Schweden: Internetsucht betrifft schon die Jüngsten

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Dass das Internet zur Sucht werden kann, belegen mittlerweile viele Studien. In Schweden hat eine Umfrage alarmierende Zahlen ergeben. Hier nutzen bereits 50 Prozent aller Dreijährigen regelmäßig das Internet. Unter den Zweijährigen sind es zwei Fünftel. Dabei spielen die Jüngsten unter den Internetbenutzern häufig Videospiele.

Experten halten diese Zahlen für sehr bedenklich. Schließlich sinke durch solche Aktivitäten die Zeit für andere Freizeitprogramme. Kleinkinder sollten besser draußen herum toben, sich Geschichten vorlesen lassen oder basteln.

Studien belegen, dass je mehr Stunden Kinder vor einem Bildschirm verbringen, desto höher die Gefahr für Übergewicht und Antriebslosigkeit.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Schauspieler

Jessica Biel wünscht sich Nachwuchs

Noch nicht einmal eine Woche ist es her, dass sich Jessica Biel und Justin Timberlake das Jawort gegeben haben. Jetzt soll die Schauspielerin ...

Erste Hilfe

Kinderlied rettet Schwangeren das Leben

Als seine schwangere Mutter ohne Vorwarnung ohnmächtig wurde, verständigte der sechsjährige Liam aus England wie selbstverständlich den Notarz...