Mit welchen Oberteilen und Schuhe sich Röcke am besten kombinieren lassen

Welche Frau kennt das Problem nicht: Zum neuen Rock ist es schwer, die passenden Kombinationspartner zu finden. Es passt einfach kein Oberteil und kein Schuh, obwohl Kleider- und Schuhschrank gut gefüllt sind. Die einen haben die falsche Form, die anderen die falsche Farbe. Die nächsten sind zu sportlich oder zu sexy und die übernächsten passen nicht zur Jahreszeit. Wir bringen Licht ins Dunkle!

Von sportlich bis sexy - die besten Kombinationspartner für enge und weite Röcke

Das richtige Oberteil finden

Endlich ist der perfekte Rock gefunden, er hat die richtige Länge und der Sitzt ist auch perfekt. Zuhause angekommen stellt sich so manche Frau die Frage: Welches Oberteil kann ich zu meinem neuen Rock am besten kombinieren? Wer sich modisch und stilsicher kleiden möchte, sollte gewisse Regeln beachten, die hier einmal zusammengefasst sind.

Achten Sie auf Material und Farbe

Bei jeder Kombination spielen die Materialien eine entscheidende Rolle. Zu einem Woll- oder Cordrock würde wohl niemand ein Sommertop tragen und zu einem leichten Sommerrock sieht ein Wollpulli äußerst fragwürdig aus.

Auch bei der Farb- und Musterwahl ist Vorsicht geboten. Zu einem gemusterten Rock sollten die Oberteile eher schlicht, eventuell mit kleinen Applikationen sein. Ein Karomuster niemals zu Streifen. Die Farben sollten aufeinander abgestimmt sein oder in einem angenehmen Kontrast stehen.

Passende Oberteile zu Jeansröcken

Als Freizeitrock Nummer eins gilt immer noch der beliebte Jeansrock. Er kann im Sommer kurz und im Winter lang geschnitten sein. Zu einem Jeansrock passt immer ein

Jeansröcke eignen sich aber nicht nur als Freizeit-Outfit, sie lassen sich mit Jersey-Shirts oder verspielter Blusen zu einem traumhaften Ausgeh-Look aufwerten. Auch ein feiner Kaschmir-Pulli für die kalten Tage, in Kombination mit einem Jeansrock, sieht edel aus.

Passende Oberteile zu weiten Röcken

Ein Figur betonendes Shirt, ein enger Pulli oder eine taillierte Bluse lässt sich hervorragend zu einem Tellerrock oder Glockenrock kombinieren.

In diesem Winter sind Röcke der A-Linie absoluter Trend. Auch diese Form ist unten sehr weit ausgestellt und sollte immer mit einem engen Oberteil getragen werden. Zu solchen Röcken kann das schmale Oberteil auch in den Bund des Rocks gesteckt werden.

Zum Kaschieren des Übergangs, falls er nicht sauber aussieht, kann ein modischer Gürtel darüber getragen, für Abhilfe sorgen.

Passende Oberteile zu engen Röcken

Oberteil nach Rockweite
Die Auswahl des passenden Oberteil-Schnitts bezieht sich auf die Rockweite

Sehr schmal geschnittene Röcke, wie zum Beispiel ein Bleistiftrock, trägt man mit lockeren Oberteilen. Es darf aus einem schmeichelnden, weich fallenden Material sein. Mit einer schönen Bluse kombiniert ergibt der Look ein ideales Business-Outfit.

Für die Freizeit bieten kastenförmige Oberteile das Gegengewicht zum Bleistiftrock. Zu Röcken mit High-Waist-Schnitt, wo der Bund bis zu den Rippen reicht, passen wiederum nur eng anliegende Oberteile.

Wer mit einem Minirock sehr viel Bein zeigt, sollte am Oberteile mit seinen Reizen sparsam umgehen und kein tiefes Dekolleté wählen.

Welche Schuhe zu welchem Rock?

Die Auswahl an Schuhen ist nahezu unbegrenzt:

Die Vielseitigkeit der Schuhe reizt Frauen zum Kauf, denn mit ihnen kann Frau sich schnell, aber wirkungsvoll, verwandeln. Entweder sie kann elegant und schlicht wirken, locker und sportlich oder aufreizend und sexy daher kommen.

Worauf man achten sollte

Zum Rock passen unterschiedliche Schuhe, dabei kommt es entscheidend auf den Anlass an. Wichtige Faktoren sind auch:

  1. das Alter
  2. die Figur
  3. der Typ

Selbstverständlich spielt die Jahreszeit auch eine wichtige Rolle.

Ballerinas

Ballerinas passen zu allen Röcken gleichermaßen gut. Die trendigen Schuhe sind meistens sehr flach, dadurch sehr bequem und beliebt. Ballerinas werden sowohl von jungen Mädels als auch von reifen Frauen getragen und passen hervorragend zu weit schwingenden Röcken.

Leider strecken Ballerinas das Bein optisch gar nicht, darum sollten Frauen mit kräftigen Waden eher einen Schuh mit Absatz tragen.

Pumps

Zeitlos aber immer wieder schön sind die Pumps. Zu einem Rock der ideale Schuh und Moderenner überhaupt. Die eleganten Absätze werden in unterschiedlichen Höhen angeboten, von hohen High Heels bis hin zu bequemen halbhohen Absätzen, ideal für

Pumps passen zu jeder Rocklänge vom Minirock bis zu langen Röcken.

Sandalen

An warmen Tagen und beim abendlichen Ausgehen sind feine Sandalen angesagt wie nie. Mit wenig Leder dafür viel nackter Haut und einem leichten Rock werden die Beine zum Hingucker.

Je schmaler die Absätze, desto eleganter wirkt die Sandale am Fuß.

Stiefel und Stiefeletten

In der kalten Jahreszeit sollte auch das Schuhwerk der Witterung angepasst sein. Wärmende Stiefeletten oder Stiefel haben nun Hochsaison. Kombiniert mit einem langen Rock passen sie zum Gypsy- oder Western-Look.

Haben die Stiefel oder Stiefeletten eine elegante Spitze und hohe Absätze, wirken sie schick und sexy zugleich. Derbe Boots machen das Outfit lässig und rockig.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • frau im boot © martin schmid - www.fotolia.de
  • Schiefertafel Anhänger © stockpics - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema