Glücksbringer

Talismane wie Glücksanhänger und Glückssteinchen sollen Glück und Gesundheit bringen

Ein kleiner Glücksbringer soll dem Besitzer Glück und Gesundheit bringen. Besonders beliebte Glücksbringer sind vor allem kleine Glücksanhänger, Glücksschweine und Glückspfennige, aber auch ganz klassische Glückssymbole wie Hufeisen und Kleeblatt.

Vierblättriges Kleeblatt mit braunen Stellen wird in den Himmel gehalten
glück © Jürgen Acker - www.fotolia.de

Glücksbringer werden meist als Anhänger an einer Kette getragen und stellen in der Regel typische Glückssymbole dar. Diese sollen Böses fernhalten und zu Glück, Wohlstand, Gesundheit oder schlichtweg zu einem guten Lebensgefühl beitragen.

Bekannte Glückssymbole

Hufeisen

Einer der beliebtesten Glücksbringer ist das Hufeisen. Dieses gilt seit jeher als Symbol für Glück, da das Pferd als starkes, edles und wertvolles Tier angesehen wurde und das Hufeisen zum Schutz des Tieres verwendet wird. Daher wird es vielfach in Form eines silber- oder goldfarbenen Schmuckstücks an einer Kette getragen. Aber auch als Motiv für Ohrstecker oder –ringe wird es verwendet.

Vierblättriges Kleeblatt

Ebenso beliebt ist das vierblättrige Kleeblatt als Glücksbringer, das aufgrund der Seltenheit seines Vorkommens als Glück bringend angesehen wird.

Weitere Glückssymbole

Daneben werden oftmals auch andere Glückssymbole wie zum Beispiel

  • das Glücksschwein oder auch
  • Glückssteine,

die eine besondere Wirkung haben sollen, Schmuckstücken zum Vorbild genommen. Außerdem werden auch

  • Amulette

in Form eines Anhängers als Glücksbringer getragen. Diesen werden häufig magische Kräfte zugesprochen, die Glück bringen und einen energetischen Effekt haben sollen. Weitere, typische Glückssymbole sind

  • der Glückspfennig
  • der Marienkäfer
  • der Fliegenpilz
  • die Hasenpfote
  • die Mistel
  • der Schornsteinfeger und
  • Fatimas Hand.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Glücksbringern

Edelsteine und Amulette als Talismane

Edelsteine und Amulette als Talismane

Weil Edelsteinen eine heilende Wirkung nachgesagt wird, werden Amethyst, Lapislazuli, Turmalin und Co häufig als Glücksbringer bzw. Talismane verwendet.

Allgemeine Artikel zum Thema Glücksbringer

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen