Südafrika: Haifisch tötet Badegast

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Tödliche Verletzungen nach einer Hai-Attacke erlitt ein 25-jähriger Schwimmer vor der südafrikanischen Küste. Der Hai fiel über den Badegast an einem Strand in Port St. Johns in der Provinz Ostkap her und fügte dem Mann tiefe Fleischwunden an Oberkörper, Armen und Beinen zu. Bei dem Angriff hatte sich der Raubfisch in seichtes Gewässer vorgewagt, als sich gerade zahlreiche Schwimmer im Wasser aufhielten.

In Port St. Johns kommt es häufig zu Hai-Attacken, die vereinzelt tödlich enden. So starben in den letzten sechs Jahren sechs Menschen nach Angriffen durch Haifische. Das Natal Sharks Board, eine Organisation, die Strandbesucher durch regelmäßige Hainetz-Kontrollen und Aufsichten vor Haiattacken schützt, hat sich auf die Suche nach den Ursachen gemacht und will demnächst eine Studie zu dem Thema veröffentlichen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu dieser News

  • 61 Bewertungen
  • 755 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?n=56987

Einsortiert in die Kategorien:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Bisswunden

Bullenhai greift Surfer an

Haiattacke vor der australischen Gold Coast: Ein Surfer stürzte während seines Wellenritts auf einen Haifisch, der daraufhin zuschnappte. Die ...