Rosenblütenbad

Märchenhaft inmitten von Rosenblättern baden und entspannen

Beruhigende Inhaltsstoffe und der feine Duft der Rosenblüten verwöhnen Körper und Geist. Das Rosenblütenbad wirkt vor allem harmonisierend, antidepressiv und reinigend. Ohne großen Aufwand kann man sich ein Rosenblütenbad auch zu Hause gönnen.

Frau mit geschlossenen Augen in Badewanne mit Kerzen und Sektglas beim Rosenblütenbad mit Rosenblättern
Rosenblütenbad © Günter Menzl - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Rosenblütenbad

Das Rosenblütenbad ist einer der bekanntesten Bäder, die der vollkommenen Erholung dienen. Diese werde in Kurorten angeboten, können aber auch im häuslichen Bereich Verwendung finden.

Durchführung und Wirkung

Hierbei werden ca. 10 Rosenköpfe gezupft und in einen Liter Wasser eingelegt. Diese ziehen nun etwas mehr als ein halbe Stunde durch und werden anschließend ins Badewasser hinzugefügt. Die Wärme des Wassers setzt die Inhaltsstoffe der Rosenblätter frei.

Die Wirkung eines solchen Rosenbades ist vielfältig. Es wirkt

  • stimmungssteigernd
  • reinigend und
  • entspannend

durch das wohltuende Aroma. Es wirkt

  • allgemein lindernd und
  • entspannt die Muskulatur.

Weiterhin können Rosenöle eingesetzt werden, um das Aroma je nach Bedarf zu intensivieren und die Haut sanft zu pflegen. Die Dauer eines Bades beträgt ca. 30 Minuten, um einmal völlig abzuschalten und den Körper zu vitalisieren.

Viele Wellnessbereiche fügen solche Angebote an. Mit weiteren speziellen Zugaben von Wirkungsstoffen, können Sie ein Rosenbad genießen. Die Kosten belaufen sich auf um die 40€. Wer für Entspannung in den eigenen 4 Wänden sorgen möchte, kann durch Rosenöl und Rosenblätter relativ günstig ausspannen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zum Rosenblütenbad

Allgemeine Artikel zum Rosenblütenbad

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen