Nach zehn Jahren wird ein Zahnstocher aus dem Fuß einer Frau entfernt

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Mit 16 Jahren war eine Österreicherin in einen Zahnstocher getreten, der sich in ihren Fuß bohrte. Sie holte diesen eigenhändig wieder raus, jedoch blieben etwa vier Zentimeter des Holzes im Fuß. Daraufhin hatte die junge Frau jahrelang mit starken Schmerzen und Schwellungen zu kämpfen. Sicher, dass der Zahnstocher vollständig aus dem Fuß geholt wurde, war die Jugendliche dabei nie.

Da Röntgenbilder jedoch kein Holz darstellen können, wurde der Zahnstocher nie gefunden. Alle Ärzte, bei denen die Frau war, stellten die Diagnose "psychosomatische Probleme" und stellten sie in die Kategorie Schmerzpatient.

Erst heute, zehn Jahre nach dem Unfall konnte der Holzrest durch eine Magnetresonanztomographie (MRT) in einer Klinik für plastische Chirurgie sichtbar gemacht und anschließend erfolgreich entfernt werden. Die Beschwerden der Frau waren direkt nach der Operation verschwunden.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Schauspieler

Robert Pattinson und die Zahnstocher

Als Schauspieler sollte man wirklich aufpassen, was man sagt oder tut. Vor wenigen Wochen hat Robert Pattinson mit dem Rauchen aufgehört. Dara...

Statuen & Skulpturen

Künstler fertigt Figuren aus Bananen an

Der 23-jährige Künstler Keisuke Yamada aus China hat ein besonderes Hobby: er fertigt Skulpturen aus Bananen an. Zeit für Fehler hat er dabei ...