Trachten

Trachtenmode im romantischen Landhausstil

Traditionelle Kleidung ist regional sehr verschieden. Im Zuge der Landhausromantik wird das Trachtenkleid immer beliebter, aber auch Lederhosen und sogar Kilts sind edle Designerstücke geworden.

Reihe von Männern in Lederhosen und weißen Kniestrümpfen
In Reih und Glied © lagom - www.fotolia.de

Die Trachtenbekleidung hat ihren festen Platz im großen modischen Gesamtgefüge - doch was genau versteht man unter Trachten? Wo hat dieser Kleidungsstil seinen Ursprung? Die Bezeichnung "Tracht" leitet sich von althochdeutschen "Traht" und dem niederdeutschen "Dracht" ab und bezog sich ursprünglich auf das, was eben gerade getragen wurde. Da dies besonders in früheren Zeiten regional und saisonal stark variierte, entwickelte sich daraus der Oberbegriff für historische oder traditionelle Kleidungsstücke, die typisch für eine Region, ein Land oder bestimmte Volksgruppen sind.

Geschichte und Formen

Die ersten bäuerlichen Trachten entstanden bereits im 15. Jahrhundert, zu den bekanntesten Trachtenformen gehören zum Beispiel

  • der schottische Kilt
  • der indische Sari
  • die bayerische "Krachlederne"
  • die sorbischen Schürzen und Hauben sowie
  • der japanische Kimono.

Trachten in Deutschland

Speziell in Deutschland waren Trachten stets ein Symbol des sozialen Status, manchmal auch einer Trauerstufe; oft gehören sie untrennbar zu bestimmten Anlässen oder Konfessionen.

Die Qualität, der Umfang des Stoffes und die Menge der Knöpfe ließen auf den Reichtum und die soziale Stellung des Trägers schließen, bestimmte Haubenformen auf den Personenstand der Trägerin. Farben und Muster waren einzelnen Landstrichen oder Orten zugeordnet, man unterschied in Festtags- und Alltagstrachten.

Heute gestattet sich die so genannte Landhausmode starke Anleihen beim Trachtendesign und verwendet zahlreiche Details, um einen ländlich-romantischen Look zu präsentieren. Mieder- und Dirndlschnitte kommen ebenso zum Einsatz wie rustikale Stoffe, zum Beispiel Grobleinen und gestärkte Baumwolle. Florale Stickereien, Hirschhornknöpfe, Lederjanker und Gamsbart-Hüte machen das rustikale Outfit perfekt.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Trachten

Allgemeine Artikel zum Thema Trachten

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen