Ballhandschuhe

Dünne Handschuhe zur Vermeidung von Schürfwunden an Haut und Knöcheln

Bei fast allen Boxsportarten werden vorgeformte Ballhandschuhe zum Balltraining an Sandsack, Punchingball und dergleichen benutzt. Sie bestehen aus Leder und haben einen geschützten Fingerbereich sowie eine stabilisierende gepolsterte Griffleiste.

Junger muskulöser Mann schlägt gegen Boxsack
Kampfsport: Schlag © Kzenon - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Ballhandschuhe

Ballhandschuhe werden vor allem für das Fitboxing benötigt. Diese Handschuhe sind aus Leder und am Handgelenk befindet sich ein Gummizug. So passen sich die Handschuhe sehr gut den Händen und den Handgelenken an und verrutschen nicht so leicht beim Training.

Farben und Größen

Es gibt die Ballhandschuhe in vielen Farben, die gängigsten bestehen jedoch aus einem schwarzen Handrücken und einer roten Innenseite. Anders als bei Boxhandschuhen gibt es die Ballhandschuhe in den Größen S/M, M/L und L/X. Ballhandschuhe werden für das Training an Geräten verwendet, für einen Kampf sollte man sich Boxhandschuhe zulegen. Das Training mit den Handschuhen erfolgt aber ebenfalls mit Bandagen um den Händen, da man seine Handgelenke und Knöchel gut schützt.

Anwendungsgebiete

Trainiert wird mit den Ballhandschuhen

  • am Sandsack
  • an der Maisbirne
  • am Standboxball

und anderen Geräten. Da die Handschuhe oft von innen feucht werden, sollte man Krepppapier, Watte oder anderes nach dem Training in die Handschuhe stopfen, damit diese besser trocknen können.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Ballhandschuhen

Allgemeine Artikel zum Thema Ballhandschuhe

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen