Im Freibad nicht sofort ins Becken springen - vorheriges Abduschen ist wichtig für den Kreislauf

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Raus aus den Straßenklamotten und rein ins kühle Nass - das Freibad lockt gerade in diesen heißen Tagen und nach dem Bezahlen des Eintritts möchte man am Liebsten sofort ins Schwimmbecken springen. Doch Ärzte warnen auch dieses Jahr wieder: Nehmen Sie sich die Zeit und kühlen sich zuvor unter den Duschen ab, die bei den Becken angebracht sind.

Je heißer die Lufttemperatur, desto mehr heizt sich auch unser Körper auf. Wenn wir dann direkt in das zum Teil weniger als 20 Grad Celsius kalte Wasser springen, riskieren wir einen Kreislaufkollaps. Der Temperaturwechsel darf niemals so abrupt kommen, denn das kann das Herz überfordern. Sind keine Duschen da, sollten Sie sich am Beckenrand etwas abkühlen, indem Sie Wasser auf Arme, Beine und den Oberkörper spritzen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema