Indian Balance

Bringt Körper und Geist in Einklang

Indian Balance kombiniert traditionelle, indianische Techniken mit modernen Bewegungs- und Atemübungen, um die Körperenergien und den Geist perfekt aufeinander abzustimmen. Neben dem Wellnessaspekt wird auch auf das Muskeltraining von Bauch, Beinen, Po und Rücken eingegangen. Die dafür entwickelte "Indians"-Musik hilft dabei, sich richtig zu entspannen.

7 Frauen auf Yogamatten, die Hände nach oben, ein Bein nach vorn, eins nach Hinten stehend
adult females in yoga class. © iofoto - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Indian Balance

Als Indian Balance bezeichnet man ein neuartiges Wellness-Workout. Es beruht auf indianischen Traditionen und dient der Entspannung. Dabei kommen Körperbewegungen zur Anwendung, die an Yoga erinnern.

Das spezielle Programm wurde von dem Physiotherapeuten Christian de May in Zusammenarbeit mit dem Mentaltrainer Damir K. Corell entwickelt, die sich dabei von den traditionellen indianischen Pow-Wow Tänzen inspirieren ließen.

Wirkung

Die verschiedenen Körperbewegungen helfen vor allem Frauen dabei,

  • ihre typischen Problemzonen zu aktivieren.

So

  • verbessert das exotische Fitness-Konzept Beweglichkeit, Kondition sowie Koordination

und strafft die Muskeln von

Darüber hinaus dient Indian Balance dem

  • Erlangen von Entspannung und Ruhe.

Die Dauer einer Indian Balance Sitzung liegt zwischen 60 und 90 Minuten. Das Fitnessprogramm eignet sich für jedermann, egal ob man Anfänger ohne Trainingserfahrung, Reha-Patient oder fortgeschrittener Sportler ist.

Ablauf und Bestandteile

Die Übungen beginnen stets mit einem Aufwärmprogramm und verlaufen ruhig und fließend. Eine Besonderheit von Indian Balance ist, dass während der Bewegungen traditionelle indianische Musik gespielt wird, was zu einer positiven Atmosphäre beiträgt. Vorgeführt werden die Übungen von einem ausgebildeten Trainer, der die Bewegungen langsam und übersichtlich darstellt, damit die Teilnehmer sich gut in diese einfühlen können.

Zu den Einheiten gehört zum Beispiel, dass die Teilnehmer sich gerade hinstellen, die Arme schwingen und sie dann ausbreiten. Anschließend wird tief eingeatmet und ein Schritt zurückgegangen. Mit fließenden Bewegungen führt man die Arme danach wieder nach vorne, wobei sich die Fingerspitzen berühren. Nach dem Ausatmen wird ein Schritt vorgegangen und die Übung wiederholt.

Es gibt noch zahlreiche weitere Indian Balance-Übungseinheiten, die sich ohne professionelle Hilfe allerdings nur schwer richtig erlernen lassen. Darüber hinaus ist es wichtig, Indian Balance regelmäßig zu betreiben, damit die Bewegungen sich positiv bemerkbar machen. In den meisten Fällen werden die Ergebnisse nach rund sechs Wochen sichtbar.

Da Indian Balance noch ein junges Fitnesskonzept ist, wird es in Deutschland bislang nur in einigen Wellnesseinrichtungen und Kurkliniken angeboten. Als Trainer fungieren zumeist Physiotherapeuten.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zur Indian Balance

Allgemeine Artikel zu Indian Balance

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen