Seilspringen

Verwendet werden meist die Seiltypen Langseil, Speedseil und Wheelseil

Das Seilspringen ist eine vielseitige Sportart, die die Muskulatur sowie die Kondition, Koordination und den Rhythmus fördert. Der Springer versucht dabei durch ein schwingendes Seil, von dem er jeweils ein Ende in jeder Hand hält, zu springen.

Frau am Strand mit Springseil und Wasserflasche
Woman holding jump rope and water bottle. © iofoto - www.fotolia.de

Das Seilspringen wird inzwischen zu den Funsportarten gezählt, da im Laufe der Zeit etliche optisch reizvolle Sprungtechniken entwickelt wurden, die es auch für Zuschauer interessant machen. Ursprünglich diente das Seilspringen der Unterhaltung von Kindern an der frischen Luft.

Trainingseffekte

Im Sport hat Seilspringen einen hohen Stellenwert in der Aufwärmarbeit. Es kann sowohl in der Halle als auch im Freien einfach praktiziert werden, benötigt wenig Material und keine Vorkenntnisse. Leistungssportler nutzen intensives Seilspringen häufig

In diesen Fällen wird Seilspringen aber auf einem sehr hohen Niveau betrieben, mit einer extrem hohen Frequenz und oftmals auch mit Hocksprüngen.

Die Ausrüstung

Zum Seilspringen benötigt man lediglich ein biegsames Seil und geeignetes Schuhwerk. Die ursprünglichen Seile wurden aus Hanf oder anderen Naturmaterialien geflochten und hatten in der Mitte eine Verdickung, den "Bauch". Moderne Seile bestehen aus Kunstfaser-Schüren und sind überall gleich stark.

Das Seil sollte etwa fingerdick sein und hat die richtige Länge, wenn es beidseitig vom Boden bis unter die Achseln reicht. Manche Seile verfügen über Haltegriffe, in denen das Seil rollbar befestigt ist. Andere Modelle verzichten grundsätzlich auf Griffe und kommen mit einem Knoten am Ende aus. Man unterscheidet

  • Schnellseil
  • Langgriffseil
  • Gliederseil und
  • Schwungseil.

Seilspringen kann bis ins hohe Alter betrieben werden, wenn der Sportler vernünftig nach seinen eigenen Möglichkeiten trainiert. Bleibt er beim Seilspringen im aeroben Bereich, was mit einer niedrigen Frequenz gut zu erreichen ist, so kann er das Seilspringen zum aktiven Herz-Kreislauf- und Konditionstraining nutzen und damit seinen Gesundheitszustand positiv beeinflussen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Seilspringen

Allgemeine Artikel zum Seilspringen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen