ist abhängig von der gewünschten Sitzhöhe.

Des Weiteren benötigt man

  • eine Stichsäge
  • eine Schleifmaschine
  • einen Akkuschrauber
  • lange Schrauben.

Alternativ zu Akkuschrauber und Schrauben bieten sich auch Hammer und lange Nägel an. Man stapelt die Paletten übereinander und erhält somit die Sitzfläche. Als Lehne kann man eine Palette auf die Seite stellen und an die aufeinander liegenden Paletten schrauben.

Damit das Holz nicht splittert, ist es empfehlenswert, die Flächen abzuschleifen. Nun sorgt man mit kleinen Matratzen und vielen Kissen für eine bequeme Sitzmöglichkeit.

Man kann die Sitzfläche mit Matratzen für Babybetten auslegen; diese bekommt man schon sehr günstig in Möbelhäusern. Alternativ lässt sich die Fläche auch mit individuell zusammengeschnittenem Schaumstoff gestalten, die man anschließend noch mit einem Stoff umnäht.

Wer Platz dafür hat, kann sich passend zu den Sitzmöbeln auch einen Tisch aus Paletten selbst bauen. Dafür legt man einfach ein paar Paletten übereinander; so erhält man einen loungigen Couchtisch. Möglich ist auch, eine Palette mit Rollen zu versehen.

Auch den Tisch sollte man anschließend abschleifen. Wer das nötige Kleingeld hat, kann den Tisch auch mit einer Glasplatte veredeln.

Ebenfalls beliebt sind kleine Regale aus Paletten. Wenn man die Möglichkeit hat, diese an die Balkonwand zu hängen, sorgt man im Nu für ein dekoratives Schmuckstück.

In dieses Regal lassen sich beispielsweise Windlichter oder auch kleine Kräutertöpfe stellen. Wer nicht ganz so viel Platz hat, kann sich auch nur Teile aus einer Paletter heraussägen und diese als Hängeregal nutzen.

Eine gemütliche Balkonatmosphäre ist besonders im Sommer wichtig
Eine gemütliche Balkonatmosphäre ist besonders im Sommer wichtig

Damit man lange Freude an seinen Balkonmöbeln hat, sollte man sie entsprechend pflegen...

Richtige Pflege der Balkonmöbel zu jeder Jahreszeit

Damit hochwertige und teure Balkonmöbel nicht ungeschützt der Witterung ausgesetzt sind und über viele Jahre hinweg Farbe und Qualität bewahren, müssen sie regelmäßig und richtig gepflegt werden. Bei der Pflege kommt es in erster Linie auf das Material der Möbel an. Aber auch die Jahreszeit spielt eine Rolle.

Kunststoffmöbel

Am einfachsten lassen sich Kunststoffmöbel pflegen. Sie sind unempfindlich gegenüber Regen und Insekten. Sind sie verschmutzt, können sie gut mit einem feuchten Tuch gereinigt werden.

Es sollten allerdings keine Lösungsmittel verwendet werden, um die Oberfläche nicht zu schädigen. Unter direkter Sonneneinstrahlung kann die Beschichtung von Kunststoffmöbel im Laufe von Jahren spröde werden. Es empfiehlt sich daher, sie bei Nichtgebrauch abzudecken.

Aluminiummöbel

Auch Aluminiummöbel sind leicht zu pflegen. Sie vertragen Regen und Frost, sollten aber nicht mit einer zu harten Bürste gereinigt werden, damit in dem weichen Material keine Kratzer entstehen. Kommt es dennoch mal zu Schäden am Lack, kann die Stelle leicht abgeschliffen und anschließend neu lackiert und poliert werden.

Holzmöbel

Einen größeren Pflegeaufwand hat man mit Holzmöbeln. Holz kann durch Witterungseinflüsse schnell austrocknen oder faulen. Zudem ist es gegen Insektenbefall anfällig.

Mit der richtigen Pflege können diese Gefahren aber eingedämmt werden. Bevor Balkonmöbel aus Holz im Frühjahr zum ersten Mal zum Einsatz kommen, sollten sie gründlich mit einer harten Bürste und Wasser gereinigt werden.

Im trockenen Zustand können sie schließlich mit Öl eingepinselt werden. Holzöl dient als Imprägnierung, ist in verschiedenen Farbtönen erhältlich und schützt die Möbel eine gewisse Zeit vor UV-Licht, Nässe und Insektenbefall.

Balkonmöbel, die starker Witterung ausgesetzt sind, sollten ein paar Monate später erneut behandelt werden. Optimal ist es, wenn Holzmöbel nach einigen Jahren abgeschliffen und neu lackiert werden.

Diese Arbeit sollte möglichst im Frühjahr oder Sommer erledigt werden, wenn das Wetter trocken und mild ist. Unter diesen Bedingungen trocknet der neue Lack schnell und gleichmäßig.

Metallmöbel

Auch Metallmöbel müssen gut gepflegt werden. Sie setzen bei Nässe schnell Rost an. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern kann unter Umständen auch gefährlich sein.

Um Rost entgegenzuwirken, sollte die Grundreinigung mit trockenen Staubtüchern erfolgen. Zudem muss der Lack bei den ersten Rosterscheinungen erneuert werden. Lose Lackstücke und Schmutz lassen sich am besten mit Schleifpapier und Rostlösungsmittel entfernen.

Anschließend wird die Rostschutzgrundierung aufgebracht, die nach Trocknung mit Lack überstrichen oder -sprüht werden kann. Auch Metallmöbel sollten im Winter geschützt gelagert werden.

Pflegen, lasieren, putzen: So macht man Balkonmöbel fit für den Sommer

Nahaufnahme Ausschnitt weiß-braune Holz Gartenmöbel
Gartenmöbel aus Holz © xeipe - www.fotolia.de

Balkonmöbel und Gartenstühle sind Wind und Wetter ausgesetzt - dafür sind sie da. Doch dass die robusten Utensilien Regen, Sonne und Hagel aushalten können, heißt nicht, dass man sie nicht pflegen muss.

Wer Möbel aus Weichholz (beispielsweise Kiefer und Lärche) nicht regelmäßig ölt, wachst oder lasiert, der muss mit unschönen Verwitterungen rechnen. Ob die guten Stücke eine neue Schutzschicht brauchen, kann man mit dem Tropfentest herausfinden. Zieht ein Tropfen Wasser auf der Oberfläche sofort ein, muss nachgelegt werden. Vor der Behandlung sollte man die Stücke mit lauwarmem Wasser und einer Wurzelbürste abreiben.

Lackierte Möbel brauchen meist keinen zusätzlichen Schutz. Dennoch sollte man sie von Zeit zu Zeit reinigen, damit Sand und Schmutz nicht an der Oberfläche kratzen.

Eisenmöbel sollte man nicht mit Metallpolitur behandeln, sonder alle paar Wochen mit etwas Haushaltsreiniger und Wasser waschen und dann mit gewöhnlichem Olivenöl abreiben - schützt zuverlässig gegen Rost.

Korbmöbel kann man nach dem Reinigen mit sanfter Seifenlauge und Schwamm gegen Schmutz und Verfall schützen, indem man sie mit farblosem Sprühlack einsprüht.

Und auch Kunststoffmöbel können ab und an eine Streicheleinheit vertragen. Hier reicht ebenfalls Seifenlauge und - wichtig - ein weicher Schwamm. Aggressivere Reiniger sind ebenso zu vermeiden wie härtere Schwämme. Das Material kann sonst aufrauen und porös werden.

Überwinterungsmöglichkeiten

Die kalte Witterung schadet eigentlich jedem Material und verkürzt seine Lebensdauer.

Es gibt aber bestimmte Materialien, die extrem witterungsbeständig sind und ein Überwintern im Freien ohne große Schutzmaßnahmen überstehen. Dazu gehören beispielsweise

  • Aluminium
  • Polyrattan
  • Edelstahl oder
  • hochwertig beschichteter Stahl,
  • teilweise auch Gusseisen.

Holzmöbel

Balkonmöbel aus Holz sind schon wesentlich anfälliger. Es kommt aber auf die Holzart an.

Heimische Hölzer, auch wenn sie lackiert oder anders behandelt sind, vertragen das Überwintern im Freien nicht so gut. Der Lack kann abplatzen und im Frühjahr ist dann ein Neuanstrich nötig. Manche exotische Hölzer, beispielsweise Teak, sind wesentlich robuster.

In den Wintermonaten sollten Holzmöbel grundsätzlich im Keller oder in der Garage gelagert werden. Holz ist ein Naturprodukt und hier ist auch ein Schädlings- oder Schimmelbefall möglich. Feuchtigkeit schadet dem Holz in jedem Fall.

Wenn es wirklich keine Unterstellmöglichkeit zum Überwintern gibt, sollte man wenigstens mit Schutz- und Abdeckhauben arbeiten. Aber auch hier bildet sich Feuchtigkeit und greift das Holz an und die Witterung lässt das Holz schneller altern.

Kunststoffmöbel

Balkonmöbel aus Kunststoff sind relativ witterungsbeständig, aber auch hier werden extreme Temperaturschwankungen von dem Material nicht so gut vertragen und es können kleine Haarrisse entstehen. Man kann sie im Freien überwintern, aber die Lebensdauer wird entschieden verkürzt, außerdem können sie leicht unansehnlich werden.

Sitz- und Liegeauflagen dürfen natürlich auf keinen Fall im Freien bleiben. Durch die Feuchtigkeit könnten sie schimmeln. Es gibt aber dicht schließende Garten-Plastikboxen, in denen Sitzauflagen gut überwintern können. Sie sind trocken und der Frost macht dem Stoff nicht so viel aus.

Fazit

Es ist sinnvoll, sich schon vor dem Kauf Gedanken zu machen, wie und wo die Balkonmöbel überwintern sollen. Gerade in Großstadtwohnungen gibt es oft keine Möglichkeit zur Unterbringung, Garage oder Keller sind meist überfüllt.

Müssen die Gartenmöbel im Freien bleiben, dann sollte man sich schon von vorneherein für ein Material entscheiden, dessen Substanz nicht so sehr von der Kälte und Feuchtigkeit angegriffen wird. Dann hat man auch im kommenden Frühjahr noch Freude daran.

Tipps und Grundinformationen zu Balkonmöbeln

  • Die passenden Möbel für jeden Balkon - Arten, Pflege und Lagerung

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Balkon © Gerhard Führing - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Terrasse mit Möbeln und Hängematte © monropic - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Luxury terrace © Yanta - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Gartenmöbel © Johanna Mühlbauer - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Patio of a villa © Elena Elisseeva - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: erholung frau liege zu hause garten © drubig-photo - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Cute couple using tablet pc on beanbag © WavebreakMediaMicro - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: girlfriends-9 © Patrizia Tilly - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema