Kraftdreikampf

Eine Wettkampfsportart, die häufig auch als Powerlifting bezeichnet wird

Der Kraftdreikampf, oder auch Powerlifting genannt, ist eine Kraftsportart, die aus den drei Disziplinen Kniebeugen, Bankdrücken und Kreuzheben besteht. Für Kraftdreikampf-Wettkämpfe werden die Athleten in Alters- und Gewichtsklassen eingeteilt.

Frau und Mann beim Gewichteheben im Fitnessstudio
health club © diego cervo - www.fotolia.de

Zu den Sportarten der Schwerathletik gehört der so genannte Kraftdreikampf, der auch unter dem Begriff "Powerlifting" bekannt ist.

Bestandteile und Ziel

Er setzt sich zusammen aus

Am besten vergleichbar ist der Kraftdreikampf mit dem Olympischen Gewichtheben, das im Zweikampf aus den Disziplinen Reißen und Stoßen besteht. Wie beim Gewichtheben ist auch beim Kraftdreikampf das Ziel, die größtmöglichsten Lasten zu heben.

Disziplinen

Im Wettkampfsport werden die Athleten des Kraftdreikampfs in Gewichts- und Altersklassen eingeteilt. Pro Disziplin sind drei Versuche erlaubt, in Ausnahmefällen auch ein vierter Versuch, wenn damit ein neuer Rekord aufgestellt werden kann.

Die einzelnen Disziplinen werden nach strengem Regelwerk ausgeführt. So darf zum Beispiel von einem Versuch zum nächsten das Gewicht nur unverändert gelassen oder erhöht werden, nicht aber verringert. Sieger wird der Athlet mit der höchsten Gesamtsumme an bewältigtem Gewicht. Haben mehrere Athleten dasselbe Gewicht bewältigt, so gewinnt der Athlet mit dem geringsten Eigengewicht.

Kommandos und Schutzausrüstung

Ein Hauptkampfrichter und zwei Seitenkampfrichter überwachen den Wettkampf, der auf einer speziellen Wettkampfplattform stattfindet. Der Hauptkampfrichter erteilt die Kommandos

  • "Beugen - Ablegen"
  • "Start - Press - Ablegen" und
  • "Ab".

Beachtet der Athlet diese Kommandos nicht, so wird sein Versuch als ungültig gewertet. Zur Schonung des Körpers werden in Training und Wettkampf

getragen. Auch die Wettkampfbekleidung ist speziell und schützt die Athleten vor möglichen Verletzungen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Kraftdreikampf

Allgemeine Artikel zum Kraftdreikampf

Masse aufbauen durch Kreuzheben

Masse aufbauen durch Kreuzheben

Für das Kreuzheben benötigt man Langhanteln. Der Rücken wird beim Kreuzheben sehr stark belastet. Es findet jedoch ein starkes Muskelwachstum statt.

Die vergessenen vier Varianten des Kreuzhebens

Die vergessenen vier Varianten des Kreuzhebens

Für das Muskeltraining war früher das Kreuzheben unerlässlich. Heutzutage haben Trainingsmaschinen diese Übungen verdrängt. Es gibt jedoch gute Gründe, sie wieder aufleben zu lassen.

Spannung halten - Isometrisches Training

Spannung halten - Isometrisches Training

Langsam atmen und die Spannung in den Muskeln halten. Was nach seichter Gymnastik klingt, ist tatsächlich eine der effektivsten Trainingsmethoden: Isometrisches Training.

CrossFit in Brooklyn

CrossFit in Brooklyn

CrossFit - ein neuer Fitness-Trend aus den USA tritt seinen weltweiten Siegeszug an. Unser Autor in New York berichtet aus Brooklyn über das neue und völlig andere Trainingssystem.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen