Nachhilfe

Zusätzlicher privater Unterricht bei Lernschwierigkeiten oder Wissenslücken

Bei der Nachhilfe handelt es sich um zusätzlichen, meist privaten, Unterricht. Die Nachhilfe durch einen Nachhilfelehrer soll vor allem dazu dienen, den Schüler bei Lernproblemen zu unterstützen oder entstandene Wissensrückstände wieder aufzuholen.

Frau mit Brille und kurzem Haar steht vor einer Tafel mit einem Schwamm in der Hand
spanish professor © Wellford Tiller - www.fotolia.de

Das schulische Lernen stellt hohe Ansprüche an die Schüler. Neben dem Lernvermögen gehört dazu auch ein gewisses Maß an Selbstorganisation, um den Anforderungen an einen umfassenden Wissenserwerb gerecht werden zu können.

Für Schüler, die in der Schulsituation das erforderliche Lernpensum nicht abarbeiten können und auch im häuslichen Bereich diesbezüglich nicht ausreichend selbständig oder mit Hilfe der Eltern arbeiten, wird oft Nachhilfe angeboten. Unter Nachhilfe versteht man sowohl die Hausaufgabenhilfe als auch das zusätzliche Lernen über den rein schulischen Anspruch hinaus.

Verschiedene Angebote der Nachhilfe

Nachhilfe wird oft von Mitschülern, aber auch von spezialisierten Unternehmen angeboten. Zu beachten ist bei allen Nachhilfeangeboten das tatsächliche Lernvermögen der betreffenden Schüler. Nicht immer ist es zu wenig Zeit im Unterricht oder scheinbares Unverständnis zu entsprechenden Lernbereichen. Auch echte Lerndefizite, die ihre Ursachen in der geistigen und/oder psychischen Ausstattung des Schülers haben, führen zu mangelnden Schulleistungen.

Beratung vorab ist zu empfehlen

Daher sollte vor der Suche nach Nachhilfeangeboten der Schulpsychologe oder eine Elternberatungsstelle aufgesucht werden. Schüler, die mit dem Lernen überfordert sind, haben oft ihre geistigen Grenzen erreicht und können diese auch nicht mit einfachen Nachhilfeangeboten überwinden. Hier ist oftmals ein Schulwechsel oder das Wiederholen der Klassenstufe hilfreicher.

Oftmals führt der Anspruch der Eltern an ihre Kinder zu deutlichen Überforderungen, die dann in aller Regel auch zu Misserfolgserlebnissen und wiederholtem Scheitern führen. Hier hilft dann auch keine Nachhilfe, sondern das kindgerechte Eingehen der Eltern entsprechend der wirklichen Fähigkeiten ihrer Kinder.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Nachhilfe

Sinn und Zweck von Nachhilfe

Sinn und Zweck von Nachhilfe

Viele Schüler haben enorme Schwierigkeiten mit dem Lernen. Ein Nachhilfelehrer kann weiterhelfen. Er erklärt und wiederholt intensiv den Lernstoff.

So spart man sich die Nachhilfestunden

So spart man sich die Nachhilfestunden

Für viele Schüler ist Nachhilfe sinnvoll, aber nicht zwingend nötig. Der Unterrichtsstoff kann auch auf andere Weise gelernt und zudem gefestigt werden.

Allgemeine Artikel über Nachhilfe

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen