Was trägt Frau am besten zum Winterkleid?

Schwarzer Lackstiefel mit hohem Pfennigabsatz und Spitze

Kleider sind auch in der kalten Jahreszeit sehr beliebt und lassen sich wunderbar winterlich kombinieren

Viele Damen möchten auch in der kalten Jahreszeit nicht auf Kleider verzichten. Winterkleider sind in diesem Fall die Lösung. Meist bestehen sie aus eher groben Materialien - wie Wolle oder grober Baumwolle - und bestechen durch ihren femininen Schnitt und ihre klassische Eleganz. In Kombination mit einer Strumpfhose oder Leggings und passenden Schuhen sorgt ein Winterkleid für wohlige Wärme und gleichzeitig für zeitlose Eleganz.

Saisonfarben

Modetrends sind vergänglich - jede Saison hat ihre eigenen Farben und Kleidertrends. Die Winterfarben dieser Saison sind eindeutig:

  • Petrolium,
  • tiefes Nachtblau und
  • verschiedene Grautöne.

Aber auch fröhliche Farben wie Orange trifft man durchaus an. Egal, wo man hinschaut, diese Farben dominieren die Wintermode definitiv und wirken äußerst edel. Auch Winterkleider sehen in diesen Farben sehr schön aus.

Farben gekonnt kombinieren

Wem diese Farbtöne nicht zusagen, der greift am besten zu klassischem Schwarz oder Weiß und setzt auf farbige Accessoires. Dabei sollte man unbedingt darauf achten, dass man nicht zu viele Farben kombiniert. Besser ist es, alle Accessoires in einem Farbton zu wählen, dies macht das Outfit stimmig.

Diese Saison sind vor allem Ton in Ton Kombinationen sehr angesagt. Man sollte also nicht zu viele Farben mixen, sondern eher auf einen Farbton setzen und diesen - eventuell in verschiedenen Nuancen - durch das ganze Outfit durchziehen.

Accessoires und Beinkleider

Kombinieren Sie Ihr Winterkleid mit

  • einem flauschigen Schal,
  • einer Fake-fur-Weste,
  • einem tollen Armreif und/oder
  • einer auffälligen Kette

und schon werden Sie zum Hingucker.

Ein Gürtel peppt den Look auf

Ein breiter Gürtel zaubert eine Wespentaille und unterstreicht die weibliche Silhouette, was besonders großen und schlanken Frauen sehr entgegenkommt. Wer nicht so groß gewachsen ist und auch nicht ganz so schlank, kann mit einem trendigen Gürtel die Figur optisch schmaler machen.

Der Gürtel ist auch in der Wintermode ein wichtiges Accessoire, denn ohne breiten Gürtel geht es nicht mehr. Mit einem trendigen Gürtel wird die Mitte des Körpers betont, was besonders beim Tragen eines Winterkleides vorteilhaft ist.

Verschiedene Trage- und Gürtelvarianten

Die schicken Gürtel müssen zum Winterkleid nicht zwingend in der Taille getragen werden, sehr ansprechend wirken sie auch beim lockeren Tragen auf der Hüfte. Die Hersteller haben sich auf diesen Trend eingestellt und fertigen spezielle Hüftgürtel, die perfekt sitzen.

Ein schlichtes Winterkleid sieht mit unterschiedlichen Gürteln jedes Mal anders aus. Die Auswahl an Gürteln ist nahezu unbegrenzt. Es gibt sie in Leder, Leinen, Lack, Stoff oder auch aus Satin. Auch die Gürtelschnallen sind zum Teil wahre Hingucker, dabei kann der Gürtel unterschiedliche Farben haben, ja sogar mehrfarbig sein.

Zu jedem Winterkleid und unterschiedlichen Anlässen gibt es den passenden Gürtel in schmal bis breit. Für den Alltag und im Berufsleben darf er etwas dezenter sein, für den großen Auftritt am Abend eignen sich glänzende Gürtel mit Nieten und Pailletten besonders gut.

Winterkleid in Kombination mit Strumpfhose

Eine klassische Kombination ist folgende: Unter dem Winterkleid wird einfach eine dicke Strumpfhose getragen. Diese schützt optimal vor kalten Beinen und es gibt sie heutzutage auch schon in vielen Farben und mit trendigen Mustern.

Besonders hübsch ist es, wenn die Farbe der Strumpfhose mit der Farbe der Accessoires abgestimmt wird, so ergibt sich ein stimmiges Outfit.

Lässige Leggings

Wer keine Strumpfhosen mag, greift am besten zu Leggings. Diese sind bereits seit geraumer Zeit wieder modern und sowohl im Sommer, als auch im Winter an trendigen Damen zu sehen.

Es gibt sie in den verschiedensten Designs und Materialien.

Ist Ihr Winterkleid auffällig, eignen sich am besten einfärbige Leggings und einfache Stiefel. Dazu ein paar passende Accessoires und fertig ist Ihr topmodernes feminines Winteroutfit.

Passende Schuhe zu Winterkleidern

In Kombination mit einem Winterkleid kommen Stiefel am besten zur Geltung. Sie halten einerseits kuschelig warm und sehen toll aus.

Heutzutage gibt es bereits so viele verschiedene Varianten und Stiefel in allen Farben, dass für jeden Geschmack und für jedes Winterkleid etwas Passendes dabei ist.

Bestimmt haben auch Sie schon das eine oder andere Paar Stiefel zu Hause in Ihrem Schuhschrank. Wenn nicht, ist dies doch die optimale Gelegenheit, ein neues Paar zu erstehen, welches perfekt zu Ihrem Winterkleid passt.

Trendige Stiefel

Als Fußbekleidung eignen sich moderne Stiefel optimal. Sie spenden zusätzliche Wärme und sehen einfach super aus. Über einer Strumpfhose getragen ergibt sich so ein besonders elegantes Bild, das der Trägerin auf jeden Fall schmeichelt und die Blicke auf sie ziehen wird.

Natürlich gibt es verschiedene Varianten von Stiefeln, deshalb sind für jeden Geschmack und für jedes trendige Winterkleid die passenden Boots dabei. Probieren Sie einfach verschiedene Varianten aus und finden Sie Ihre Lieblingsstiefel zum Winterkleid.

Ugg Boots

Warme, mit Fell gefütterte Stiefel sehen nicht nur toll aus, sie halten auch noch warm. Dieses Jahr sind beispielsweise "Ugg Boots" wieder sehr modern. Diese Wildlederstiefel sind mit weichem Lammfell gefüttert und behaupten sich nun schon mehrere Jahre in der Modewelt.

Ursprünglich stammen sie aus Australien und sind relativ teuer. Doch man bekommt auch preiswertere Kopien in den Schuhläden. Es gibt sie in vielen Farben und einigen Varianten, doch gemeinsam ist ihnen, dass sie Ihre Beine einmalig warm halten und modisch top angesagt sind.

Schnürstiefel

Die etwas sportlichere Variante der Stiefeln sind Schnürstiefel. Ihr besonderes Markenzeichen ist, dass der ganze Schaft geschnürt werden kann und so jede Dame ihre eigene "Beinfreiheit" individuell anpassen kann. Je nach Vorliebe schnürt man die Stiefel fester oder eben nicht so fest.

Auch bei den Schnürstiefeln gibt es heutzutage schon unzählige Varianten. Sie können sich also sicher sein, das passende Paar zu Ihrem Winterkleid zu finden!

Hochhackige Stiefel

Besonders verführerisch und sexy wirken natürlich hochhackige Stiefel und Boots in der klassischen Farbe Schwarz. Zu einem Winterkleid sehen sie einfach wunderbar und sehr feminin aus - zudem zaubern sie tolle lange Beine.

Man sollte jedoch beachten, dass sie im Winter auf eisigen Gehwegen unter Umständen gefährlich werden könnten. Wer das Risiko jedoch auf sich nimmt, wird bemerken, dass ein Winterkleid in Kombination mit hochhackigen Stiefeln sowohl bei Damen, als auch bei Herren, besonders gut ankommt.

Sie sehen, Stiefel sind die optimalen Schuhe für Winterkleider!

High Heels als Blickfang

Wer es besonders sexy mag, kann zu einem Winterkleid natürlich auch High Heels tragen. Diese Schuhe mit einer Mindestabsatzhöhe von etwa 9,5 cm wirken edel und verführerisch zugleich und machen aus Ihren Beinen einen Blickfang, der nicht nur Männerblicke auf sich ziehen wird.

Diese Schuhe eignen sich vor allem wenn man weiß, dass man sich vorwiegend in geschlossenen Räumen aufhält und keine langen vereisten Wege vor sich hat, denn High Heels erhöhen die Sturzgefahr besonders im Winter enorm.

Wie Sie sehen, gibt es einige tolle Möglichkeiten, Ihr Winterkleid aufzupeppen und so auch im Winter feminin und elegant zu wirken.

Grundinformationen und Tipps zu Winterkleidern

  • Was trägt Frau am besten zum Winterkleid?

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: domina-leder-stiefel © Falco - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema