Durch ein Trainings- und Ernährungstagebuch die sportliche Fitness optimieren

Grüner Apfel auf einer analogen Körperwaage mit rotem Zeiger
  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Es gibt viele Gründe, warum sich ein Training außerhalb der Wohnung nicht ermöglicht. Umso wichtiger ist es sich die Vorzüge, die es in einem Fitnesscenter oder mit einem Personal Trainer gibt ansatzweise und mit gleichem Erfolg nach Hause zu holen.

Trainings- und Ernährungsplan

Wichtig ist, dass Sie an sich und das Vorhaben glauben und dass Sie sich Gedanken darüber machen, wie Sie Ihren Plan zu Hause zu trainieren in die Tat umsetzen können. An erster Stelle steht die Verbesserung der körperlichen Fitness und der allgemeinen Gesundheit. Ein guter Trainingsplan geht mit einem guten Ernährungsplan einher.

Trainingsbuch

Vor der ersten Trainingseinheit gibt es also einige Veränderungen festzulegen, ebenso wie das Formulieren von Zielen und die ungefähren Zeiträume, in denen die Ziele erreicht werden sollen. Es ist immer von Vorteil, wenn Sie Pläne schriftlich formulieren, so können Sie sich auch im stressigen Alltag schnell an Ihren Plan und Ihre Ziele erinnern und anhand der regelmäßigen Aufzeichnungen schnell ablesen, wo Sie mit Ihrem Training stehen und was als nächstes zu trainieren ist.

Ernährungsumstellung

Zusätzlich verhilft ein gut geführtes Trainingsbuch sich einen Überblick über die Fortschritte zu verschaffen, so dass Sie immer wieder motiviert werden und sehen, an welchen Stellen Ihres Trainings oder Ihres Ernährungsplanes Sie mehr Konsequenz anbringen sollten. Beginnen Sie schrittweise mit den Veränderungen in Ihrer Ernährung und setzen Sie die ersten Trainingszeiten nicht zu lang an.

Bedenken Sie, dass Sie am Beginn einer langen Reise stehen, die im besten Fall ein Leben lang anhält. Setzen Sie die Umstellungen in der Ernährung nicht zu drastisch um, sondern gehen Sie auch hier schrittweise vor. Sie sollten die Veränderungen langsam umsetzen, da es sonst schnell passieren kann, dass Sie sich überfordert fühlen, bereits nach kurzer Zeit nicht durchhalten und die Pläne fallen lassen.

Schätzen Sie realistisch ein, welche Veränderungen in welchen Zeitabständen Ihrem Tempo entsprechen und wenn Sie Schwierigkeiten mit dem Einschätzen haben, dann nutzen Sie diese Gelegenheit und lernen Sie es, indem Sie Ihre gesetzten Veränderungen in kurzen Etappen auf ihre Auswirkungen hin kontrollieren.

Ernährungstagebuch

Beginnen Sie damit ein Tagebuch zu schreiben, in dem Sie Ihre tägliche Ernährung und Ihre Trainingsergebnisse notieren. Es erweist sich auch als hilfreich, wenn Sie notieren, was Ihnen an Veränderungen an Ihrem Körper darüber hinaus auffällt, ob sich Ihre Stimmung verbessert oder ob Sie sich unter Druck gesetzt fühlen. Notieren Sie, was Ihnen im Zusammenhang mit Ihrem Verhalten und Ihrem Körper als wichtig erscheint.

Beachten Sie die Regel, nicht mehr zu essen als Sie im Rahmen von Trainingseinheiten wieder abtrainieren.

Ernähren Sie sich gesund und so, dass Sie Ihren Körper mit ausgewogener Nahrung stärken und eine gute Grundlage für die Umwandlung von Fettgewebe in Muskelmasse liefern.

Trainingsarten wechseln

Bleiben Sie bei Ihren Trainingseinheiten nicht immer bei den selben Trainingszeiten. Variieren Sie die Zeiten und auch die Trainingsart selbst. Suchen Sie sich eine cardioorientierte Sportart, die Sie in der Natur oder in der Wohnung umsetzen können. Zum Cardiotraining kann alles gezählt werden, was den Puls schneller werden läßt: Springseil springen, Training am Boxsack oder der Boxbirne, Hockstrecksprünge oder schnell ausgeübte Bewegungsübungen.

Wählen Sie sich zum Cardiotraining auch aus dem Bereich Krafttraining Übungen aus. Egal, welche Übung Sie auswählen, es ist wichtig, dass Sie die Übungen bewusst ausüben. Ein 15-minütiges bewusst ausgeführtes Training kann weit mehr Effekte erzielen als ein 60-minütiges Training, bei dem Sie mit Ihren Gedanken laufend abschweifen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: green apple sitting on a bathroom scale © zimmytws - www.fotolia.de

Autor:

Andreas Hadel - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema