Augenfarbe, Farbtyp und Outfit: Wie das Augen-Make-Up zum Typ passt

Auswahl an Lidschatten in verschiedenen Farben mit Applikator

Welche Lidschattentöne zu welcher Augenfarbe passen und wie das Augen-Make-Up zum Typ und Outfit harmoniert

Schminken will gelernt sein. Besonders rund um die Augenpartie kann sehr schnell ein Fauxpas geschehen. Deshalb ist es ratsam, einigen Regeln im Umgang mit der passenden Farbe des Lidschattens zum Farbtyp, dem Outfit und der Augenfarbe zu folgen. Wissen Sie, welche Farbe komplementär zu ihrer Augenfarbe im Farbkreis steht? Nein? Haben Sie gar zwei unterschiedliche Augenfarben? Dann lesen Sie am besten hier weiter.

Die eigene Augenfarbe als Anhaltspunkt

Ein wichtiger Anhaltspunkt für die Auswahl der richtigen Lidschattenfarbe für das Augen-Make-up ist zunächst die Augenfarbe. Wählt man eine Komplementärfarbe zur Augenfarbe, so liegt man goldrichtig. Als Komplementärfarben werden in Goethes Farbkreis die Farben bezeichnet, die sich gegenüber liegen.

Der Vorteil an der Verwendung der Komplementärfarbe liegt darin, dass sie die natürliche Augenfarbe vertieft. Sie intensiviert die Farbe der Augen ganz einfach dadurch, dass die Gegenfarbe sie besonders strahlen lässt.

Grüne Augen

Grüne Augen schminkt man am besten mit

  • braunen,
  • grauen oder
  • grünen

Lidschatten. Hier ist darauf zu achten, dass die Töne des Lidschattens nicht zu warm sind. Ansonsten eignen sich für grüne Augen

  • ein leichtes Rosé,
  • ein Pink,
  • ein Violett oder
  • ein rötlicher Ton.

Diese bringen das Grün in den Augen perfekt zum Leuchten.

Lidschatten für den Herbst - Mit diesen Farben betont man grüne Augen besonders gut

Grüne Augen und leerer Blick
eyes © Wojciech Gajda - www.fotolia.de

Grüne Augen sind nicht sehr häufig und sollten deswegen, wenn vorhanden, unbedingt betont werden. Nur rund zwei Prozent der Weltbevölkerung hat wirklich grüne Augen. Ihren Trägern und Trägerinnen wird zugeschrieben, tiefgründig, geheimnisvoll und gesellig zu sein.

Doch wie hebt man diese seltene Farbe ideal hervor? Das hängt nicht nur von der Iris, sondern ein wenig auch von der Haut- und Haarfarbe ab. Generell passen Erd- und Brauntöne sowie Nude und Rot besonders gut zu grünen Augen. Wer dazu einen dunklen Teint und keine roten Haare hat, der darf auch zu goldenem Lidschatten und Lidstrich greifen.

Da grüne Augen schön hell leuchten, sind Smokey Eyes für den Abend ein idealer Kontrastpunkt. Nicht gut geeignet sind hingegen Blautöne, denn ihre Kälte wirkt in Kombination nicht gut mit grünen Augen.

Tolles Make-Up für grüne Augen - Mit diesen Farben betont man die Iris ideal

Nahaufnahme grünes Auge einer jungen Frau, Blick nach oben, Foto von Seite
oeil en gros plan © philippe Devanne - www.fotolia.de

Grünäugige Frauen werden häufig beneidet.

Betonung durch warme Farben und Lilatönen

Doch wenn es um das Make-Up geht, sind viele von ihnen ratlos. Besonders die Lidschattenfarben sollten sorgfältig ausgewählt werden, damit die Augen wirklich leuchten. Das geht besonders gut mit warmen Erdtönen und dunklem Orange. Doch auch die derzeit so angesagten Lila- und Fliederfarben passen sehr gut zu einer grünen Iris.

Ausführung von Smokey-Eyes mit verschiedenen Abstufungen

Farbiges Smokey-Eyes in abgestuften Lilatönen wirken zum Beispiel umwerfend. Dazu wird eine helle Grundierung aufgetragen und dann verschiedene Lilafarben von hell nach dunkel auf das bewegliche Lid gegeben. Die dunkelste Farbe kommt dabei in die Nähe des Wimpernkranzes. Dazu passt schwarze Mascara.

Am besten benutzt man ein Lidschatten-Set, da hier die verschiedenen Farbtöne bereits perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Make-Up-Tipps für grüne Augen - So bringt man das Gesicht zum Leuchten

Nahaufnahme schwarz weiß, rechtes Auge in leuchtendem Grün schaut nach rechts oben
envious eye © Glenn Jenkinson - www.fotolia.de

Grüne Augen sind selten und ziehen deswegen umso mehr alle Blicke auf sich. Da wäre es schade, wenn man diese Merkmale nicht richtig betont.

Für das Make-Up wählt man am besten Lidschatten aus, die Komplementärkontraste mit der Augenfarbe ergeben. Dazu gehören Rot und Pink, aber auch Erdtöne wie Ocker, Beige und Braun. Auch bei Kajal und Mascara kann es sehr gut wirken, wenn man nicht zum harten Schwarz greift, sondern zu einem satten, warmen Braun. Das bringt die Augen zum Strahlen.

Blau, Grün und Türkis sind jedoch in jedem Fall ein No-Go. Egal ob bei Lidschatten, Kajal oder Mascara - in Kombination mit grünen Augen wirken diese Farben kalt und lassen die Augen optisch verschwinden. Bei grünen Augen gilt einmal mehr, was auch sonst für das Make-Up gilt, weniger ist mehr.

Blaue Augen

Blaue Augen niemlas mit blauem Lidschatten betonen
Blaue Augen niemlas mit blauem Lidschatten betonen

Wer blaue Augen hat, der greift am besten zu

  • Kupfer-,
  • Apricot- oder
  • Rosetönen.

Denn diese bringen blaue Augen richtig zum Strahlen. Blaue Augen betont man außerdem besonders gut, wenn die Farbe Gelb ins Spiel kommt. Dazu einen weißen Kajal und die Augen strahlen wie ein Saphir. Wer sich nicht an ein Gelb heran traut, kann auch

  • ein sicheres Braun,
  • Beige oder
  • Karamell

wählen. Jedoch niemals bei blauen Augen einen blauen Lidschatten zum Einsatz kommen lassen. Die Farben würden sich überdecken und von den wunderschönen blauen Augen sieht man nichts mehr.

Braune Augen

Die Komplementärfarbe zu Braun ist Blau. Braune Augen setzt man also mit hellen Grau- oder Blautönen optimal in Szene. Diese unterstreichen den warmen Charakter der Augenfarbe und geben ihr etwas Sinnliches.

Auch die berühmten Smokey Eyes passen bei braunen Augen perfekt. Gibt man dann noch etwas Kajal auf das Unterlid, ist der Auftritt perfekt. Für eine wilde Partynacht könnte man auch einfach mal zu einem silbernen Lidschatten greifen. Die Augen werden mit der Partybeleuchtung um die Wette funkeln.

Feeling blue: Make-Up in Blautönen

Der Schminktrend des Sommers erinnert an Meer, Pool und blauen Himmel

Blonde Frau mit bunten Wimpern, Lidschatten und bunten Nägeln
Blond Girl © dancerP - www.fotolia.de

Aquatische Töne haben im Sommer traditionell Hochkonjunktur: Kein Wunder, schließlich erinnern die Farben an erfrischende Bäder im Meer oder wahlweise im Hotelpool - und natürlich an den strahlend schönen, wolkenlosen Sommerhimmel. In diesem Jahr wird der immergute Trend noch ein wenig verschärft: Zum Beispiel mit Lippenstift in sattem Royalblau.

Nuancen und Anwendungsgebiete

Wer sich dieses modische Statement nicht gleich zutraut, der kann natürlich auch eine Nummer kleiner anfangen. Denn zum einen gibt's mit Nuancen wie

  • Türkis,
  • Aqua- und
  • Pastellblau

genügend Alternativen, die sowohl als Lidschatten oder Kajal wie auch zum Beispiel als Nagellack für tolle Akzente sorgen. Zum anderen können Sie den Trend aber auch mit einer transparenten Lippenstiftfarbe ausprobieren - oder ganz auf aquatisches Augen Make-Up ohne Lippenblau setzen.

Funkelnde Akzente

Nur einen Hauch Meeresbrise schminken? Dann setzen Sie doch auf funkelnde Akzente wie blauen Flitter oder türkis-schimmernde Glittercreme. Einfach auf das ungeschminkte Gesicht auftragen und so zum Beispiel Wangen oder Augenlider zum Funkeln bringen!

Kreative Schminktipps für zweifarbige Augen

Von zweifarbigen Augen spricht man, wenn in einem Auge zwei Augenfarben auftauchen. Der Fachbegriff ist Iris-Heterochromie. Dabei kann es sich um einen Ring handeln, der andersfarbig als die Iris ist, oder ein schräg verlaufendes Segment, das sich von außen bis zur Mitte der Iris hinziehen kann. Aber auch Leberflecke können als dunkle Punkte im Auge auftauchen.

Besonders selten sind zwei unterschiedliche Farben in jedem Auge, dabei kann zum Beispiel das eine Auge blau oder grün und das andere braun sein. Bereits von Geburt an ist die Augenfarbe grob ersichtlich, ganz ausgeprägt sind die Farben erst mit sechs Jahren.

Bedingt durch die Gene sind die Augen unterschiedlich stark pigmentiert, wodurch die Augen an einigen Stellen heller oder dunkler sind.

Schminktipps

Wenn einem die Natur schon etwas Besonderes mitgibt, sollte man es auch selbstbewusst zeigen. Zweifarbige Augen gehören zweifelsfrei dazu. Frauen mit außergewöhnlichen Augen sollten diese Besonderheit beim Augen-Make-up deutlich hervorheben und nicht kaschieren.

Am einfachsten ist es, zweifarbige Augen mit einem schwarzen Kajal und Eyeliner zu umranden und die Wimpern mit einem schwarzen Mascara kräftig tuschen. Die Augen kommen besonders gut zur Geltung, wenn vorher ein heller Lidschatten aufgetragen wird.

Den Lidschatten auch im inneren Winkel des Auges und unter dem Wimpernkranz auftragen. Der Lidschatten kaschiert Rötungen und hellt die Augen auf, wodurch die besonderen Augenfarben noch besser sichtbar werden.

Die richtige Farbwahl

Frauen mit zweifarbigen Augen sollten Mut zeigen und ihre Besonderheit beim Augen-Make-up noch betonen, der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Selbstverständlich können Frauen mit zweifarbigen Augen auch ein farbiges Augen-Make-up verwenden. Nude- und Lila-Töne passen zu nahezu jeder Augenfarbe und sind daher besonders gut für zweifarbige Augen geeignet.

Hierfür wird ein Lidschatten im hellen Lilaton auf dem beweglichen Lid aufgetragen und nach oben hin ausschattiert. Einen etwas dunkleren Lilaton, der am Wimpernkranz auftragen wird, öffnet das Auge. Nun noch ein Kajal in sehr kräftigem Lila und das Tuschen der Wimpern vollendet das Augen-Make-up.

Tipp: Frauen, die einen Farbton in ihrem Auge hervorheben wollen, wählen einen Lidschatten in identischer Farbe. Ist ein Auge zum Beispiel blau und das andere braun und es wird ein blauer Lidschatten verwendet, kommt der Hingucker der zweifarbigen Augen besonders stark zur Geltung.

Die Farbtypen

Damit die Farbe auch zu Ihrer Erscheinung passt, sollte die Farbe ihrem Farbtyp entsprechen:

  • Dem Herbsttyp und dem Wintertyp stehen beispielsweise alle warmen Farben,
  • dem Frühlingstyp und dem Sommertyp vor allem Farben mit einem kalten Unterton.

Natürlich müssen die gewählten Farben für das Augen-Make-up auch zum Farbtypen passen. Das ist jedoch keine große Schwierigkeit, da wir heute aus einer Vielzahl von verschiedenen Lidschattenfarben wählen können. Besonders wichtig ist der Farbton, wenn sie einen Lidschatten verwenden, der einen metallischen Effekt hat. Hier gilt:

  • kalte Töne wie Silber und Platin passen am besten zum Frühlings- und Sommertyp und
  • die warmen Metallfarben Kupfer und Gold passen am besten zum Herbst- und Wintertyp.

Der Test: welche Farben sind die richtigen für Sie?

Ein gutes Make-up passt zum Farbtyp seiner Trägerin. Wie wichtig Farben für die Erscheinung einer Person sind, können Sie mit einem einfachen Versuch selbst herausfinden.

Dazu benötigen sie nur Seidentücher in unterschiedlichen Farben und einen Spiegel. Nun stellen Sie sich vor den Spiegel und drapieren die Seidentücher abwechselnd so um den Hals, dass sie das Gesicht einrahmen.

Schnell werden Sie feststellen, dass es Farben gibt, die Sie strahlen und um Jahre jünger erscheinen lassen. Im Gegensatz hierzu gibt es auch Farben die sie müde und abgespannt erscheinen und um Jahre altern lassen.

Verwenden Sie Farben, die zu Ihrem Typ passen, ist es ein leichtes ein Tages-Make-up zu schminken, das Ihren Typ ideal unterstreicht. Dagegen führen Farben, die nicht zu Ihnen passen dazu, dass erste Fältchen und jede Unebenheit der Haut unvorteilhaft betont werden.

Lidschatten und Co. für jede Augenfarbe

Palette mit verschiedenen Lidschatten, darüber Pinsel
eye shadows with brush © Sergej Razvodovskij - www.fotolia.de

Was darf´s denn heute sein? Ein Lidstrich in Knallgrün, ein Lidschatten in funkelndem Aquablau? Die Auswahl an tollen Make-Up Farben für die Augen ist jetzt so groß wie nie - und angesagt sind die farbigen Produkte ebenfalls.

Neben den Klassikern Schwarz, Grau und Braun liegen jetzt auch Grün- und Blautöne, aber auch Nuancen wie Rot, Weiß oder Violett voll im Trend. Doch welche Töne stehen welcher Augenfarbe?

Der Geheimtipp der Komplementärfarben

Grundsätzlich: Die genannten Klassiker Schwarz und Grau können bei wirklich jeder Augenfarbe getragen werden - das gilt sowohl für Lidschatten als auch für Kajal, Eyeliner und Co. Darüber hinaus gibt es aber einige Farben, die bestimmten Augenfarben besonders gut stehen.

Gemäß dem Gesetz der Komplementärfarben strahlen zum Beispiel grüne Augen mit roten Tönen besonders schön. Ob knalliges Orange, zartes Apricot oder angesagtes Lilac - alle Farben aus dem Rot- und Violettspektrum stehen Frauen mit grünen Augen hervorragend.

Geheimnisvoll wirken außerdem Brauntöne, die mit Metallicpartikeln versetzt sind. Und auch ein richtig sattes Marinblau bringt grüne Augen zum Funkeln.

Braune Augen bieten ebenfalls vielfältige Stylingmöglichkeiten: Besonders kühle Violett- und Blautöne sind eine tolle Wahl. Für den Abend darf es dann gern ein geheimnisvolles Augen Make-Up in dunklen Farben sein - gern mit ordentlich Metallic-Elementen versetzt. Hände weg allerdings von Rottönen, die schmeicheln braunen Augen leider überhaupt nicht!

Für blau und grau ist alles möglich!

Blaue oder blaugraue Augen können (fast) alle Lidschattenfarben tragen. Allerdings wirkt Ton in Ton bekanntlich oft öde - es gibt also spannendere Farben als Blau!

Zum Beispiel Rot, Violett oder Apricot. Auch Braun, Nudefarben sowie alle Metallictöne sind eine gute Wahl. Einen außergewöhnlichen Akzent setzen Eyeliner und Co. in Weiß - die stehen Frauen mit blauen Augen besonders gut!

Wie das Augen-Make-Up zum Outfit passt

Für einen perfekten Look ist es besonders wichtig das alle Komponenten der Gesamterscheinung zueinander passen. Unangenehm fallen beispielsweise Schuhe auf, die nicht zur Handtasche passen oder etwa eine Lippenstiftfarbe, die aus den Farben der Kleidung hervor sticht.

Outfit und Make-up

Deswegen sollte ein Outfit immer gut mit den Farben des Make-ups harmonieren. Doch so einfach gelingt dies oft nicht, weil viele Menschen Probleme haben die passenden Farben für ein Augen-Make-up auszuwählen. Leider wird man auch in Drogerien und Parfümerien zu diesem Thema selten gut beraten.

Denn die meisten Kosmetikerinnen und Verkäuferinnen sind darauf geschult den Farbtyp des Kunden zu analysieren und aufgrund dessen bestimmte Farben zu empfehlen.

Ein Beispiel

Dies kann aber schwerwiegende Folgen haben, man stelle sich nur einmal das folgende Szenario vor: Eine Frau mittleren Alters möchte zu einem Bewerbungsgespräch gehen, als passendes Outfit wählt sie einen Hosenanzug in einem aktuellen Beerenton.

Die Frau hat mittelblondes Haar, relativ helle Haut und blaue Augen. Eine Kosmetikerin würde sich nun auf die Augenfarbe konzentrieren und ihr für das Augen-Make-up eine Komplementärfarbe zu Blau empfehlen. In unserem Beispiel hätte die Verkäuferin hier beispielsweise die Wahl zwischen Apricot und Braun. Vor allem Apricot würde in absoluter Disharmonie zu der Farbe des Outfits stehen.

Man stelle sich nur einmal ein helles Orange mit einem Beerenton, die ja in den Farbbereich von Lila fallen, vor. Mit einer Empfehlung für Braun wäre die Kosmetikerin auf der richtigen Seite, leider sieht dieser Ton zu Beerenfarben sehr langweilig aus.

Um die richtige Farbe für Ihr Augen-Make-up zu ermitteln, orientieren Sie sich also am besten auch stets an der Kleidung, die Sie tragen werden. Es sieht immer besonders harmonisch aus, wenn sich ein Farbton der Kleidung im Augen-Make-up wiederholt.

Tipp: Wünschen Sie metallische Reflexe im Lidschatten, so sollten Sie sich außerdem bei der Auswahl an der Farbe des Materials orientieren, das der Schmuck hat, den Sie tragen werden.

Grundinformationen und Tipps zu Augen-Make-up

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: eyeshadow © Lori Martin - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: starring © martin schmid - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema