Stufenbarren

Ein Kunstturngerät an dem Turnerinnen Schwünge, Sprünge, Salti und Abgänge ausführen

Der Stufenbarren ist ein Gerät, das beim Kunstturnen der Frauen verwendet wird. Er ist wie ein Barren gebaut hat aber zwei verschieden hohe kreisrunde elastische Holme. Viele sehen den Stufenbarren als das spektakulärste Turngerät im Frauenturnen.

Frau in türkisfarbenem Outfit bei der Gymnastik auf einem blauen Gymnastikball
Working Out © EastWest Imaging - www.fotolia.de

Der Barren wird verwendet, wenn zum Beispiel der Turnsport ausgeübt wird.

Aufbau eines Barrens

Grundsätzlich ist ein Barren sehr einfach aufgebaut. Er besteht aus einem Gestell, dass gerade im unteren Bereich recht schwer ist, damit es stabil ist. Dieses Gestell besitzt 2 lange Stangen aus Holz, welche parallel zueinander liegen und somit sehr stabil sind.

Der Abstand der beiden Stangen kann individuell eingestellt werden und somit ist es möglich, dass diese genau auf die Größe des Sportlers angepasst werden. Auch die Höhe dieser beiden Stangen beim Stufenbarren kann individuell an den Sportler selbst angepasst werden, so dass ein Gerät von großen und auch von kleinen Sportlern, sowie von breiten und eher schmal gebauten Sportlern genutzt werden kann.

Übungen auf dem Barren

Wer sich im Bereich der Stufenbarren auskennt, wird wissen, dass der Sportler sich erst einmal zwischen die beiden Stangen stellt. Es ist somit möglich, dass er von hier aus seine Übungen absolviert. Dazu ist es dann notwendig, dass er die Handflächen nutzt, um sich an den Stangen links und rechts von seinem Körper festzuhalten und nach oben zu drücken.

Somit können nun - frei schwingend in der Luft - die einzelnen Übungen absolviert werden, was von einer Jury bewertet wird. Die Wertung erfolgt in bestimmten Kategorien wie D- und E-Noten und unterschiedliche Schwierigkeitsgrade.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Stufenbarren

Allgemeine Artikel zum Thema Stufenbarren

Der Aufbau eines Barren

Der Aufbau eines Barren

Als Grifflächen des Barrens dienen zwei in der Höhe gleichmäßig verstellbare Holmen. Stabilität erhält der Barren durch einen Untersatz aus schwerem Metall.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen