Brustsymmetrisierung - Hilfe bei ungleichen und unterschiedlich großen Brüsten

Bei einer Brustsymmetrisierung handelt es sich um ein operatives Verfahren zur Angleichung von ungleichen Brüsten. Medizinisch ist dieser Eingriff meist nicht notwendig. Viele Frauen leiden jedoch unter ihrer ungleichen Brust bzw. unter ihren unterschiedlich großen Brüsten. Informieren Sie sich über mögliche Methoden der Brustsymmetrisierung.

Behandlungsmöglichkeiten bei einer asymmetrischen Brust

Wie kommt es zu ungleich großen Brüsten?

Zahlreiche Frauen leiden unter dem Problem, dass ihre Brüste nicht die gleiche Größe haben. In diesem Fall spricht man von einer Brustasymmetrie.

Bei manchen Betroffenen ist die Ungleichheit so stark ausgeprägt, dass sie sich selbst durch Kleidung nur schwer verbergen lässt. Mithilfe einer operativen Brustsymmetrisierung lassen sich asymmetrische Brüste jedoch wieder angleichen.

Generell gilt, dass es vollkommen symmetrische Brüste nicht gibt. Es kommt darauf an, wie sehr man sich daran stört.

Solche Asymmetrien lassen sich auf unterschiedliche Faktoren beziehen:

  • die Brustgröße
  • die Brustform
  • die Brustposition am Brustkorb

Abhängig von diesen Faktoren werden unterschiedliche OP-Verfahren angewandt.

Ursachen einer Brustasymmetrie

Eine Brustasymmetrie kann bereits angeboren sein, aber auch im Laufe des Lebens entstehen. Zu den möglichen Gründen gehören:

Für die betroffenen Frauen stellt eine Brustasymmetrie meist eine erhebliche psychische Belastung dar. So fühlen sie sich dadurch nicht attraktiv genug, was sich wiederum negativ auf ihr Selbstwertgefühl auswirkt. Darüber hinaus kommt es bei einer starken Brustasymmetrie zu Problemen bei der Wahl der Kleidung und der Unterwäsche.

Die Brustsymmetrisierung zum Angleich ungleicher Brüste

Durch eine Brustsymmetrisierung ist es möglich, ungleiche Brüste anzugleichen und dadurch ein symmetrisches Erscheinungsbild zu erreichen. Medizinisch notwendig ist dieses operative Verfahren allerdings nicht, sodass eine Brustsymmetrisierung zu den kosmetischen Operationen gerechnet wird.

Eine Ausnahme besteht nur, wenn starke Rücken- oder Nackenschmerzen durch die Brustasymmetrie entstehen. In den meisten Fällen sind jedoch psychische Probleme ausschlaggebend für einen Eingriff.

Verschiedene Verfahren der Brustsymmetrisierung

Die Brustsymmetrisierung zählt zur plastischen Chirurgie und lässt sich auf verschiedene Weise durchführen. So kann eine größere Brust entweder verkleinert oder eine kleine Brust so vergrößert werden, dass sie das Volumen der anderen Brust erreicht.

Manchmal kombiniert man auch beide Verfahren miteinander. Darüber hinaus können Brustimplantate aus Silikon zum Einsatz kommen.

Abhängig von den zuvor erwähnten Operationsverfahren gilt:

  • die Veränderung der Brustgröße erfolgt mittels Implantateinsatz, Brustgewebeentfernung oder Behandlung mit Eigenfett
  • die Veränderung der From erfolgt mittels Straffung, Brustdrüsenformung oder Brustdrüsenentfaltung
  • die Veränderung der Positionen am Brustkorb erfolgt mittels Senkung der höher liegenden, selten mittels Hebung der tiefer liegenden Brust

Durchführung einer Brustsymmetrisierung

Bevor eine operative Brustsymmetrisierung durchgeführt wird, sollte die Patientin sich von einem erfahrenen plastischen Chirurgen beraten lassen und mit diesem ihre Wünsche und Fragen besprechen. Im Vorfeld der Operation wird eine präzise Zeichnung der Brüste angefertigt, die dem Chirurgen als Orientierung dient.

Grundsätzlich legen die Chirurgen großen Wert darauf, dass die Brüste eine natürliche Form erhalten.

  • Zu Beginn des Eingriffs verabreicht man der Patientin eine Vollnarkose.
  • Bei sämtlichen Operationsmethoden wird auf narbensparende Techniken zurückgegriffen. Dabei nimmt der Chirurg Schnitte an der Brustwarze oder an der Hautumschlagfalte vor.
  • Im Anschluss an die Operation muss sich die Patientin zwei Wochen lang körperlich schonen. Außerdem trägt sie für etwa vier Wochen einen speziellen Sport-BH.

Brustsymmetrisierung mit Eigenfett

Eine Alternative zu einer operativen Brustangleichung stellt die Brustsymmetrisierung mit Eigenfett dar. Bei diesem Verfahren wird Eigenfett aus dem Körper in eine zu kleine Brust gespritzt, um diese zu vergrößern.

Die relativ neue Eigenfettmethode eignet sich besonders für Frauen, die sich einen volleren Busen wünschen, aber keine Silikon-Implantate wollen. Voraussetzung ist allerdings, dass an anderen Körperstellen ein Überschuss an Fett besteht.

Risiken und Nebenwirkungen der Brustsymmetrisierung

Wie bei jedem operativen Eingriff, besteht auch bei einer Brustsymmetrisierung die Gefahr, dass es zu Komplikationen oder Nebenwirkungen kommt. Dabei kann es sich um

Als Nebenwirkungen treten meist Schwellungen und Blutergüsse auf. Diese heilen jedoch nach einer gewissen Zeit wieder ab.

Kommt es bei einer Brustsymmetrisierung zu Narben?

Mitunter ist auch eine Nachbehandlung aufgrund von starker Narbenbildung erforderlich. An welcher Stelle die Narben entstehen, kommt darauf an, welcher Zugangsweg gewählt wird; dies hängt vom OP-Verfahren ab und lässt sich nach der klinischen Untersuchung sagen.

Dauer der Brustsymmetrisierung und Hinweise zur Heilungszeit

Wie lange die Operation dauert, lässt sich nicht sagen. Es ist abhängig davon, wie der individuelle Befund aussieht, und welches operative Verfahren angewandt wird. Bei einer ausgiebigen Brustkorrektur empfiehlt man der Patientin in der Regel den Aufenthalt über Nacht zur postoperativen Überwachung.

Der erste Verbandswechsel erfolgt in der Regel nach wenigen Tagen. Nach zwei Wochen werden die Fäden gezogen.

Was sollte man nach der Brustsymmetrisierung beachten?

Nach dem Eingriff sollte die Frau in den ersten sechs Wochen einen stützenden, bügellosen BH tragen. Vermeiden sollte man starke körperliche Anstrengungen, etwa durch sportliche Betätigung.

Sport im gemäßigtem Umfang kann nach drei Wochen wieder begonnen werden. Nach wenigen Tagen lassen sich leichte körperliche Tätigkeiten wieder aufnehmen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Quellenangaben
  • Photographs of breasts © microimages - www.fotolia.de
  • Young woman before plastic surgery. © Piotr Marcinski - www.fotolia.de
  • Examining breasts. © gstockstudio - www.fotolia.de
  • Young woman before breast surgery. © Piotr Marcinski - www.fotolia.de
  • Breast augmentation and abdominal cosmetic surgeries © Benko Zsolt - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema