Knochenmarkbiopsie

Entnahme von Knochenmark zur Diagnose von Erkrankungen des blutbildenden Systems

Bei einer Knochenmarkbiopsie entnimmt der Arzt dem Patienten etwas Knochenmark aus dem Beckenkamm. Diese Untersuchung wird bei Verdacht auf eine Erkrankung des blutbildenden Systems veranlasst, zum Beispiel bei Verdacht auf Leukämie oder Blutarmut.

Periduralanästhesie, Narkosearzt setzt Spritze an
PDA © Stephan Morrosch - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Knochenmarkbiopsie

Im Knochenmark werden nahezu alle Blutzellen des menschlichen Organismus hergestellt. Daher lassen sich alle Erkrankungen, die das blutbildende System betreffen, sehr gut bei einer Untersuchung des Knochenmarks feststellen.

Anwendungsbereiche

Zu den Erkrankungen, die man anhand dieser Untersuchung feststellen kann, zählen zum Beispiel

Durchführung

Die spezielle Untersuchung, welche am Knochenmark durchgeführt wird, bezeichnet man mit dem medizinischen Begriff der Knochenmarkbiopsie. Die Biopsie an sich ist die Entnahme von Gewebeproben.

Bei der Knochenmarkbiopsie findet diese Entnahme hauptsächlich aus dem hinteren Beckenkamm des Patienten statt, aus dem der Arzt eine geringe Menge an Knochenmark entnimmt.

Diese Entnahme läuft wie folgt ab: Der Patient legt sich zumeist auf den Bauch oder auf die Seite mit angewinkelten Beinen. Der Arzt desinfiziert und betäubt dann die Stelle örtlich, welche punktiert werden soll.

Mit einer speziellen Nadel sticht der Arzt nun unter die Haut und durch die Knochensubstanz bis in das Knochenmark ein, um im Folgenden die Gewebeprobe zu entnehmen.

Komplikationen

Auch wenn die Knochenmarkbiopsie relativ ungefährlich im Gegensatz zu einigen anderen Punktionen ist, so kann es dennoch zu Nebenwirkungen wie zum Beispiel

kommen.

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
Erstellt am 22.03.2008
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Grundinformationen zur Knochenmarkbiopsie

Allgemeine Artikel zum Thema Knochenmarkbiopsie

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen