Arten von Glitterstiften, Vor- und Nachteile und worauf Allergiker bei Glitterstiften achten sollten

Glitterstifte sind Schminkstifte, die im Aussehen einem Lippenstift ähneln. Mit ihnen kann man tolle glitzernde Effekte erzielen. Dementsprechend werden sie immer eingesetzt, wenn das Erscheinungsbild besonders auffallend und trendig sein soll. Alles Wissenswerte rund um Glitzerstifte erfahren Sie hier.

Wissenswertes rund um Glitterstifte - welche es gibt, welche Nachteile sie haben, worauf Allergiker achten müssen sowie wie und wann man Glitterstifte einsetzt

Unterschiedliche Arten von Glitterstiften

Glitterstifte für die Lippen

Glitterstifte sind eine Sonderform des herkömmlichen Lippenstifts, denn anders als dieser schaffen sie einen toll funkelnden Effekt auf den Lippen. Sie enthalten verschiedene, glitzernde Stoffe, die die Lippen garantiert immer zu einem absoluten Blickfang werden lassen. Wem übliche Lippenstiftfarben also zu alltäglich sein sollten, dem ist die Nutzung von Glitterstiften zu empfehlen.

Großes Farbspektrum

Beim Kauf eines Glitterstifts hat man meist eine große Auswahl, denn erhältlich sind viele verschiedene Produkte von diversen Herstellern und mehrere Arten, deren Farbe und Machart unterschiedlich sein können.

So gibt es Glitterstifte ebenso wie herkömmliche Lippenstifte in zig verschiedenen Farbtönen, von hell bis dunkel, wobei auch bei diesen Stiften rötliche Farben in der Regel am beliebtesten und am weitesten verbreitet sind. Dementsprechend kann man auf verschiedene Arten in diversen Farbtönen zurückgreifen.

Glitter verleiht den Lippen einen tollen Effekt
Glitter verleiht den Lippen einen tollen Effekt

Glitterstifte für die Haut

Ebenso gibt es jedoch auch Arten von Glitterstiften, die nicht zum Auftragen auf den Lippen, sondern auf anderen Körperstellen gedacht sind. Dabei kann es sich zum Beispiel um Glitterstifte für die Haut handeln, die sowohl im Bereich des Dekolletees als auch im Gesicht aufgetragen werden können.

Tipp: Als Ersatz für Lidschatten oder an den Schläfen machen Glitterstifte in jedem Fall immer etwas her.

Glitterstifte fürs Haar

Eine weitere Art des Glitterstifts stellt außerdem der Glitterstift für das Haar dar. Diese Stifte sind dann meist etwas flüssiger und eignen sich sehr gut, um glitzernde Effekte im Haar zu erzielen, indem man einige Haarsträhnen mit dem Glitter versieht.

Die Vor- und Nachteile von Glitterstift und Glittergel

Make-up mit einem Glittereffekt wird außerdem nicht nur als Glitterstift angeboten, sondern auch als Glittergel. Je nach Verwendung kann man hier für das entsprechende Produkt entscheiden und die Lippen, die Augenbrauen oder gar größere Hautflächen optimal in Szene setzen. Doch was für Vor- und Nachteile haben die Schmink-Utensilien mit Glitzer-Effekt eigentlich?

Die Vorteile

Der Vorteil von Glitterstiften und Glittergels liegt ganz klar im optischen Bereich. Denn sie sind ein absoluter Eyecatcher. Hat man den Glitzer aufgetragen, kann man sich sicher sein, dass man der Mittelpunkt der Party oder Veranstaltung ist. Denn Glitter fällt sofort auf.

Einen Glitterstift benutzt man dabei für feine Linien und kleine Flächen, die effektvoll verziert werden sollen. Das Glittergel hingegen kann großflächiger aufgetragen werden und findet daher meist seinen Einsatzort am

  • Arm,
  • Bein,
  • Dekolleté oder
  • ähnlichen Stellen.

Die Nachteile

Die Nachteile der beiden Produkte werden hauptsächlich

  • Allergiker und
  • Menschen mit empfindlicher Haut

zu spüren bekommen. Denn der Glitter besteht aus festen Partikeln, die die Poren der Haut verstopfen können. Dies kann bei empfindlicher oder unreiner Haut zu Rötungen oder der Bildung von Pickeln führen.

Die Haut gründlich reinigen und pflegen

So verhindern Sie Hautreizungen durch den Glitterstift
Nachteilen des Glitterstiftes vorwirken

Trägt man den Glitter zudem großflächig auf die Haut auf, kann diese nicht mehr richtig atmen und trocknet leicht aus. Um hier einen Schaden an der Hautoberfläche zu vermeiden, sollte das Glittergel oder der Glitterstift nach dem Einsatz sehr gründlich von der Haut entfernt werden.

Pflegt man die Haut zusätzlich mit einer Lotion oder einer wohltuenden Creme, relativieren sich die Nachteile beider Produkte sehr schnell wieder. Wer trotz alledem Bedenken hat, sollte einfach im Vorfeld einen Verträglichkeitstest machen. Wie das geht, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Das Glitter sollte am Abend gründlich von der Haut entfernt werden
Das Glitter sollte am Abend gründlich von der Haut entfernt werden

Darauf sollten Allergiker bei Glitterstiften achten

Es gibt viele Produkte, die auch für Allergiker oder bei empfindlicher Haut geeignet sind. Man sollte nur bereits beim Kauf und vor der ersten Anwendung einiges beachten. Das gilt natürlich auch bei Glitterstiften.

Auf die Inhaltsstoffe achten

Wenn die Haut allergisch auf diverse Inhaltsstoffe reagiert, muss man vor dem Auftragen eines solchen Glitterstiftes die Inhaltsstoffe genauestens nachlesen. Sollten diese nicht auf der Verpackung des Stiftes vermerkt sein, kann man sie auf den Internetseiten der Hersteller nachlesen oder erfragen. Denn jeder Hersteller ist verpflichtet, die verwendeten Substanzen öffentlich zu machen.

Einen Verträglichkeitstest durchführen

Weist der gewählte Glitterstift keine für einen gesundheitsschädlichen Inhaltsstoffe auf, kann ein weiterer Vorabtest eine 100%ige Sicherheit bringen. Einfach ein wenig Glitterstift auf eine unauffällige Stelle auftragen und einwirken lassen. Sollte sich innerhalb von 24 Stunden keine allergische Reaktion zeigen, kann der Stift problemlos angewendet werden.

Um allergische Reaktionen zu vermeiden immer einen Verträglichkeitstest durchführen
Um allergische Reaktionen zu vermeiden immer einen Verträglichkeitstest durchführen

Die Haut vorbereiten

Zudem kann man die Haut auf den Glitterstift vorbereiten. Eine gründliche Reinigung und ein wenig pflegende Lotion können helfen, dass die Haut nicht allergisch reagiert.

Nach der Entfernung des Stiftes von der Haut sollte dann, wie bereits erwähnt, ebenfalls eine pflegende Lotion oder Creme aufgetragen werden. Dies verhindert spätere Hautirritationen.

Eine pflegende Creme kann nach der Anwendung von Glitter Wunder wirken
Eine pflegende Creme kann nach der Anwendung von Glitter Wunder wirken

Lesen Sie im Folgenden außerdem Näheres dazu, wann und wie man Glitterstifte einse

tzt..

Wann Glitterstifte eingesetzt werden

Weil Glitzerstifte nicht nur farbig und in verschiedenen Farbtönen erhältlich sind, sondern auch besonders auffallend sind, werden sie als Ergänzung zum herkömmlichen Make-up eingesetzt - und zwar immer dann, wenn ein spezielles Highlight im gesamten Erscheinungsbild gewünscht ist

.

Die richtigen Anlässe

Glitterstifte werden vor allem zu Anlässen eingesetzt, bei denen ein stylisches Outfit und ein angesagtes, im Trend liegendes Erscheinungsbild gewünscht sind. Dementsprechend werden sie gerne verwendet, wenn es zu einer Party beispielsweise in eine Diskothek geht. Denn mit Hilfe eines solchen Schminkstiftes kann man das Make-up noch zusätzlich aufwerten und für einen auffälligeren Look sorgen.

Zu einem solchen Anlass kann ein Glitterstift dann

  • auf den Lippen,
  • als Ersatz für einen Lidschatten über den Augen,
  • oder auch auf den Wangenknochen

eingesetzt werden, wo der Glitzer dann für einen besonderen Effekt sorgt. Ebenso kann man ihn jedoch auch auf dem Dekolletee einsetzen und dieses auf diese Weise zu einem tollen H

ingucker machen.

Als glitzernde Ergänzung

Ebenso werden Glitterstifte jedoch auch häufig in Kombination mit funkelnder Kleidung eingesetzt, denn trägt man bereits ein glitzerndes Top oder ähnliches, ist es in der Regel besonders empfehlenswert, wenn man beispielsweise auch im Gesicht für einen gli

tzernden

Blickfang sorgt.

Tipps zur Anwendung von Glitterstiften

Damit der Glitzer aber auch wirklich zum positiven Eyecatcher wird und nicht zu einer visuellen Beleidigung für jeden Betrachter mutiert, sollte die Anwendung dieser Stifte sehr bedacht erfolgen. Ein harmonisches, aber nicht zu aufdringliches Gesamtbild

sollte das Ziel sein.

Tipps zur Anwendung bei heißen Temperaturen

Im Sommer neigt auch ein Glitterstift dazu, seine Konsistenz den sommerlichen Temperaturen anzupassen. Er wird weich und lässt sich nicht mehr präzise auftragen. Dies ist allerdings wichtig, wenn er zum Beispiel auf den Lippen oder den Augenlidern zum Einsatz kommen soll.

Hier lohnt es sich, den Stift vor dem Einsatz einfach kurz in den Kühlschrank zu legen. Die Konsistenz verbessert sich dadurch und auch das Ziehen feiner L

inien ist wieder möglich.

Entfernen des Glitterstiftes

Zum Entfernen des Glitterstiftes sollte man ein ölhaltiges Tuch nehmen. Der Glitter bleibt im Tuch hängen und verschmiert nicht auf der Haut. Und auch das Handtuch bleibt frei von Glitter und Glitzer.