So wird die Wandertour auch für Kinder zum Vergnügen

3-köpfige Familie, blondes Mädchen in der Mitte neben den Köpfen vor bewaldetem Berg

Familienwanderungen sollten gut geplant sein - wer gut vorbereitet ist, wird den Kleinen eine schöne Wandertour bieten können

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Mit dem Nachwuchs eine Wandertour zu unternehmen, wird nicht bei jedem Kind auf Begeisterung treffen. Einfach durch die Landschaft zu spazieren und sich an dieser zu erfreuen, liegt nicht in der Natur eines Kindes; es benötigt ein wenig mehr Action und Abenteuer. Daher gilt es, die Tour entsprechend kindgerecht zu gestalten. Lesen Sie, wie eine Wandertour auch für Kinder zum Vergnügen werden kann.

Wandern mit Kindern - das Alter bestimmt die Strecke

Kinder können bereits mit zwei Jahren an das gemeinsame Wandern gewöhnt werden. Allerdings sollten die Strecken sehr kurz und abwechslungsreich sein. Bei kleinen Kindern sind Erlebniswanderwege besonders gut geeignet. Es ist sinnvoll, eine Sportkarre oder einen Bollerwagen mitzunehmen, falls die Kleinen müde werden.

Je jünger das Kind, desto kürzer sollte die Tour ausfallen
Wie lange wandern?

Kinder im Kindergartenalter haben viel Freude am Entdecken, deshalb sind Lehrtafeln und Stationen auf speziellen Routen für Kinder besonders interessant. Die Wanderungen mit Kindern dieser Altersgruppe sollten nie länger als zwei bis vier Stunden dauern und sich nach der Konstitution des Kindes richten.

Bei Schülern können die Wanderungen anspruchsvoller sein und auch auf schwierigeren Wegen stattfinden. Auch mehrtägige Wanderungen sind mit Kindern ab etwa 11 Jahren möglich, sofern ausreichend Pausen eingeplant werden.

Wandern mit Kindern - was gehört in den Rucksack?

Wandertouren mit Kindern sollten immer sorgfältig geplant werden. Neben der Länge und Beschaffenheit der Wanderstrecke ist die Ausrüstung sehr wichtig. Im Wanderrucksack sollten sich

befinden. Wenn kein Picknick geplant ist, gehören auch

dazu. Besonders wichtig sind Getränke wie

Damit die Kinder nicht schon nach wenigen Metern die Lust am Wandern verlieren, ist die Kleidung wichtig. Leicht, atmungsaktiv und der Witterung angepasst sollte die Bekleidung aller Wanderer sein.

Für einen sicheren Tritt und zum Schutz der kleinen Füße sollten Kinder eigene, gut angepasste Wanderschuhe bekommen und diese bereits vor der Wanderung einlaufen. So werden Schwielen und Blasen an den Füßen vermieden.

Familienwanderungen gut planen

Junge Familie mit zwei Kindern beim Wander-Picknick
Junge Familie mit zwei Kindern beim Wander-Picknick

Wenn Familien gemeinsam wandern, dann sollten sie gut aufeinander achten. Kinder gehen immer voran, und wenn Anzeichen von Erschöpfung erkennbar sind, sollte sofort eine Rast eingelegt werden.

Kinder sind unstet und laufen keine "geraden" Wege. Durch kleine Abstecher in die Umgebung wird die Tour meist länger als geplant. Deshalb sind mehr Pausen wichtig.

Die Wanderroute sollte abwechslungsreich und dem Fitnessgrad des jüngsten Wanderers angepasst sein. Kinder lieben Abenteuer und deshalb sollte der Wanderweg möglichst viele abwechslungsreiche Landschaften und schöne Ausblicke bieten.

  • Ein Waldspielplatz
  • der Badestrand oder
  • der Streichelzoo eines Bauernhofes

kann als spannende Belohnung am Ziel winken. Sind die Kinder schon etwas erfahrenere Wanderer, kann die Route gemeinsam festgelegt werden. Vor allem Mehrtageswanderungen mit Übernachtung im Zelt oder in einer Hütte sind spannend.

Gipfelglück auf kurzen Beinen – diese Bergwanderungen machen auch Kindern Spaß

Zwei Wanderer bei einer Rast am See
Rast am See © Konstanze Gruber - www.fotolia.de

Wenn die Eltern wandern, sind Kinder oft gelangweilt. Die Lust auf Natur lässt sich aber leicht wecken – auf Routen, die abwechslungsreich sind und Abenteuer versprechen. Damit der Nachwuchs gern marschiert, sollten die Touren nur nicht zu lang und anspruchsvoll sein.

Eckbauer: Tunneltour für Einsteiger

Das Wanderrevier Eckbauer bei Garmisch-Partenkirchen bietet schon für Sechsjährige spannende Strecken. In rund 2,5 Stunden können Familien durch die Felsschlucht der Partnachklamm über sonnige Wiesen bis zum Gipfel des Eckbauer absolvieren. Nach einer Rast geht es mit den Gondeln der nostalgischen Bergbahn zurück ins Tal.

Siebenhütten: Wolfsschlucht für Staudammbauer

Der Forstweg zur Einkehrstation Siebenhütten im Tegernseer Land ist kaum mehr als ein Spaziergang. Sogar Kinderwagen rollen ungefährdet mit. Sobald die Wanderer die Große Wolfsschlucht mit ihrem kaskadenförmigen Wasserfall erreicht haben, wird es jedoch abenteuerlich. Das schmale Bachbett lockt nicht nur die Großen zum Staudammbau.

Birnbachloch: Minigletscher und Karstquelle

Ebenfalls für Kinder ab sechs Jahren bietet sich eine Wanderung von Leogang zum Birnbachloch. Bevor der Steig nach rund 400 Höhenmetern den imposanten Quelltopf erreicht hat, passieren die Kletterer ein Schneefeld, aus dem früher Eisblöcke für die Münchner Bierkeller geschnitten worden. Heute schlängelt es sich wie ein Miniatur-Gletscher ins Tal.

Untersberg: glitzernde Eishöhle

Im Berchtesgadener Land bietet der Untersberg mit der Schellenberger Eishöhle eine ganz besondere Attraktion für Kinder ab zehn Jahren. In 2,5 bis 3 Stunden geht es von Marktschellenberg über die Toni-Lenz-Hütte zum Eingang der geheimnisvollen Eiswelt. Wer nach dem Aufstieg noch ausreichend Kondition hat, kann eine 40-minütige Führung durch die glitzernden Eishallen mitmachen.

Grundinformationen und Hinweise zu Wandertouren

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: familie im gruenen © Udo Kroener - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: little child behind white board © Jiri Hera - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: happy family with backpacks and thermos at camp © Syda Productions - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: frau beim wandern © Jörg Jahn - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: MANN UMARMT FRAU IM HERBSTWALD © JENS SCHMIDT - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: FAMILIE IM HERBSTWALD, MANN TRAEGT TOCHTER AUF DEM RUECKEN © JENS SCHMIDT - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema