Radsport - Bereiche, Sportarten und Nutzen

Unter Radsport versteht man sportliche Betätigung, die mit bzw. auf dem Fahrrad ausgeübt wird. Zahlreiche Sportarten fallen in diese Kategorie und können mit entsprechend unterschiedlichem Nutzen ausgeübt werden. Dabei ist Radsport sowohl draußen auf der Straße, auf bestimmen Bahnen oder auch indoor als Hallensport möglich. Informieren Sie sich über die Bereiche, Sportarten und den Nutzen des Radsports.

Wissenswertes rund um den Radsport

Radsport - Merkmale und Bereiche

Unter Radsport versteht man die sportliche Betätigung mit bzw. auf dem Fahrrad. Er lässt sich in unterschiedliche Bereiche einteilen; dazu gehören der Straßenradsport mit

  • dem Straßenradrennsport
  • dem Jedermannrennen
  • dem Radmarathon
  • der Radtouristik und
  • dem Straßenradrennsport,

des Weiteren Hallenradsportarten wie

  • Radpolo
  • Radball und
  • Kunstradfahren

sowie zudem

  • das Einradfahren
  • Mountainbiking
  • das Mountainbike-Orienteering
  • BMX
  • Trial
  • Cyclocross sowie
  • der Bahnradsport.

Auch im Fitnessbereich spielt der Radsport mittlerweile eine Rolle. Hier wäre das Indoor Cycling bzw. Spinning zu erwähnen.

Straßenradsport

Der Straßenradsport vereint sämtliche Sportarten, die auf den Straßen ausgetragen werden. In diesem Bereich gibt es verschiedene Wettbewerbe, bei denen in den meisten Fällen derjenige gewinnt, der am schnellsten über die Ziellinie fährt. Zu solchen Wettbewerben zählen

  • Eintagesrennen/Straßenrennen
  • Rundstreckenrennen
  • Einzel- sowie Mannschaftszeitfahren und
  • Etappenrennen.

Weitere Informationen zum Straßenradrennen erhalten Sie hier.

Bahnradsport

Der Bahnradsport hingegen wird auf Radrennbahnen ausgeübt. Zu den verschiedenen Disziplinen zählen

  • Kurzzeitdisziplinen
  • Ausdauerdisziplinen
  • Sechstagerennen
  • Omnium und
  • Stundenweltrekord

Hier in unserem separaten Artikel zum Thema Bahnradsport gehen wir genauer darauf ein.

Hallenradsport

Zum Hallenradsport zählen diverse Sportarten. Beim Radball wird ein Ball mit speziellen Rädern gespielt. Ziel ist, diesen ins gegnerische Tor zu befördern. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema Radball.

Beim Radpolo werden Radball und Polo miteinander kombiniert. Auch das Kunstradfahren gehört zum Hallenradsport. Dieses hat einen sehr ästhetischen Charakter. Lesen Sie hier, was diese Sportart ausmacht.

Einradfahren

Das Einradfahren erfolgt - wie der Namen verrät - auf einem Gefährt, welches nur ein Rad aufweist. Es ist deutlich schwieriger zu fahren als das klassische Fahrrad, und wird auch häufig im artistischen Bereich, wie etwa im Zirkus, verwendet. Informieren Sie sich hier genauer über die Merkmale des Einradfahrens.

Mountainbiking

Das Mountainbiking gehört in die Kategorie sportliches Radfahren. Mountainbikes sind klassischerweise dafür konzipiert, sich im Gelände fortzubewegen, zählen aber auch für Touren in flachen Ebenen viele Anhänger. Wissenswertes zum Mountainbiking erfahren Sie hier.

Mountainbike-Orienteering

Das Mountainbike-Orienteering beschreibt eine Kombination aus Mountainbiking und Orientierungslauf. Die Teilnehmer solcher Wettbewerbe bekommen eine Orientierungskarte und müssen bestimmte Posten entweder in vorgeschriebener oder auch in selbst gewählter Reihenfolge anfahren.

Ausschnitt Mountainbike, Sportler im Gelände
Ausschnitt Mountainbike, Sportler im Gelände

BMX

Rosa BMX-Fahrrad mit Gegenlicht, Jugendlicher mit grüner Hose fährt
Rosa BMX-Fahrrad mit Gegenlicht, Jugendlicher mit grüner Hose fährt

BMX steht für Bicycle Motocross. Hierbei führen die Fahrer auf speziellen 20-Zoll-Rädern verschiedene Kunststücke auf. Hier können Sie sich ein genaues Bild über diesen Radsport machen.

Trial

Das Trial bezeichnet ein Geschicklichkeitsfahren. Der Sport wird in schwerem Gelände veranstaltet, mit dem Ziel, verschiedene Routen, bei denen auch Hindernisse überquert werden müssen, abzufahren.

Dabei darf man weder zum Stillstand kommen, noch die vorgegebenen Wegmarkierungen berühren. Gefahren wird auf Rädern ohne Sattel oder Federungen.

Cyclocross

Cyclocross steht für Querfeldeinrennen. In der Regel auf unbefestigten Wegen ausgeführt, finden diese Rennen meist nur im Herbst und Winter statt.

Die Strecke verläuft auf einem Rundweg von einem bis drei Kilometer Länge. Dabei gibt es kurze und steile Passagen, auf denen die Radfahrer absteigen und ihr Bike tragen müssen.

Nutzen

Der Radsport gilt generell als gesunde Sportart, die in jeder Altersklasse ausgeübt werden kann. Das Körpergewicht erhält durch den Sattel eine Stütze, was den Druck von den Gelenken nimmt und ihn geringer hält als beispielsweise beim Nordic Walking oder Joggen.

Natürlich besteht je nach Sportart auch eine gewisse Unfallgefahr, doch überwiegt der gesundheitliche Aspekt. Dabei muss nicht unbedingt die Rede von einem Wettkampfsport sein.

Schon das alltägliche Radfahren zur Arbeit oder auch regelmäßige Touren in der Freizeit bringen gesundheitliche Vorzüge. So lässt sich

  • Stress abbauen
  • abnehmen
  • die Fitness verbessern
  • die Koordination trainieren
  • die Lunge trainieren
  • das Herz-Kreislauf-System in Schwung bringen
  • Muskulatur aufbauen und
  • die Orientierung schulen.

Dies sind nur ein paar wenige Vorteile des Radfahrens. Hier erhalten Sie einen tieferen Einblick in diese Thematik.

Wer sich für den Radsport interessiert und diesem nachgehen möchte, wird in einer Gruppe meist schneller Anschluss finden...

Sportlich angezogene Frau mit Fahrradhelm fährt auf Mountainbike im Wald
Sportlich angezogene Frau mit Fahrradhelm fährt auf Mountainbike im Wald

Die Angebote und Vorzüge eines Radsportvereins

Möchten Sie sich mehr dem Radsport verschreiben und sich einem Radsportverein anschließen? Das ist eine gute Sache, denn in einem Verein genießen Sie viele Vorteile wie zum Beispiel gemeinsame Ausfahrten oder die gemeinsame Teilnahme an Wettbewerben.

Außerdem lernen Sie in einem Radsportverein auch schnell neue Freunde kennen, die Ihr Hobby teilen.

Radfahren macht vielen Menschen erst in einer Gemeinschaft so richtig Spaß. In dieser kann man sich untereinander austauschen und trainieren, sich Tipps geben und gegenseitig helfen.

Es gibt zahlreiche Veranstaltungen, für die man sich auch gegenseitig motivieren kann. Zudem lässt sich mithilfe von Trainingspartnern die eigene Technik verbessern.

Gruppe von Mountainbikern auf Radweg, im Hintergrund Bergpanorama
Gruppe von Mountainbikern auf Radweg, im Hintergrund Bergpanorama

Einen Radsportverein finden

Doch oft ist es gar nicht so einfach, einen Radsportverein in der Nähe zu finden. Denken Sie an den räumlichen Vorteil: Wenn Sie sich einem Verein in Ihrem Nachbarort oder in unmittelbarer Nähe anschließen, dann entfallen lange und umständliche Anfahrtswege und Sie sind immer ganz nahe am Geschehen.

Steht eine Ausfahrt auf dem Programm, so können Sie zu dieser ganz bequem von zuhause aus hinradeln. Zur Suche eines Radsportvereins in der Nähe bieten sich viele Möglichkeiten an.

Das Internet nutzen

Über die Suche im Internet kommen Sie vermutlich recht schnell auf die Website eines Radsportvereins in ihrer Nähe. Bei größeren Vereinen dürfen Sie das Vorhandensein einer eigenen Internetpräsenz inzwischen ruhig voraussetzen. Dort finden Sie meist auch eine direkte Kontaktmöglichkeit und können sich zu einer Probefahrt oder zu einem Probetraining verabreden.

Auf Trikots achten

Radsportvereine online oder durch Hinweise von Fachgeschäftspersonal und Stadtverwaltung finden
Radsportvereine finden

Eine andere Möglichkeit ist es, bei den Ausfahrten in der Gegend einfach die Augen offen zu halten. Viele Radsportvereine besitzen eigene einheitliche Trikots, die von den Mitgliedern gerne getragen werden. Halten Sie also einfach die Augen offen, und wenn Ihnen ein Radler in einem entsprechenden Trikot begegnet, sprechen Sie ihn direkt an.

Suchen Sie die Plätze auf, die Radfahrer normalerweise aufsuchen. Dies können strategisch günstig gelegene Biergärten sein, in denen sich Radler nach der Ausfahrt treffen.

Sich an Fachgeschäfte wenden

Aber auch das Radfachgeschäft an Ihrem Ort wird vermutlich von den Mitgliedern der Radvereine häufig aufgesucht. So können Sie davon ausgehen, dass das Personal im regionalen Radfachgeschäft Ihnen auch gute Tipps zu den umliegenden Vereinen geben kann.

Bei der Stadtverwaltung nachfragen

Nutzt dies jedoch alles nichts, so können Sie sich auch auf dem Rathaus oder bei der Stadtverwaltung erkundigen. In den meisten Fällen ist dies sogar online möglich, denn die meisten Gemeinden verfügen heute über eine gut strukturierte Website.

Dort sind meist auch die

verzeichnet, so dass Sie hier problemlos und schnell einen Ansprechpartner finden können.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • bike race © jeancliclac - www.fotolia.de
  • Vintage Chalkboard © Maceo - www.fotolia.de
  • adventure sport © Warren Goldswain - www.fotolia.de
  • Teenage Boy on BMX bike © Trevor Harris - www.fotolia.de
  • woman riding © Wojciech Gajda - www.fotolia.de
  • bycicles02 © diego cervo - www.fotolia.de
  • mountainbike2 © tarei - www.fotolia.de
  • Bicycling © lassedesignen - www.fotolia.de
  • mädchen mit dem fahrrad © Picture-Factory - www.fotolia.de
  • Seilakrobat, Seiltänzer, Einradfahrer auf Seil, Hochseil © CSschmuck - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema