Die schönsten Haustierparks in Deutschland

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Blondes Mädchen in Jeansjacke sitzt auf braunem Pferd, den Kopf auf dessen Rücken gelegt
Reitendes Kind © Harald07 - www.fotolia.de

Vorbei sind die Zeiten, in denen die meisten Kinder noch zusammen mit Kühen und Pferden aufwuchsen oder zumindest auf dem Schulweg an den Koppeln vorbeiliefen. Durch die zunehmende Urbanisierung haben viele Kinder gewöhnliche Nutztiere wie zum Beispiel Schweine noch nie hautnah erlebt. Höchste Zeit also für einen Besuch im Haustierpark.

Bevor man sich mit seinem Nachwuchs Hals über Kopf aufmacht, sollte man sich selbst und seinen Kindern bewusst machen, dass ein Haustierpark kein Paradies für Hunde und Katzen ist, sondern ein Betrieb mit Nutztieren. Natürlich gibt es auf den meisten Höfen auch ein paar Kätzchen und einen Wachhund, das Hauptaugenmerk liegt jedoch auf Ziegen, Schafen, Pferden und dergleichen.

Haustierpark Lelkendorf

Der Haustierpark in Lelkendorf hat beispielsweise Wanderwege durch die verschiedenen Gehege gelegt. So kann man während eines Spaziergangs an der frischen Luft verschiedene Tierarten ganz natürlich erleben. Zum Knuddeln und Schmusen gibt es für die Kleinen auch einen Streichelzoo.

Hier in der Mecklenburgischen Schweiz kann man gut und gerne einen ganzen Tag verbringen. Auf dem Gelände gibt es einen Grillplatz und mehrere Bänke, so dass man bei gutem Wetter direkt neben den Tieren rasten kann. Für den großen Hunger gibt es auch ein Restaurant.

Brauchen die Kinder nach dem Spaziergang durch die Gehe immer noch Action, so steht ein Spielplatz zur freien Verfügung, außerdem wird regelmäßig Ponyreiten angeboten.

Haustierpark Werdum

Auch im Haustierpark Werdum gibt es Ponys, die von den kleinen Gästen nicht nur bestaunt und gestreichelt werden können. Auf Anfrage kann man sich eines der Tiere ausleihen und den Nachwuchs darauf durch den Park führen. Aus Rücksicht auf die Ponys sollte man diese Option jedoch nur in Anspruch nehmen, wenn man sich selbst zumindest ein wenig mit Pferden auskennt.

Ansonsten gibt es in Werdum viele verschiedene Haustierarten, die teilweise vom Aussterben bedroht sind, zu bestaunen. Nach dem Gucken, Streicheln und Reiten locken ein kleines Wirtshaus sowie ein Spielplatz plus Minigolfbahn.

Arche Warder

Nördlich von Hamburg befindet sich die Arche Warder. Wie der Name schon sagt, finden hier seltene und heimatlose Nutztiere ein Zuhause. Der Haustierpark bietet verschiedene Gehege und auch einen Streichelzoo.

Darüber hinaus wird auf dem Parkgelände aktives Natural Horsemanship betrieben, so dass die Arche auch für Reiter sehr interessant sein dürfte.

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Reitendes Kind © Harald07 - www.fotolia.de

Grundinformationen und Hinweise zu Haustierparks

Artikel-Kategorien

Artikel teilen und bewerten

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren