Wie Haftcreme richtig verwendet wird

Wer eine Vollprothese tragen muss, für den ist die Verwendung von Haftcreme beinahe unverzichtbar. Sie schützt nicht nur die Mundschleimhaut sondern verhindert auch Druckstellen und sorgt für ein frisches Mundgefühl. Die Anwendung ist einfach und unkompliziert. Haftcremes gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Über die Eigenschaften, Wirkung, Geschmacksfrage und Anwendung von Haftcremes

Warum Haftcreme?

Patienten, welche keine eigenen Zähne mehr haben, müssen auf Prothesen zurückgreifen. Der künstliche Zahnersatz wird dabei individuell für jeden Patienten angefertigt und in den Kiefer eingepasst.

Mit Hilfe einer Abformmasse nimmt der Zahnarzt einen genauen Abdruck von Ober- oder Unterkiefer welcher als Modell zum Anfertigen des Zahnersatzes verwendet wird. Trotz dieses genauen Abdrucks ist es jedoch kaum möglich, die Prothese perfekt in den Mundraum einzupassen.

Kein Verrutschen der Prothese mehr

Die Anpassung der Prothese kann den sicheren Halt nicht gewährleisten. Um zu vermeiden, dass diese im alltäglichen Gebrauch, zum Beispiel beim Essen oder Sprechen, herausfällt wird Haftcreme verwendet.

Mit Hilfe der Haftcreme wird dem Gebissträger ermöglicht, auch harte, kauintensive Nahrungsmittel zu verzehren ohne dass die dritten Zähne dabei stören würden.

Weil die Prothese niemals perfekt angepasst werden kann, können durch die Reibung am Zahnfleisch wunde Stellen am Kiefer entstehen. Die Haftcreme schützt vor diesen schmerzhaften Entzündungen.

Um ein Verrutschen und Verschieben beim täglichen Gebrauch der Prothese zu verhindern und somit Verletzungen der Schleimhaut und Druckstellen vorzubeugen, gibt es die sogenannten Haftcremes. Haftcremes bestehen Großteils aus flüssigem Kunststoff.

Die Wirkung

Hauptsächlich werden für Haftcremes Quellstoffe verwendet, welche in Kombination mit dem Speichel ein dünnes und flexibles Polster zwischen der Zahnprothese und der Schleimhaut bildet. Zusätzliche Aromastoffe sorgen für einen angenehmen Geschmack. Besonders häufig handelt es sich um einen Mentholaromastoff, welcher zusätzlich einen frischen Atem bewirkt.

Die richtige Haftcreme

Haftmittel werden in verschiedenen Formen angeboten, zum Beispiel als

  • Pulver,
  • Plättchen oder
  • Streifen.

Die bekannteste Form ist jedoch die Creme- oder Pastenform. Welche die angenehmste Form für den Gebissträger ist, sollte individuell festgestellt werden. Die Creme bietet von allen Varianten die einfachste Anwendung, da diese lediglich vor dem Einsetzen an die Seiten der Prothese aufgetragen wird. Erhältlich sind die Haftmittel in

Die günstigsten Haftmittel kosten um die 5 Euro. Teure Spezialcremes, welche nur in der Apotheke erhältlich sind, können um die 30 Euro kosten.

Geschmacksneutral und verschiedene Geschmacksrichtungen

Am häufigsten wird geschmacksneutrale Haftcreme verwendet. Obwohl diese Cremes als geschmacksneutral angegeben werden, wird meist dennoch ein leichter Geschmack von säuerlich oder medizinisch wahrgenommen.

Wird dieser Geschmack als unangenehm empfunden, sind als Alternative zum geschmacksneutralen Haftmittel auch Haftcremes mit Geschmacksstoffen erhältlich.

Um den ganzen Tag ein frisches Gefühl im Mund zu erhalten, werden Haftcremes mit Minzgeschmack angeboten. Die Intensität des Minzgeschmacks variiert von dezent bis sehr kräftig.

Wer unter einer empfindlichen Mundschleimhaut leidet, sollte sich für eine Haftcreme mit Aloe Vera oder Kamille entscheiden.

Die pflegenden und feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffe sorgen für ein angenehmes Mundgefühl und leichten Geschmack.

Vor- und Nachteile von Haftcreme mit Geschmack

Ein großer Vorteil von Haftcreme mit Geschmack ist, dass man über einen längeren Zeitraum einen angenehmen und frischen Geschmack im Mund hat. Durch den Eigengeschmack der Haftcreme können Getränke und Speisen nicht ohne diesen Nebengeschmack genossen werden.

Möchte man lediglich den Geschmack des Essens genießen, sollte geschmacksneutrale Haftcreme verwendet werden.

Die Anwendung von Haftcreme

Bevor die Haftcreme auf die Prothese aufgetragen werden kann, muss diese gründlich gereinigt werden. Für diesen Vorgang gibt es spezielle Reinigungsmittel, doch auch eine gründliche Reinigung mit Zahnbürste und Zahncreme ist möglich.

Es empfiehlt sich den Zahnersatz über Nacht in ein Glas Wasser mit oder auch ohne Mittel einzulegen oder im speziellen Ultraschallreinigungsgerät für zu Hause zu reinigen. Sind alle Essensreste und Überreste der Haftcreme entfernt kann die Prothese eingesetzt werden. Besonders Reste von Haftcreme an der Zahnprothese können den Sitz extrem zum Negativen beeinflussen.

Die Haftcreme sollte vor der Anwendung immer bei Zimmertemperatur an einem trockenen Ort gelagert werden.

  1. Der Anwender der Haftcreme muss nun diese in die Vertiefungen des Zahnersatzes streichen. Hierbei gilt es zu beachten, dass nicht zu viel Creme auf den Zahnersatz gegeben wird.
  2. Anschließend wird die Prothese in den Mund eingesetzt und mehrmals kräftig zugebissen.
  3. Mit dem Essen und Trinken sollte nun einige Zeit gewartet werden, bis alles perfekt sitzt.

Darauf sollte man besonders achten

  • Wer ein empfindliches Zahnfleisch hat, sollte bevorzugt auf eine Sensitivhaftcreme zurück greifen um Reizungen der Schleimhäute vorzubeugen.
  • Man sollte darauf achten, dass die Haftcreme den ganzen Tag über hält, sodass das Einsetzen nur einmal täglich durchgeführt werden muss.
  • Die Haftcreme sollte bei Zimmertemperatur und trocken gelagert werden.
  • Bevor die Prothese mit Hilfe der Haftcreme im Kiefer befestigt wird, muss diese gründlich gereinigt werden.
  • Wird die Prothese entfernt, müssen alle Reste des Haftmittels entfernt werden. Dies gelingt durch die nächtliche Lagerung des Zahnersatzes in einem speziellen Pflegebad.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • worker producing fake teeth © Vladimir Mucibabic - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema